Gehirnfressende Amöben!

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von JAK16, 1. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Oktober 2007
    Bin hier gerade auf einen doch, sehr erschreckenden Artikel gestoßen: Schauts euch am besten einfach mal an


    Grusel
    Hirnfressende Amöben

    Wenn Sie das nächste Mal in die USA reisen, nach Arizona oder Texas: Bloß nicht in einem See baden! Auch nicht planschen gehn! Der vermeintlich harmlose Wasserspaß könnte enden wie ein schlechter Horrorstreifen. Echt jetzt.
    Laut einem Bericht der Washington Post lauern im modrigen Schlick der warmen US-Tümpel nämlich winzige Parasiten, deren Leibspeise menschliche Hirnmasse ist. Der Organismus namens Naegleria fowleri zeigt sich dabei zunächst genügsam: Feuchtigkeit, Wärme und abgestorbene Pflanzenreste oder Bakterien reichen der Mikrobe zum Überleben - und zur uneingeschränkten Fortpflanzung.
    Einmal aufgewirbelt allerdings, und an Bord eines kleinen Wasserschwalls auf der Nasenschleimhaut gelandet, verwandelt sich die Amöbe in einen heimtückischen Killer. Langsam und unbemerkt frisst sie sich über den Riechnerv bis ins Gehirn. Ist der Parasit nach ein bis zwei Wochen im Schlaraffenland angekommen, metzelt er weiter - und provoziert eine schwere Hirnhautentzündung mit der fachmedizinischen Bezeichnung “primäre Amöben- Meningoencephalitis”, kurz PAME.
    Ein Gegenmittel gibt es nicht. Ärzte und Angehörige müssen machtlos zusehen, wie die Opfer des hungrigen Flagellaten erst von Fieber und Übelkeit, später von Halluzinationen und Verhaltensstörungen gequält werden, bevor sie schließlich ins Koma fallen und sterben.
    Bisher hatte dieses grässliche Szenario zum Glück noch Seltenheitswert. Anlass für die Berichterstattung in der Washington Post ist aber eine ungewöhnliche Häufung von Fällen in diesem Jahr: Sechs Menschen fielen dem Parasiten im Jahr 2007 schon zum Opfer. Zuvor traf es im Mittel zwei Menschen jährlich. Forscher weisen darauf hin, dass die Klimaerwärmung sich allmählich spürbar mache, und Naegleria mag es eben kuschlig warm. In den nächsten Jahren erwartet man daher, dass die Zahl der Amöbenattacken eher zunimmt.

    Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Viech nicht irgendwann als Souvenir nach Europa einwandert. Von Mücken übertragene Fieslinge haben das im Zuge der globalen Erwärmung schon geschafft.










    Quelle: ZEIT ONLINE Blogs › Anmelden



    Is das heftig oder ist das heftig? 8o
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    ach du dickes ei, das hört sich echt gefährlich an!

    hoffentlich bleibt das erstmal in den USA bis es ein gegenmittel gibt :D
    aber das ist echt krass dass wir davon noch nichts mitbekommen haben, essen diese Parasiten doch unsere Gehirnmasse!

    naya
    Zum glück haben wir jetzt winter wo uns das baden erspart bleibt ;)
     
  4. #3 1. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Angriff der Killeramöben.. aber das is wohl allerseits bekannt das es in amerika solhce arten gibt ^^ naja kann man ja vorbeugen

    hm5_4.jpg
    {img-src: //www.hydro-kosmos.de/jahresz/herbst/hm5_4.jpg}
     
  5. #4 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    gibt es nicht auch spinnen und weitere tiere die sowas tun?
    es gibt doch auch bilder mit spinnen im kopf und so ^^

    aber interessant wie wieder das wetter dran schuld sein soll :rolleyes:
     
  6. #5 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!


    Ja so spinnen gibts ^^

    60 nanometer

    {bild-down: http://www.laser-zentrum-hannover.de/en/fields_of_work/material_processing/img/nano-spinnen.jpg}


    Aber ich denke auch daran is unser lieber Klimawandel dran schuld
     
  7. #6 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Was ist denn das für ein Artikel?
    Die Amöbe "metzelt" sich.. "kuschlig warm".. "Leibspeise die menschliche Hirnmasse"..
    Hört sich was an wie ein Bildartikel.

    ..naja. Das phöse Wetter mal wieder. Wenn die wirklich so gefährlich wäre, dann wären wohl mehr als 6 Menschen dran gestorben. Ich mein.. als wenn in den Usa nur 6 Menschen diesem "heimtückischen Killer" zum Opfer fallen, weil sie in nem Teich baden waren.
     
  8. #7 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    ja ist auch so
    es wird immer wärmer und je wärmer es wird desto mehr kuschelig warmes schlammwasser gibts und dort fühlen die sich halt wohl
    und vermehren sich
    kann auch gut sein das es bald neue bakterien gibt die langsam erwachen das wird lustig :S
     
  9. #8 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Oh gott ^^ das findsch aber garnicht so lustig wenn amn sch vorstellt das man sich komplett neu auf seine Umwelt einstellen muss 8o
     
  10. #9 1. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    kann man vorbeugen durch impfungen oder wie?
    und woahhhh von den spinnen hab ich auch noch nie was gehört -.-

    damn macht einem schon angst , gibts so fälle auch in deutschland?
     
