Gelöste molare Masse in Wasser

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von access denied, 22. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Januar 2009
    So, einen noch heute
    Aufgabe: Wie viel Ca3PO4 ist in 1 l einer gesättigten Lösung in Wasser gelöst? Angaben
    in mol, g, Masse%, mol%.

    Meine Rechnung: M=m/n
    M=310,2
    m=1liter
    n=m/M=1/310,2= 3.22373³ mol (minus drei, minus geht net nach oben)
    Das wären dann 2Prozent.
    Ist das richtig?
    Ist hier nach der Stoffmenge gefragt?
    Und vor allem. wie gibt man mol% an?
    Andere Vesion wäre statt 1 liter 1000gramm, dann wäre das Ergebnis 3,22mol
    In Prozent würde ich dann rechnen (1000gr*3,22)/100= 32Prozent
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Januar 2009
    AW: Gelöste molare Masse in Wasser

    m=M/n ist nur für die umrechnung eines einzelnen stoffes, bzw du müsstest das extravolumen des gelösten stoffes hinzuziehen - wobei ich diesen ansatz meiner meinung nach nicht als richtig ansehe ;)

    du müsstest über die freie enthalpie zum löslichkeitsprodukt von Ca3PO4 kommen

    wobei du dabei entweder das löslichkeitsprodukt oder zumindest die loslichkeitskonstante K(L) von Ca3PO4 kennen müsstest

    das was ich bisher aus der aufgabe lese ist, dass:

    c³(Ca 2+) x c(PO4 6-) = L (Ca3PO4)
    da es sich um eine gesättigte Lösung handelt.
    Wenn du nun eine der Massen der gelösten Ionensorten angegeben hast, so kannst du darüber das Löslichkeitsprodukt ausrechnen und anschließend die gelöste Stoffmenge angeben und dann im Bezug auf das Lösungsmittel (in dem Fall H2O) die Konzentration in m% bzw mol% angeben.

    Sprich:

    c³(Ca 2+) = c (PO4 6-) = 4^sqrt L (AB)

    wobei 4^sqrt L (AB) dann deine gelösten Ionenmengen in mol/l sind. ( Hoch 4 kommt aus den 4 Ionen die sich aus Ca3PO4 bilden. 3x Ca 2+ und 1x PO4 6-. Deswegen ist die Gesamtangabe der gelösten Stoffe des Moleküls durch mol^4/l^4 gegeben.

    MfG


    //edit

    mir hats keine ruhe gelassen ;) und deshalb hab ich mal ein wenig gesucht. aaaaaaaaaaaalso
    Ca3PO4 gibt es so in der Form gar nicht. Soweit ich das verstehe gibt es das Ding nur als komplexes Molekül. Sprich Ca3[PO4]2 und das ist quasi gar nicht lösbar in Wasser. Denn das Löslichkeitsprodukt beträgt nur ca 0,02g/l in Wasser (Literaturwert).
    Umgerechnet auf mol/l wären das:

    M(Ca3[PO4]2)= 310,18 g/mol

    n=m/M=0,02g/310,18g/mol=0,0000645mol

    Sprich das Löslichkeitsprodukt wäre dann 0,0000645 mol/l und da das Molekül in maximal 5 Ionendissoziieren kann demnach 0,0000645 mol^5/l^5.
    Sprich die Löslichkeitsgleichung wäre demnach c³(Ca 2+) x c²(PO4 3-) = L (Ca3[PO4]2).

    MfG und gude nacht
     
  4. #3 24. Januar 2009
    AW: Gelöste molare Masse in Wasser

    omg das is mal ne antwort!!! Bw is raus
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gelöste molare Masse
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    554
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.604
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    310
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    464
  5. Mono - ungelöste Abhängigkeiten

    MisterJ , 7. Oktober 2006 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    633