Gesellschaftsspiele 2023: Diese Klassiker sind angesagt

Artikel von Burg und Er am 26. Dezember 2022 um 10:27 Uhr im Forum Allgemeines & Sonstiges - Kategorie: Games

Gesellschaftsspiele 2023: Diese Klassiker sind angesagt

26. Dezember 2022     Kategorie: Games
Klassische Gesellschaftsspiele werden auch 2023 wieder sehr beliebt sein. In der dunkleren Jahreszeit sind es vor allem Spiele, bei denen strategisch gearbeitet werden muss, die besonders gefragt sind. Wer sich das Angebot auf dem Markt ansieht wird feststellen, dass viele Spiele in neuen Auflagen auf den Markt gebracht werden, oder zum Beispiel neue Add-Ons präsentiert werden. 2023 ist es wieder mehr angesagt, sich im Reallife Face to Face zu treffen und zum Beispiel einen schönen Spieletag am Sonntag oder am Abend mit Freunden oder der Familie zu genießen.

monopoly.jpg


Welche Gesellschaftsspiele Klassiker sind 2023 angesagt:


Die Siedler von Catan!

Das Spiel „Die Siedler von Catan“ zählt 2023 definitiv zu den Spielen, die nach wie vor eine große Fanbase haben und die in jedem Fall sehr gefragt sind. Wer dieses Spiel erleben möchte, wird sich darüber freuen, dass die Basisversion sehr einfach zu verstehen ist und man schnell in der Lage ist, mit einer eigenen Strategie und Taktik erste Erfolge zu erzielen. Ebenfalls macht dieses Spiel vor allem mit mehreren Mitspielerinnen und Mitspielern sehr viel Spaß. Das liegt daran, dass es raffinierter wird und man sehr viel mehr erleben kann, wenn man sich für die Siedler von Catan entscheidet und in einer Gruppe spielen möchte. Games und Spiele werden 2023 definitiv auch durch die Siedler von Catan bestimmt.

Zum Spiel „Die Siedler von Catan“ gibt es Ergänzungen und neue Welten die gespielt werden können. Diese sind vor allem dann interessant, wenn man das Spiel im fortgeschrittenen Modus spielen möchte und wenn alle an diesem Spiel besonders viel Spaß haben. Grundsätzlich kann ein Spiel etwa 30 bis 60 Minuten dauern, so dass es hier in jedem Fall denkbar ist, mehrere Runden an einem guten Abend zu spielen. Wie lange das Spiel dauert ist natürlich auch davon abhängig, wie viele Menschen am Spiel teilnehmen und wie gut sie es verstehen, einzelne Siedlungen aufzubauen und diese mit Straßen untereinander zu verbinden.

Keine Zeit für Gesellschaftsspiele? – Online Angebote können eine Alternative sein

Wer keine Zeit für Gesellschaftsspiele hat, kann auch online z.B. Poker spielen und somit eigene Strategien ausprobieren. Langfristig betrachtet macht es viel Spaß, die online gelernten Varianten dann in das eigene Leben zu übertragen und davon zu profitieren, dass gute Strategien ausprobiert und gelebt werden können.


Monopoly: Ein Klassiker zu jeder Zeit!

Das Spiel Monopoly ist purer Kapitalismus. Viele Menschen genießen es, hier aktiv zu sein und etwas zu erleben. Wer gerne Monopoly spielt, denkt meist taktisch und freut sich darüber, etwas aufzubauen, was langfristig betrachtet wächst. Bei Monopoly sind in vielen Fällen die ersten Runden entscheidend. Wer es schafft, innerhalb der ersten Runden etwas aufzubauen, kann damit nachhaltig betrachtet attraktive Mieteinnahmen generieren und in jedem Fall davon profitieren. Das Spiel Monopoly ist ein echter Klassiker und wurde von vielen Generationen gefeiert und gerne gespielt. Das liegt daran, dass bei Monopoly sehr viel erlebt werden kann und sehr viel ausprobiert werden kann.

Wer mit dem Spiel Monopoly eigene Taktiken und Erfolge meistern möchte, der kann auch im Vorfeld bei YouTube Informationen und Videos ansehen. Das hilft im Übrigen bei vielen Gesellschaftsspielen weiter. Zum einen werden hier viele Spiele in sehr kurzer Zeit erklärt, zum anderen ist es möglich, dass man schnell einen Überblick zu einzelnen Varianten und Raffinessen erhalten kann. Gerade das Spiel Monopoly bietet sehr viele Taktiken und Chancen, wenn man zum Beispiel in die Situation kommt, dass man einzelne Straßenzüge erwirbt und damit seine eigene Strategie aufbauen kann.

Im Jahr 2023 wird Monopoly nach wie vor gerne gespielt und zwar vor allem in den unterschiedlichen Varianten. Das Grundprinzip dieses Spieles bleibt das gleiche, jedoch ist zu beachten, dass man hier sehr viel lernen und wissen muss. Wer sich für Monopoly interessiert, der wird wissen, dass Monopoly definitiv einfach zu verstehen ist, man aber wissen sollte, wann und warum sich welche Taktik bezahlt machen kann. Langfristig betrachtet lohnt es sich auch, mit seinen Mitspielerinnen und Mitspielern Allianzen zu bilden. Diese können dabei helfen, die Gewinne zu optimieren und zum Beispiel an strategisch wichtige Elemente wie z.B. Straßen zu kommen, die bei Monopoly definitiv eine entsprechende Bedeutung haben, wenn es darum geht, erfolgreich zu sein.

