Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 16. Dezember 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017

    Wunderbar alles beendet und alles ist in Butter? Nicht wirklich...


    Natürlich rein zufällig hat man so einen Einsatz 6 Wochen zuvor getestet. So wie schon bei 9/11, den Anschlägen in Spanien, in London, dem Attentat in Norwegen...

    Das war es schon? Nope...

    Aber die meisten (vor allem auch die PEGIDA Demonstranten) wollen ja bis heute nicht erkennen, daß sie vom System auf perfideste Art und Weise mißbraucht / vorgeführt werden.

    Problem - Reaction - Solution

    Der Faschismus in den westlichen Gesellschaften kommt schleichend!
     

    Anhänge:


  2. Anzeige
  3. #2 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Natürlich...
    Waren ja zum Glück nur ein paar Verletzte und zwei Todesopfer (außer dem Täter). Die kann man ja ruhig mal opfern. Selbst wenn es keine tatsächliche Verschwörung gibt, hat so wenigstens ein bushido die Möglichkeit, für sein pervertiertes Hobby, aus allem und jedem Stuss eine Verschwörungstheorie zu stricken.

    Kleiner Tipp am Rande: Polizei und sonstige Sicherheitskräfte üben manchmal derartige Szenarien, weil sie vorkommen könnten. Und manchmal kommen sie auch tatsächlich vor.
     
  4. #3 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Unabhängig davon ob der Vorfall zufällig statt gefunden hat oder nicht. Die Situation wird genutzt um politische Interessen durchzusetzen.
     
  5. #4 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Das Fragezeichen hinter "False Flag" hast du schon bemerkt, oder?

    Im Übrigen ist es ja nicht so als hätten Staaten nicht schon zuvor die eigen Bevölkerung geopfert um politische Ziele durchzusetzen. Der Anschlag auf den Bahnhof von Bologna und Gladio wäre da so ein Beispiel. Dort waren es über 80 Tote.

    Insofern ist die Frage sehr wohl erlaubt.

    Ansonsten...

    Jedes Land braucht ein paar Vollidioten, die nie begreifen werden, daß sie am laufenden Band verarscht werden. Solche Typen sind hilfreich dabei dem Rest der Bevölkerung deutlich zu machen, daß sie sich endlich auflehnen müssen.
     
  6. #5 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Die IS hat doch genau das angekündigt, das in Australien oder England usw (die gegen IS militärisch aktiv sind) Anschläge verübt werden sollen. Und jetzt hat sich ein Irrer gefunden der deren Aufforderung nachgekommen ist.

    Aufgrund der Ankündigung haben sich die Staaten auch gerüstet - auch in Deutschland wurden öffentliche Gebäude stärker gesichert, es wurden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und es gibt Sondereinheiten die dafür ausgebildet wurden, das ist absolut kein Zufall.
    Die Terrorankündigung hat alle Ziele genannt und begründet. Die Geheimdienste liefern deshalb nicht umsonst die Informationen, wo ein Anschlag möglich ist oder ein Verdacht besteht, woraufhin diese Orte besonders gut gesichert oder zumindest in der nähe Spezialeinheiten sind.

    Die Leute die heute ungünstig bei PEGIDA sind, stehen bald schon wieder auf der Mahnwache und holen sich ihre Infos von Compact und Kopp. Da würde ich mich also nicht auf eine Vorführung fixieren.

    Meinst du AfD und Compact? Klar jeder versucht das zu nutzen, die Überwachung wird dadurch auch begründet, ob das wirklich was bringt sei mal dahin gestellt.
     
  7. #6 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Dass aufgrund der Anschlagsgefahr von Rückkehrern und Sympathisanten von IS und Co. solche Dinge selbstverständlich geprobt werden in einem solchen Zeitraum sollte doch naheliegend sein. Ich wage mal dreist zu behaupten, dass bei so einer Aktion aus heiterem Himmel, ohne vorherige Warnungen, dass so etwas wahrscheinlicher passieren könnte als vor einigen Jahren, direkt rumgeschrien worden wäre, dass man absichtlich nichts gemacht hat, um nachher die Zügel anziehen zu können und sich jedweden Andeutungen und Interna bewusst verschlossen hat.
     
