Gestikulation bei Rede

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von NotTimBerners, 26. Oktober 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Oktober 2014
    Findet ihr es bei einer Rede eigentlich unangemessen, wenn man öfters gestikuliert, um halt bestimmten Dingen mehr Ausdruck zu verleihen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Oktober 2014
    AW: Gestikulation bei Rede

    Nö, warum?
    Gehört dazu, ist Teil der Rhetorik
     
  4. #3 26. Oktober 2014
    AW: Gestikulation bei Rede

    Wenn ich mich mit jemandem unterhalte, finde ich es überhaupt nicht so toll wenn mir derjenige ständig wie bekloppt im Gesicht rumfuchtelt.
    Bei einer Rede ist das aber etwas ganz anderes. Da gehört das auf jeden Fall dazu. Das gesprochene Wort kommt dann nicht nur viel besser rüber, der Redner wirkt auch lockerer als wenn er regungslos rumsteht.
     
  5. #4 27. Oktober 2014
    AW: Gestikulation bei Rede

    Finde ich auch, gehört bei einer Rede einfach dazu, sonst wäre es sicherlich eher einschläfernd. Hängt übrigens auch eng mit der Haltung zusammen: Tipps für Reden
     
  6. #5 30. Oktober 2014
    AW: Gestikulation bei Rede

    Ganz und gar nicht, ich finde sogar, dass das den Dialog lebendiger macht.
    Aber zu viel sollte es nicht werden, dann wird es vielleicht ein wenig zu "anstrengend" sag ich mal..
     
  7. #6 30. Oktober 2014
    AW: Gestikulation bei Rede

    solange es authentisch wirkt ists in ordnung, sobald es jedoch gekünstelt rüberkommt ists einfach nur lächerlich
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...