Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Iced Energy, 9. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Dezember 2009
    zuerst erstmal: ich hab vorher die SuFU genutzt und nix ähnliches gefunden

    Hallo an die RR-Hardware-Section :)

    da ich es satt habe, mir immer wieder neue externe Festplatten zu kaufen, wenn wieder alles voll ist und auch nicht meinen Heimrechner voll Festplatten stopfen will, hab ich mir gedacht mir ein Gehäuse zu bauen, in das ich mehrere HDDs einbauen kann.
    gut wäre sowas in diese richtung hier: >LINK<

    aber da mir der Preis zu happig ist, nur für ein Gehäuse mit Lüfter, Controllern und anderen kleine krimskrams, habe ich mir das "Projekt" vorgenommen, mir sowas selber zu bauen.

    Und da kommt ihr ins Spiel:
    hat jemand von euch sowas schonmal gemacht, oder weiß auf Anhieb was ich dafür alles brauche?

    es soll ein kleiner Rechner werden, der allerding keinerlei Bildausgabe braucht (außer vielleicht paar Kontroll-LEDs) es sollten 4 Platten rein passen und als Anschluss sollte das gehäuse dann USB, wenn nicht gar Firewire haben. gut wär es auch, wenn man jede Platte separat an/aus schalten kann.

    ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
    danke und liebe Grüße
    Iced.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 10. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    moin
    ich kann mir nicht vorstellen das das so einfach geht. wenn du vier paltten in eingehäude machen willst und diese einzeln an und aussschalten möchtest brauchst du ja vier sata->usb controler wie si in den externen hdd-gehäusen sind. folglich brauchste auch vier usb-kabel und vier mal stromanschlüße. der gewonnen effekt is ja nur das alle 4 platten in einem gehäuse sind jedoch nicht mit einem kabel zugänglich.
    wenn du sowas wie nen kleinen rechner ohne ausgabe geräte haben möchtest kannst du dir nen gehäuse nehmen nen netzteil ne cpu ram und ein mb reinhaun dann 4 platten verbauen und du hast einen file server. der hat aber dann kein usb-anschlüss, den usste dann über lan verbinden. die platten kannste auch nicht unabhängug ein oder ausschalten.
    versuch es mal mit einem nas wobei das etwas teurer sein könnte als in nen alten pc 4 hhd´s zu verbauen.
    eine andere möglichkeit wie du sie gern hättest fällt mir nicht ein
    VG
     
  4. #3 10. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    also ich würde da E-Sata empfehlen :p

    Usb und externe sind ja mal müll. Wenn man sich mal paar HDfilme rüberziehen will, wirds etwas blöd :p
     
  5. #4 10. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    ich hab heut nochmal bisschen rumgeschaut und mit einem Kommilitonen (wir studieren beide Informationssystemtechnik) darüber gesprochen und da bin ich nun zu 3 oder eigentlich 3,5 "Lösungen" gekommen:

    1.
    Ich kauf mir einfach sie ein Fertiggehäuse wie oben schon verlinkt ist.


    2.
    Man nimmt sich ein Gehäuse, wo 4 Platten rein passen und ein Netzteil dazu und verbaut dann je Festplatte so einen Controller: der oder der
    gibts da auch MultiController, wo oder mehr Platten konvertiert werden?


    3.
    Ich bau mir einen Rechner zusammen, wo 4 Platten rein gehen und mach dann ein abgespecktes Linux drauf, dann man ihn einfach einschaltet und er die Platten dann über GBit-Lan frei gibt.
    der Vorteil bei dieser Lösung ist, dass man höhere Transfer-Raten hat als bei USB und man auch über Internet einfach drauf zu greifen kann.
    da gibt es nun 2 Möglichkeiten:

    a)
    Man Baut sich einen Rechner aus günstigen Bauteilen zusammen.
    - Mainboard mit 4Sata + 1IDE (für die Boot-Platte)
    - Netzwerkkarte (falls nicht onBoard)
    - einfacher Prozessor

    b)
    Man holt sich was fertiges, wie hier zB.

    --------------------

    meine Einschätzung:
    1. wäre natürlich das einfachste aber für das, was man erhält recht teuer.
    2. ist eine schöne Alternative aber "leider" nur mit USB
    3. ich wahrscheinlich mir eine der günstigsten Varianten, allerdings ist mir das am Ende zu groß :(
    4. ist die wahscheinlich beste Lösung (abgesehen vom Preis)
    ----

    bitte gebt mir mal eure Meinung dazu und vielleicht andere Lösungen oder Verbesserungsvorschläge.

    lG,
    Iced.
     