  8. #7 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    SEK trainiert hier einmal im Monat solche Sachen.
    Warum nur hab ich auf den Thread gewartet? Langsam wirds lächerlich.
     
  9. #8 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Losgelöst von dem Trainingsszenario ist die Frage berechtigt. Wie gesagt, es ist nicht das erste Mal, daß Staaten die eigenen Bürger opfern um politische Ziele durchzusetzen.

    Aber interessant, daß sich alle auf das Trainieren der Sicherheitskräfte beschränken und ganz bewußt über meine anderen Ausführungen hinweggehen. Typisch für dieses Forum, Unwesentliches aufbauschen, um einen Thread zu diskreditieren und Wichtiges, weil es der eigenen Argumentation zuwider läuft, ignorieren.
     
  10. #9 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Klar darf alles durchdacht werden, dass "schnelle Eingreifen" hat sich geklärt, bleiben noch die historischen Ereignisse.

    Nur diese sind kein Beleg, denn es gab viele Ereignisse und nur wenige waren dann dem Staat zuzuordnen und es gab dafür auch nicht für alles Belege. In diesem Fall gibt es keine Indizien dazu, es ist also reine Spekulation, dass es so ein könnte, weil es schon mal so war.

    Das gleiche lässt sich auch für den Anschlag auf eine Schule in Pakistan anwenden. Außer du gehst davon aus, das alle Terroristen vom Staat kontrolliert werden - könnte ja möglich sein, ist aber absolut Unwahrscheinlich. So lässt sich prinzipiell alles Anzweifeln, das führt dann zu keinem realitätsnahen Ergebnis mehr.
     
  11. #10 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!


    Deine anderen Ausführungen sind ebenfalls kein Hinweis auf irgendwelche Verschwörungen.
    Erstens ist Australien schon immer ein Land gewesen, in dem Rassismus das Denken eines Großteils der Bevölkerung bestimmt hat. Zweitens sind solche Einschränkungen der Bürgerrechte bei jeder Regierung in Planung und sie warten nur darauf, dass was passiert. Also nichts besonderes. Drittens wissen Islamisten das und nutzen genau das, weil solche Dinge die bürgerliche Gesellschaft aushöhlen. Ziel erreicht.
     
  12. #11 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Nicht umsonst habe ich hinter das False Flag ein Fragezeichen gesetzt. Desweiteren habe ich lediglich die Aussage Sancho-Panchos widerlegt, daß Regierungen keine ihrer eigenen Bürger opfern. Ob das in diesem Fall geschehen ist, ist in der Tat subjektiv.
     
  13. #12 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Was heißt hier subjektiv, Leuten oder Regierungen solche Morde und Verschwörungen zu unterstellen ist einfach nur respektlos, unverschämt und beleidigend, nicht nur den Personen/Regierungen gegenüber sondern auch den Betroffenen und ihren Angehörigen die da evtl. ihr Leben verloren haben. Da sollte man schon ernsthafte Beweise haben oder sonst doch lieber die Klappe halten.
     
  14. #13 16. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Nur damit ich nix falsch verstehe, hier nochmal die 3 Kernthesen:

    1. Das Australische Sondereinsatzkommando hat einen solchen Zwischenfall einige Wochen vorher geprobt.
    2. Es gab eine Geiselnahme in Sydney.
    3. Verstärkte Antiterror Gesetzte in Zukunft.

    Das sind für mich 3 Unabhängige Vorgänge, welche man natürlich in Verbindung bringen kann über paar Ecken.

    Aber schaun wir mal weiter:
    Ein Großteil der Antiterrorgesetze sind schon in den letzten Monaten in Kraft getreten:

    Bills and Legislation

    – Parliament of Australia

    Das mit dem Internet ist eine weitere, von sehr vielen, welche es 2014 schon gab.

