Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Fizz-K, 10. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. März 2008
    Hiho. Ich kenne mich zwar immer gut aus was Hardware angeht, aber die Heimwerker-Basics beherrsche ich nicht XD

    So habe ich folgendes Problem:

    Ich wollte mir einen neuen PC kaufen. Nun überlege ich, ob ich mir ein neues Gehäuse kaufe oder mein altes weiter verwende.

    Zumal mein altes Gehäuse ein Thermaltake Xaser III Gehäuse aus Aluminium ist, wäre das natürlich nach wie vor bestens geeignet.

    Man kann bei dem Gehäuse zwar die Slotkarten schraubenlos einbauen, aber die Apparatur habe ich abgemacht, da eine Karte überstand und ich den Mechanismus daher nicht verwenden konnte. Mit anderen Worten: Ich muss trotzdem Grafikkarte etc. mit Schrauben anbringen.

    Mir ist letztens beim befestigen der Grafikkarte das Gewinde im Gehäuse kaputtgegangen. Das heißt: Ich kann meine Grafikkarte nicht mehr richtig festschrauben. Sie hängt immer so ein bisschen locker.

    Die neuen Grafikkarten sind aber ja 10000kg schwer und da weiß ich nicht, ob das so gut ist, wenn ich so eine schwere Karte darin hängen lasse. (wahrscheinlich...NICHT -_-)

    Nur...mein Gehäuse war damals dermaßen teuer (200 € glaub ich Oo....was hat mich da nur geritten..? Woher hatte ich überhaupt das Geld? ^^) und bietet auch sonst so viel Komfort, dass ich es gerne weiter benutzen möchte.

    Kennt jemand eine Möglichkeit wie ich das Problem mit dem kaputten Gewinde lösen kann? Vielleicht durch eine lange Schraube und einer kleinen Mutter auf der anderen Seite... hat da vielleicht jemand Erfahrungen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    Da gibt es viele Lösungen....

    1. Neues Gewinde schneiden lassen....vllt. kennst ja einen Heimwerker...meistens hat er auch Gewindebohrer in seiner Kiste....

    2. Beim Baumarkt kleine Kabelbinder kaufen....und damit die Grafikkarte mit dem Gehäuse verbinden...also zusammenbinden....

    usw....da kann man viele Sachen sich zusammen reimen! ;-)

    Gehäuse würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall behalten...wozu sich ein neues kaufen....wenn man das alte noch benutzen kann...aussehen ist nix...was drin ist zählt!!!! ;-)

    hoffe konnte dir ein wenig helfen
     
  4. #3 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    Jop also ich würds so machen wie du selber auch schon geschrieben hast. das loch bisschen aufbohren auf 4,1 oder 5,1 je nach dem mit welcher schraube du das festmachen willst wobei wsl ne 5er schraube eh schon zu groß sein wird.

    jo und dann einfach auf der anderen Seite eine Mutter draufsetzen und fertig.

    oder bisschen pfuschert.
    einfach eine etwas größere spax-schraube nehmen und reinschrauben, da das gehäuse aus alu ist, gibt es nach und du bohrst dir quasi ein gewinde.^^

    gruß
    Black_Hawk
     
  5. #4 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    also die idee mit der schraube und ner kontermutter halte ich immer noch für die beste idee. solltest ne recht kleine nehmen max. m2 oder so, damit man sie durch das vermurkste gewinde gesteckt bekommt. alles ordentlich festzurren und es sollte halten. am besten noch ne sicherheitsmutter verwenden, damit sie sich nicht von alleine löst. das case würde ich auch nicht weghaun. 200€ is ne menge schotter und das gehäuse taugt auf jeden fall noch. wegen sowas das auszurangieren wäre fatal.

    mfg Mr. Riddick
     
  6. #5 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    Ok, danke Leute. Habe bewertet. Bitte nur noch hier reinschreiben, wenn jemand noch eine bahnbrechende neue Idee hat ^^
     
  7. #6 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    Ich weiß gerade nicht, wie groß die Löcher normalerweise sind.
    Ich denke M3 oder M4.
    Dadurch, das das Gewinde ja "vernaddelt" ist,
    dürfte es eigentlich nicht schwer sein,
    mit ein bisschen "mehr" Druck eine 1mm größere Gewindeschraube reinzudrehen.
    Da braucht man bestimmt keinen Gewindebohrer für.
    Das wär zwar die eleganteste Lösung aber mein Vorschlag sollte auch gehen.

    Also nochmal ein Beispiel:
    Wenn die Ausgangsschraube M3 hat würde ich eine M4er nehmen
    und die einfach mit etwas druck reinschrauben. Das Gewinde sollte
    dabei von alleine entstehen.
     
  8. #7 10. März 2008
    AW: Gewinde kaputt: Neues Gehäuse?

    könnte ich mir aber schwierig vorstellen. ich glaube wie du, dass normal m3 ist. ich glaube aber nicht, dass die fasung und die gewindetiefe der m4 reichen, um irgendwie im m3 murks gewinde zu greifen. musste die ja irgendwie da reinbekommen um dann quasi "aufzubohren". ohne dass die m4 da drin irgendwie haftung erhält geht das leider nicht. außer mit nem m4 gewindeschneider. kaufen würde ich mir keinen. vielleicht hat jemand einen in deinem bekannten/verwandtenkreis. musste höllisch aufpassen. gerade bei dem dünnen alu geht der rein wie butter. kannst den ja fast ohne zu drehen durchschieben ^^. ich will die methode nicht abstreiten, ist aber viel destruktiver, jedoch am ende unter umständen die ordentlichere lösung ;)

    mfg Mr. Riddick
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gewinde kaputt Gehäuse
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.812
  2. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    674
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    697
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    4.052
  5. Gewindefahrwerk unterschiede

    Sharken , 4. Februar 2009 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    650