  6. #5 10. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    also nur als fileserver brauchste ja nich viel power. würde nen alten pc nehmen platten rein linux drauf an den router stecken und fertig. mit gigabit lan is das doch was feines. und du kannst noch nen ftp oä server drauf einrichten. und so teuer is das nich, mal abgsehen von den hdds.
     
  7. #6 11. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    naja ich halb halt keinen alten rechner rumstehn, der soviele SATA hat und Gbit lan
    außerdem will ich nicht, dass es so groß wird, da es ja nur zum speichern da ist.

    weiß jmd, wo es solche minimainboards (wie oben bei 3b) vielleicht günstiger gibt?
    und wo ich ein kleines gehäuse für 4 festplatten her bekomm?
     
  8. #7 11. Dezember 2009
  9. #8 12. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Also dieses Board hier ist zwar was die Grafik angeht ein bissl overpowerd, aber ich denke brauchbar.
    http://www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html?articleId=343994&query=Zotac&referer=detail&link=solrSearch%2Flisting.productDetails

    Hat 4 S-ATA Ports, und somit bis zu 4 TB Speicher ;)
    Zudem natürlich G-Bit Lan, und ich weiß es nicht sicher, aber ich bin der Meinung nen Netzteil ist auch schon dabei, dass heißt nur noch RAM rein und fertig...

    Bei diesem hier ist das NT definitiv dabei, und es hat noch W-Lan:
    http://pdde.zotac.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage_images.tpl&product_id=169&category_id=7&option=com_virtuemart&Itemid=1

    MfG

    Glave
     
  10. #9 12. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Das ist sinnlos das Teil weil es nur 3 Sata hat
    ???
    ein Sata Port kann doch auch 2Tb zB annehmen..
     
  11. #10 12. Dezember 2009
  12. #11 12. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Du könntest dir vielleicht ein Case aus Lego dafür bauen :p
    das ist eigentlich perfekt nur brauchst du ein bisschen lego..
     
  13. #12 13. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    also erstmal danke für die ganzen tipps.
    die ION gefallen mir sehr gut und sind leistungmäßig auch preislich besser als das MSI mini-ITX
    ist nun die Frage welches ich da nehmen werde Single- oder Dualcore?

    ION 230
    ION 330
    ION 330-1

    ich denk mal ich werd eins mit dem Atom 330 nehmen, aber wo genau ist der Unterschied zwischen dem ion330 und dem ion330-1?

    - 1 x eSata
    - anderer soundchip
    - und 2 externe USB

    seh ich das richtig?
    welches würdet ihr nehmen?

    zu thema case:
    ich werd mir da dieses teil hier holen:
    >Link<
    und dann werd ich mir wohl wirklich ein Case selber bauen müssen, wo die 4 platten, das board und ein netzteil reinpassen.
     
  14. #13 13. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Nimm das Ion330-1 weil die anderen bieden brauchen SO-Dimm DDR2 und die sind etwas teurer..

    Edit: achja und bitte stell mal bilder rein von dem selbstgebauten case würd mich interessieren :p
     
  15. #14 13. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    werds jetzt auch so machen
    ich hol mir das ION330-1 und die Festplattenhalterung von Coolmaster und wer mir kommende Woche mal nen plan für das Gehäuse ausarbeiten.

    hat jemand ne idee, was ich für ein Netzteil nehmen könnte?
    braucht ja 4 Stecker für die Sata-platten
    einen 24pol Stecker fürs board
    und wieviel Leistung?

    RAM find ich schon irgendwo was passendes.

    ist es eigentlich möglich, dass ich einzelne Schalter an die Stromanschlüsse der Platten machen kann?
    also dass man einfach den strom zu platte unterbricht um sie aus zu machen und den strom wieder anmacht und sie dann bootet. macht das der platte probleme?
     
  16. #15 14. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    technisch ist das mit den schaltern für die festplatten schon möglich. einfach kabel trennen und den schalter zwischen löten. allerdings bezweifel ich das ein pc während des betriebs in der lage ist mit dem ain bzw ausschalten von festpaltten umzugehen. ich glaube die onboard sata anschlüsse sind nicht wie die usb anschlüsse plug&play fähig. ich hatte mal nen wackelkontak am sata stecker vom dvd-rom und da wurde es nicht erkannt wenn man strom drauf gab. fazit: ich würde es ohne schalter machen, die platten schalten sich ja quasi aus wenn sie nicht benutzt werden.
    kannst ja mal wenn dein plan für das gehäuse steht hier posten, würde mich mal interessieren wie das aussieht.
    VG
     
  17. #16 14. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    ja na mal schauen, ob ich das irgendwie machen kann mit den Platten an und ausschalten...

    mein größtest Problem aber besteht zur Zeit darin, ein geeignetes Netzteil zu finden. Ich hab keine Lust das so ein großes ATX-Netzteil reinzubauen, da es ja auch alles nicht so groß werden soll.
    Micro-ATX wär da schon besser, allerdings hab ich da nix mit 4xSATA gefunden.
    Hat da jemand von euch ne Idee, wie ich das machen könnte?
    sollte ein kleines Netzteil mit 180 bis 250 Watt sein und 4 Sata Stromanschlüssen.