    Und natürlich steht jetzt die Abbott Regierung in einem etwas besseren Licht, und wie Xyran^ schon meinte, in Zukunft wird es somit noch einfacher für Antiterrorgesetze.
    Aber daraus schon jetzt, ohne wirkliche bzw fundierte Beweise (wie es sie bei 9/11 zB gibt) nen Schuh zu drehen?!
     
  15. #14 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Soll ich dir ein Taschentuch reichen?

    Die Vergangenheit belegt doch wohl eindrucksvoll, daß das was ich beschrieben habe nicht auszuschließen ist. Ich werde also nicht aus von Leuten wie dir geforderter politischer Korrektheit die "Schnauze halten". Wozu das von dir geforderte feige Verhalten geführt hat, erkennt man bei Betrachtung der Zeit von 1933-1945.

    Typisches Argument, um eine kritische Diskussion im Keim zu ersticken, die "Mitleidsmasche". Hat man bei 9/11 auch versucht. Letztlich dient dies lediglich der Unterdrückung einer kritischen Betrachtungsweise eines Ereignisses.

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Die gleichen Leute, die dies hier kritisieren, halten 9/11 für einen Anschlag von Osama Bin Laden und seinen mit Teppichmessern bewaffneten 19 Höhlenräubern.

    Ich habe lediglich eine Frage gestellt, diese Frage hat auf Basis der Vergangenheit seine volle Berechtigung. Was du oder ich glauben spielt dabei keine Rolle.
     
  16. #15 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Die Hintergründe damals und die Situation ist auch nicht vergleichbar. Da musst du schon ein besseres Beispiel anführen und nicht irgend eines was dir gerade einfällt.

    Wenn du potentiell alles einbeziehen willst, kommst du garantiert nicht auf das richtige Ergebnis, weil so ziemlich jede Vorstellung mit belibigem historischem Hintergrund zutreffen könnte und ich damit auch jede passende Begründung dazu spekulieren könnte.

    Die Islamophobie spielt doch der AfD in die Hände, historisch ist belegt das genau solche Parteien und Gruppen dafür verantwortlich waren. Die Folge von Anschlägen durch Islamisten zur Weihnachtszeit spielt also Perfekt rechten Parteien in die Hände deren Zielgruppe überwiegend Christen sind die kritisch gegenüber Zuwanderung oder anderen Kulturen sind und es gibt historische Belege dafür.

    Die rechte Elite formiert sich zu einer Revolution gegen die Demokratie. Die Zeichen in Europa und Weltweit sind doch eindeutig. Diese arbeiten nachweislich mit Islamisten zusammen, die eigentlich sonst nichts miteinander zu tun haben wollen. Eine Win-Win Situation. Islamisten rechen sich mit Anschlägen die Angeknüdigt waren und die Rechtsradikalen haben eine perfekte populistische Begründung für massive Aufmärsche.

    Ist das etwa eine weniger plausible Erklärung?


    Frag doch mal KenFM was er davon hält, der sagt kein Wort dazu, der hat eine große Fangemeinde bei Islamgläubigen - komisch Jürgen Elsässer von Compact ist doch immer sein Good Friend plötzlich ist er von PEGIDA gar nicht mehr so angeekelt, sondern sogar dafür und erwähnt auch das die AfD die einzige Partei ist die das unterstützt. Außerdem schwadroniert er von bezahlten Gegendemos... das ist so billig inszeniert, genauso wie die Verschwörungstheorien und dennoch fallen die Leute drauf rein.

    Dem verlogenem Verschwörungshaufen noch zu glauben, da muss man echt große Scheuklappen vor den Augen haben oder ein goldenes Brett.
     
  17. #16 17. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Du hast schon genug geistigen Dünnpfiff fabriziert, um dir einigermaßen sicher unterstellen zu können, dass das Fragezeichen nur rethorisch gemeint ist und ohne Weiteres gegen ein Ausrufezeichen ausgetauscht werden kann.

