Gez Gebühren zu viel?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Z3ko, 15. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Dezember 2008
    Moin

    Zufällig ist mir die GEZ Rechnung meiner Mutter heute (wohn noch zuhause) entgegengeflogen und mir viel auf das diese 51€ beträgt. Da habe ich mich gefragt ob das nicht nen bisschen zuviel ist. Und ob da nicht vlt. auch Geld aus dem Fenster geworfen wird. Wir haben ja nichtmal soviel Elektrogeräte dass die Summe so hoch kommen kann glaub ich. 2 Fernsehr (1ner davon wird garnicht genutzt) Nen Radio und mein Pc. Kommen da wirklich 51€ zusammen? Koennte man irgendwie einsparen indem man den einen Fernsehr "offiziel" abmeldet?

    Ich hatte es mir auch so gedacht mit dem Abmelden, mit dem Geld könnte man schliesslich viel schönere Dinge kaufen, aber meine Mutter ist fest davon überzeugt wenn sie die GEZ nicht bezahlt und sie später erwischt wird beim Schwarzfernsehen das sie Nachzahlen muss. Wie verhällt sich dass dann? Nayah ich danke schonmal^^

    mfg da z3ko
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Die Rechnung stimmt. Ein Radio und ein Fernseher kosten was um die 17 € im Monat. Dann rechnest Du einfach mal 3 und hast die Summe für ein Quartal. Es spielt keine Rolle, wie viele Radios, oder wie viele Fernseher ihr habt.
    Es ist richtig, dass deine Mutter nachzahlen müsste, wenn sie schwarz sieht. ARD, ZDF und "das Dritte" sind nunmal gebührenpflichtig.

    Gruß
     
  4. #3 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Die monatliche Rundfunkgebühr beträgt für einRadiot
    (Grundgebühr) 5,52 EUR
    für 3 Monate 16,56 EUR

    Fernsehgerät und neuartiges Rundfunkgerät
    Fernsehgerät, Radio und neuartiges Rundfunkgerät (webfaehiger Rechner)
    (Grundgebühr) 17,03 EUR
    für 3 Monate 51,09 EUR

    Die Gebührenhöhe für neuartige Rundfunkgeräte (webfaehige Rechner etc) beträgt lediglich 5,52 Euro/Monat und wird nur dann fällig, wenn keine herkömmlichen Geräte angemeldet sind. Die monatliche Rundfunkgebühr beträgt für ein Radio 5,52 Euro, ein Fernsehgerät 17,03 Euro und für ein Radio und Fernsehgerät zusammen ebenfalls 17,03 Euro.

    Daraus wuerde folgen, dass du wahrscheinlich eine GEZ-Rechnung ueber eine 3Monatszahlung gesehen hast. Dann stimmen 51 Euro exakt, da das Radio + der Webfähige Rechner nicht mehr GEZahlt werden muessen. Der zweite TV scheint gar nicht gemeldet zu sein oder faellt auch unter diese Regel!

    Quelle: http://www.gez.de/gebuehren/internet_pcs/index_ger.html
     
  5. #4 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    ne das passt alles ;)
    ist nunmal für ein quartal
    dabei ist aber egal wie viele fernseher oder radios ihr habt
     
  6. #5 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    erstens sind die Gebühren immer im Quartal zu zahlen. Das heißt, dass du die Summe nicht jeden Monat zuahlen musst.
    Und zweitens zahlst du immer so viel wenn du nen Fernseher zuhause hast. Das heißt es ist egal, ob du noch 10 andere Fernseher zuhause hast, du zahlst immer den gleichen Betrag, wenn ich mich nicht irre.
    Und PC und Radio darfst du sozusagen, Gebührenfrei behalten, weil du ja schon den Fernseher zahlst.
    Und außerdem kann man etwas bei GEZ nicht so schnell abmelden. Das glauben die einem nicht sofort...
     
  7. #6 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    ist bei mir genauso! ich zahle auch ca 51euro für 3monate 1quartal! obwohl ich nur 1fernseher angegeben habe ...
     
  8. #7 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Abmelden, diese mistgeburten kriegen von mir garnix.
    letzten halsabschenider und größten idioten.

    bei den immer meckern und denen das leben schwer machen, die habens nich anders verdient.

    ruf an.
     
  9. #8 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Die Rechnung ist richtig und ich an deiner Stelle würde zahlen oder TV abmelden und wegpacken wenn du ihn nicht nutzt. Ka ob sie merken wenn du ihn abmeldest aber TV-karte im Rechner hast.
     
  10. #9 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Omg !!!!!!!!

    Ticken die korrekt??

    Heist das jetz dass ich für jedes Rundfunkgerät extra zahlen muss?
    Dann müsste ich ja äh ... schon an die 300 Euro zahlen ... ne .. kein einziges meld ich an oO


    Ja, die Gebühren sind zu viel find ich und zwar genau 51€
     
  11. #10 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    Also wie jetzt schon mehrfach erwähnt, ist die Rechnung richtig ;)
    Aber zum Thema nachzahlen:
    Du musst natürlich nur ab dem Zeitpunkt (nach-)zahlen, an dem du den Fernseher auch gekauft/angeschlossen hast! Also wenn jetzt ein GEZ-Mann vor der Türe steht und fragt, seit wann man den Fernseher o.ä. (in Betrieb) hat und der steht erst seit gestern da, dann muss man auch nur für einen Tag nachzahlen bzw. dann wahrscheinlich eher gar nicht... Wenn der Fernseher natürlich dann schon ein Jahr da steht, dann darf der GEZ-Fuzzi auch für ein ganzes Jahr die Nachzahlung verlangen.
    Was du draus machst, ist deine Sache ;)
     
  12. #11 15. Dezember 2008
    AW: Gez Gebühren zu viel?

    war grad auf der offiziellen Seite mit gebühren etc.
    wie oben schon durch eine Übersicht aufgelistet wurde, stimmen die 51 EUR genau ;)

    Aber du hast schon Recht, ist schon ne ganz schöne Frechheit und würde auch schon aus Protest heraus nicht alles bzw. garnichts zahlen :p

    Meld aufjedenfall den TV den du nicht nutzt ab
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gez Gebühren viel
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.212
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    912
  3. GEZ-Gebühren

    mr.knut , 5. September 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    493
  4. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.201
  5. Antworten:
    103
    Aufrufe:
    4.845