    Grüße,
    Iced.
     
  18. #17 14. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    nimm einfach ein matx netzteil. es gibt adapter die den stromanschluss von ide zu sata möglich machen. die kosten auch nur wenig (1-2€). dann kannst ohne probleme alles anschließen.
    VG
     
  19. #18 15. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    ja ich werds jetzt auch so machen.
    hab mir folgendes bestellt:

    - Mainboard: ION 330-1
    - Netzteil: xilence power PC-Netzteil 300W MicroATX
    - Festplattenhalterung: Cooler Master 4-in-3 Device Module STB-3T4-E3-GP

    das passende Gehäuse dazu werd ich mir selber bauen,
    hier die erste Vorschau:
    [​IMG]

    hat jemand eine Idee, wo ich einen Taster zum anschalten des PCs herbekommen könnte?
    aber einen, der auch etwas ordentlich aussieht.
    ich werd jetzt in der Weihnachtszeit auch mal auf dem Elektroschrott ausschau halten ... da werden sicher wieder viele ihre alten PCs wegwerfen^^
     
  20. #19 17. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Also der grobe Plan steht:

    ich werde aus Edelstahlstangen mit diesem Profil
    [​IMG]
    folgendes Gitter schweisen:
    [​IMG]
    (in die hinter Abdeckung kommen natürlich noch "Löcher" für die Anschlüsse, das Netzteil und ggf. für eine PCI-Card)
    dabei ist der hintere Teil abnehmbar, damit man da die Gehäuseplatten hinein schieben kann (bzw. wieder herrausnehmen um an die Hardware zu kommen.
    es kommen auch noch Verstrebungen hinzu, die ich jetzt nich mit hingemalt habe, damit das auch alles hält und ich die Hardware befestigen kann.
    dann die Hardware rein:
    [​IMG]
    [​IMG]
    und dann noch die Platte reinschieben und zu das Ding:
    [​IMG]

    vorn über den CoolerMaster kommt noch der Taster zum einschalten und KontrollLEDs für HDD-zugriff und Powerzustand.

    Ich brauch jetzt halt nur noch so nen blöden Taster zum einschalten (vorzugsweise aus Edelstahl oder in silber)

    Grüße,
    Iced.
     
  21. #20 17. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    sieht ja ganz profi-mässig aus.
    aber warum baust du dir das dingen delber. in dieser größe bekommste doch bestimmt auch was handelsübliches für weniger geld und arbeitsaufwand......oder?
    VG
     
  22. #21 17. Dezember 2009
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    ich habe nix vergleichbares gefunden, wo 4 Festplatten rein passen, aber das Gehäuse dennoch so klein ist. und falls doch, dann war es viel zu teuer.
    wenn jemand was findet, kann er mir gern bescheid sagen.
     
  23. #22 24. April 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    sooo,
    lang hats gedauert aber nun habe ich endlich wieder zeit gefunden mich um meinem neuen PC zu kümmern :) natürlich will ich euch die bilder nicht vorenthalten!
    das design hab ich auch nochmal verbessert.
    die hardware hab ich alles da, nur das gehäuse muss ich noch fertig bauen.

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    stay tuned :cool:
     
  24. #23 25. April 2010
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Was kostet dich der ganze Spass und was ist der gesammte Arbeitsaufwand?
    Ich hab sowas:
    LaCie ist der führende Hersteller von qualitativ hochwertigen digitalen Speicherlösungen.
    aber mit 5 TB
    Standby-Modus: 10,3 W; Leerlaufmodus: 34 W; Suchmodus: 37 W
    für etwa 766EURuro
    Auf lange sicht ziehst du mit dem selbstgebauten wohl den kürzeren =/
    sry das ich den thread nicht früher schon gesehen habe
     
  25. #24 25. April 2010
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Also ich finde was selbstgebautes immer besser als solche "normalen" Sachen.
    Warum das denn ? Er hat damit nen ganzen PC/HTPC und nicht nur eine übergroße externe Festplatte^^
     
  26. #25 25. April 2010
    AW: Gehäuse für mehrere Festplatten selber bauen

    Er kann den PC sowieso nicht für was brauchen, da er ja nicht gerade high end ist^^
    Da läuft ja nicht viel drauf und er braucht halt dann mehr Leistung was in mehr Stromkosten resultiert.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...