Das Spiel Monopoly eignet sich auch für Geburtstage oder für einen gemütlichen Nachmittag mit der gesamten Familie. Das liegt daran, dass man bei Monopoly in jedem Fall auch mit seinen Eltern und teilweise sogar mit den Großeltern zusammenspielen kann und etwas erleben kann. Das komplette Spiel Monopoly ist einfach zu verstehen und kann sehr einfach gesteuert werden. Aus diesem Grund eignet es sich generationsübergreifend und bietet sehr viele Vorzüge gegen moderne Spiele an, die nicht unbedingt alle leicht zu verstehen sind – Monopoly hingegen ist wirklich leicht zu verstehen und zu nutzen.


Trivial-/Quiz-Brettspiele

Es macht immer Spaß, sich mit deinen Wissenskollegen zu messen, umso mehr, wenn du gut darin bist (vielleicht hast du in der Schule aufgepasst oder bist ein Bücherwurm).

Alle diese Spiele haben ähnliche Spielmechaniken: Sie bewegen sich auf dem Brett (mit Würfeln oder mit Aktionspunkten) und beantworten Fragen aus verschiedenen Kategorien (z. B. Geschichte, Sport, Geographie, Populärkultur). Wenn Sie richtig antworten, kommen Sie schneller voran, und der erste Spieler, der es auf das Zielplättchen schafft, ist der Gewinner.

Trivia-Brettspiele werden am besten in einer Gruppe von Menschen mit ähnlicher „Klugheit“ gespielt. Wenn einer der Spieler zu schwach ist, kann es das Spiel für ihn verderben. Im Gegenteil – wenn einer der Spieler zu stark ist – kann das das Spiel für alle anderen vermiesen.


Trivial Pursuit

Geschicklichkeitsfaktor: Wenn wir mit Geschicklichkeit den Einsatz von Strategien und Taktiken meinen, ist bei Trivial Pursuit sehr wenig Geschicklichkeit involviert. Aber wenn wir wissen wollen, dann ist es eines der anspruchsvollsten Brettspiele auf dem Markt.
Glücksfaktor: Obwohl die Züge durch den Würfel bestimmt werden, ist nur sehr wenig Glück im Spiel. Ok, manchmal bekommst du eine (subjektiv) einfachere oder schwierigere Frage oder landest in einer bestimmten Kategorie, die dir (nicht) gefällt. Aber am Ende wird immer der klügste Spieler gewinnen.

Trivial Pursuit ist eine klassische Brettspielserie. Es wurde erstmals 1981 veröffentlicht und gilt als Synonym für das Genre.

Das Spiel im Link ist die umbenannte klassische Edition, aber es sind Editionen mit einfacheren Fragen (Family Edition) und schwierigeren Fragen (Master und Genus Edition) verfügbar.

Die Spieler bewegen sich mit Würfeln auf dem Brett und es gibt sechs Kategorien von Fragen:

Geographie,
Unterhaltung,
Geschichte,
Kunst & Literatur,
Wissenschaft & Natur und
Sport & Freizeit.

Anstatt bis zur Ziellinie zu rasen, konkurrieren die Spieler um das Sammeln von Kuchenstücken – sammeln Sie alle sechs Stücke (eins für jede Kategorie) und gewinnen Sie.



Taboo

Ein weiterer Klassiker, weit über seinen 30. Geburtstag.

Die Spieler werden in Zweierteams aufgeteilt. In jeder Runde steht einem Team eine begrenzte Zeit zur Verfügung (ein Timer ist enthalten). Während dieser Zeit ziehen sie nacheinander Karten, bis der Timer abgelaufen ist.

Auf einer Karte gibt es ein Wort oder einen Satz, den sie ihrem Partner beschreiben müssen, der es erraten muss. Der Clou ist, dass auf den Karten noch fünf weitere „Tabu“-Wörter stehen, die der erklärende Spieler nicht verwenden darf. Natürlich sind diese Wörter normalerweise diejenigen, die das erste Wort am relevantesten und am einfachsten beschreiben.

Wird das Wort richtig erraten, erhält das aktive Team einen Punkt und zieht eine weitere Karte. Auf der anderen Seite kontrollieren inaktive Teams das Geschehen – und achten darauf, dass keine Tabuwörter verwendet werden und der beschreibende Spieler keine verbotenen Gesten macht.

Wenn das inaktive Team sie beim „Schummeln“ erwischt, drücken sie den Summer und das inaktive Team bekommt einen Punkt. (An dieser Stelle kann es zu Auseinandersetzungen kommen – seien Sie nicht zu konkurrenzfähig und sehen Sie es als lustiges Spiel an.)

Wenn das aktive Team Probleme mit einer bestimmten Karte hat, kann es passen und eine andere ziehen – in diesem Fall erhalten auch die inaktiven Teams einen Punkt.

Das Spiel wird für die vorab vereinbarte Anzahl von Runden gespielt und dann werden die Punkte zusammengezählt und der Gewinner ermittelt.
 

Kommentare