    Und wieder einmal dieses nette Wort, mit dem du Menschen verunglimpfst, die sich nicht deiner "Meinung" anschließen. Sollte man vielleicht mal dick und fett markieren, falls du mal wieder wegen angeblicher Beleidigung herumheulst. ;)

    Der Ort Gladio liegt genau wo?
    Zum Anschlag auf den Bahnhof von Bologna im Jahr 1980 gibt es im Übrigen bereits rechtskräftig verurteilte Täter (Valerio Fioravanti und Francesca Mambro), wobei eine konkrete Tatbeteiligung zwar umstritten ist, denn tatsächlich hielten sich noch zwei Mitglieder einer weiteren Terrorgruppe zum fraglichen Zeitpunkt in Bologna auf. Dennoch gibt es, insbesondere auch für eine mögliche Regierungsbeteiligung etc., (wieder mal) keinerlei konkrete Beweise, sondern wenn überhaupt, nur Verschwörungstheorien.

    Auflehnen möchte ich mich zum Beispiel besonders gegen die sogenannten "Helikopter-Eltern", die der Ansicht sind, ihren Nachwuchs unbedingt gegen den bösen schwarzen Mann schützen zu müssen. Dabei fahren sie ihre lieben Kleinen dann möglichst direkt vor die Schule, parken wie die Sau und dadurch ihre und vor allen Dingen andere Kinder wesentlich mehr gefährden. (Ist wohl eine Parallele zu dir, ständig mit einer Wahnvorstellung leben zu müssen, dass den lieben Kinderchen ständig allerhöchste Gefahr droht.)

    Ich kann mir allerdings jetzt schon lebhaft das Geschrei genau dieser Eltern vorstellen, wenn unser Staat sich nicht um mehr Schutz seiner Bürger bemühen würde. Den Überwachungswahn gab und gibt es nämlich schon längst vor dieser Geiselnahme und diversen Terrorakten. Dass Befürworter der Überwachung sich jetzt leider bestätigt fühlen können, steht auf einem anderen Blatt. Dass ausufernde Überwachung mehr Sicherheit bringt übrigens auch...

    Losgelöst? Warum losgelöst? Erst verbindest du doch Training und tatsächlichen Anschlag miteinander, um daraus eine Verschwörungstheorie zu spinnen? Wieso soll "deine Verbindung" jetzt plötzlich wieder gelöst werden? Das wird vermutlich nicht nur mir unverständlich sein. Schließlich baust du deine Verschwörungstrottelei ja genau auf diesen zwei (angeblich) zusammenhängenden Ereignissen auf.

    Dass Regierungen niemals ihre eigenen Bürger opfern würden, diese Aussage habe ich konkret wann und wo getätigt?

    Nein, wenn überhaupt ist es ein - leider meistens recht erfolgloser - Versuch, sich nicht mit irgend einem dämlichem Verschwörungsgelaber profilieren zu wollen.
     
  18. #17 17. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Sprach der Heuchler und erstickte an seinem eigenen Erbrochenen. Deine Wortwahl hat mit einer sachlichen Diskussionskultur ebenso wenig zu tun (siehe "Verschwörungstrottelei").

    Genau hier offenbart sich, daß du überhaupt keine Ahnung hast! Informiere dich dazu zunächst bevor du von Verschwörungstheorien faselst, die längst zu Verschwörungsfakt geworden sind.

    Du unterstellst hier über eine ziemlich seltsame Form der Polemik genau das.
     
  19. #18 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Brauchst dich dann aber auch nicht wundern wenn Leute dich nicht ernst nehmen oder dir sogar aggressiv/beleidigend entgegenkommen.
    Von kritischer Diskussion bist du übrigens weit entfernt.
    Deswegen diskutierst du hier ja auch größtenteils mit dir selbst.
     
  20. #19 17. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Get your facts straight und schau mal wer hier mit den Beleidigungen angefangen hat!

    Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte! - RR:Board

    Das ist subjektiv.

    Sicher... frei nach dem Motto, wir sind in der Mehrheit und die Mehrheit hat immer Recht und darf sich vor allem alles erlauben. :rolleyes:

    Verschwörungstheoretiker
    Querfrontler
    Nazis
    Putinversteher
    Antisemit

    Es ist eure Art und Weise eure Diskussionspartner mit den übelsten Beschimpfungen anzugehen. Wenn man sich dann zur Wehr setzt, fangt ihr an herumzujammern. Wie wäre es, wenn du mal einen Funken Anstand hättest, und Sancho-Pancho ebenfalls für seine Umgangsformen rügen würdest, zumal die Unsachlichkeiten von ihm ausgingen? Aber dazu bist du ganz offensichtlich zu feige!
     