  11. #10 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    na toll danke jetzt kann ich net schlafen -.-

    ist echt übel was es alles auf gottes "schöner" welt gibt.
    da sieht mal man wie lieb er uns hat. er hat Tiere erschaffen die unsere Gehirne fressen.
    In dem Sinne --> 666
     
  12. #11 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Wie gut dass ich nicht gern Schwimmen geh^^

    Aber mal ehrlich: is doch egal, was man macht, alles bringt einen heutzutage um...
    Im See baden
    An einer stark befahrenen Straße wohnen (Lungenkrebs)
    Pommes esses^^

    Sterben müssen wir sowieso und das ist dann halt ein Faktor, der das ein bisschen beschleunigt ...
    Nur die Art und Weise: Halluzinationen und Koma. Irgendwie unschön... Wenn schon unausweichlich sterben, dann lieber schnell...
     
  13. #12 1. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Ich sterb aber lieber an Verfettung durch Pommes :p als an irgendwelchen Scheissbakterien oder Drecksspinnen 8o ;( jetzt krieg ich aber echt langsam a bisserl angst
     
  14. #13 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Naja kenn sein das die teile dein hirn fressen...
    abere is acuh kein unterschied wenn man es sich vom Tv weichkochen
    läst oder durch die fiecher...
    außerdem ist das ja anscheinend nur in america so also drauchen wa uns da ja
    keine sorgen zu machen.^^
     
  15. #14 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    ui man bin ich froh das ich im sommer immer nur ins freibad gehe ^^
    aber ich stell mir des sau widerlich vor wenn dir dann dein hirn zerfressen wird :-! ihhhh

    naja aber zum glück habe ich nicht vor in nächster zeit in die USA zu fliegen und wenn dann werde ich nich in so nen see gehen, weiß ja etz was dann mit mir passieren kann..

    mfg
     
  16. #15 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    schaut ma eure fingerspitzen in großer vergrößerung an. da bekommt man schon dat kotzen wie :poop: das aussieht^^
    dann beobachtet mal nen abstrich eurer haut unterm elektronenmikroskop. spätestens JETZT ist euch schlecht :p =)
    in und auf uns lebt so viel getier..
    in euren betten millionen spinnentiere, euer kopfkissen besteht zu einem nicht unwichtigem bestandteil aus toten zellen (ich glaub nach 5 jahren is es mehr als doppelt so schwer wie zuvor^^) und was da alles drinlebt... na dann :p :D
     
  17. #16 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    hört sich nicht gerade gut an, die DInger scheinen schon hart zu sein.
    Noch krasser finde ich aber die Dinger im Amazonas, da gibts ja auch so Viecher die unangenehm werden können, wenn man ins Wasser pinkelt :D
    Danke für den interessanten Artikel Bw ist raus :)

    Lynx
     
  18. #17 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!


    Also der Text ist geschrieben wie n 0815 - BILD-artikel! ._.

    wenn er denn stimmt und nicht nur panikmache ist, dann find ich das schon denkenswert...ich bin sowieso jemand der ungern ins meer oder in see springt weil ich einfach nicht sehen kann was aufm grund liegt...und wenn ich jetzt noch vor amöben angst haben muss...


    mfg
     
  19. #18 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    also die art wie der artikel geschrieben ist wirkt wirklich nicht sehr professionell und seriös, aber es ist schon eine ekelerregende vorstellung irgendwelches getier im kopf zu haben was einem das gehirn wegfrisst. das übertrifft sogar noch diese insekten die ihre eier unter der menschlichen haut legen.

    Kray-Z
     
  20. #19 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Gegenmittel gegen ein Bakterium?

    Das ist keine Krankheit. Ich glaube das ist quatsch. Im Körper befinden sich Abwehrstoffe die diese Fremdkörper zerstören. Amäben gibt es überall. Dann wären wir ja schon alle tot.
     
  21. #20 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    oha das is ja mal fies
     
  22. #21 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Hört sich an als wenn man auf Drogen wäre :) Halluz und Übelkeit....

    aber ich wil so ein teil nicht bekommen, hört sich fies an
     
  23. #22 3. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Hallo,

    achja... wiedermal dem schönen Wetter. Und die Erderwärmung kommt sicher durch die ganzen Umweltbelastungen...
    Naja, ich hab vor ner Weile mal ein Film gesehen, der besagt, dass die Erde sich schon viel stärker erwärmt hätten, wenn wir ned die Luft mit FCKW, NOx, COx Gasen verpesstet hätten.

    Gruß
     
  24. #23 4. Oktober 2007
    AW: Gehirnfressende Amöben!

    Du meinst doch bestimmt die Wolkenbildung durch Rußpartikel in der Luft (das Wasser kondensiert an den Partikeln). Die Wolken haben nämlich laut irgendeiner Untersuchung das schlimmste verhindert und viel an Sonneneinstrahlung reflektiert. Und dann kamen Umweltrichtlinien und Rußpartikelfilter...
     

  25. Videos zum Thema