  21. #20 17. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Hab doch gesagt, brauchst dich nicht wundert wenn Leute so mit dir reden :D
     
  22. #21 18. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Wenn ich also ein "Loch im Popo" bin, hast du automatisch das Recht, alle anderen (ebenfalls) als Voll-Idioten zu beleidigen und zu diffamieren, nur weil sie nicht deiner Meinung sind? Dass deine Verschwörungstheorien Müll sind, der Ansicht bin ich ja offensichtlich nicht allein.

    Du meinst, ich sollte mir erst mal ein paar anständige Verschwörungstheorien reinziehen? Wohl kaum...
    Interessant allerdings, dass du meine Frage nicht beantwortest, sondern wieder mal nur ausweichst.

    Falsch! Das ist nur wieder mal deine ureigenste Art, aus deinen kruden Gedankengängen eine Behauptung zu ersinnen, die jeglicher Grundlage entbehrt - und diese möglichst als Faktum darzustellen.
    Lass dich behandeln...
     
  23. #22 18. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Wenn du meinst, daß raidrush repräsentativ ist, weil hier "5" User sich offen zu deiner Meinung bekennen, dann darfst du diesen virtuellen "Schwanzvergleich" gerne fortführen. Typen wie du scheinen das zur Selbstbefriedigung des Egos zu brauchen.

    Schon der Wikipedia Artikel zu Gladio Italien reicht aus um zu belegen, daß du keine Ahnung hast, und den Begriff Verschwörungstheorie lediglich als Mittel nutzt um zu diskreditieren und beleidigen. Dir fehlen nachweislich die Grundlagen, um überhaupt mitdiskutieren zu können.

    Versuche dich nicht herauszuwinden. Das wird dir nicht gelingen

    Bei deinen Posts solltest du mit derartigen Empfehlungen ganz vorsichtig sein.
     
  24. #23 18. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    als ich das gelesen habe dachte ich mir sofort: na bushido, wann machst du eine VT draus? hat ja nicht mal einen tag gedauert, meinen daumen dafür. aber mal ehrlich wie kommst du auf diesen humbug? das was du im startpost von dir gegeben hast ist einfach so weit hergeholt, da kommt mir die no-plane-theorie bzgl. 9/11 ja plausibler vor. ich mein du kannst ja glauben an was du willst, steht dir glücklicherweise frei. und mit vtlern ist es ja eh wie mit gläubigen, beweisen tun sie nichts, vom gegenteil lassen sie sich auch nicht überzeugen, sie glauben halt und projizieren diesen glauben auf ihre welt. und jemanden durch sachliches argumentieren von seinem glauben abzubringen ist so gut wie unmöglich.
     
  25. #24 18. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    Ist dir eigentlich bewußt, daß auch du nur das glaubst, was man dir in den MSM vorsetzt? Denn auch du kannst dies überhaupt nicht bis ins Detail überprüfen. Insofern kannst du das, was du hier beschreibst, auch auf dich selbst anwenden. Aber bei der Selbstreflexion hapert es bei euch ja ganz allgemein. Dein Bilderspam ist übrigens ziemlich kindisch.
     
  26. #25 18. Dezember 2014
    AW: Geiselnahme in Sydney - False Flag? - Weitere Einschnitte in Bürgerrechte!

    du weißt doch gar nicht was ich glaube. ich hab dir schon ziemlich oft gesagt, dass ich mich inhaltlich schon recht lange nicht mehr zu irgendwas geäußert habe. ich gieß mal ein bisschen öl ins feuer und stell ein paar fragen aber sonst? aber trotzdem schön, dass du meiner ausführung zustimmst.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Geiselnahme Sydney False
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    834
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    241
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    167
  4. Blutige Geiselnahme in Schule

    MistaOrange , 28. September 2006 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    269
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    186