GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Thrake7, 8. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Dezember 2009
    Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Wer mit Computer oder Handy im Internet surft, dem drohen gewaltige Mehrkosten: Die Länder prüfen offenbar, die GEZ-Gebühr voll einzufordern.

    Die Ministerpräsidenten erwägen laut einem Zeitungsbericht, auch Menschen ohne Fernseher zu GEZ-Vollzahlern zu machen. Künftig könnten auch Laptops und internetfähige Mobiltelefone voll gebührenpflichtig werden, wenn deren Besitzer nicht ohnehin ein TV- und ein Radiogerät angemeldet hätten, berichtete die Welt.

    Bisher zahlen Haushalte ohne Fernseher den verminderten GEZ-Satz von 5,76 Euro für internetfähige Mobiltelefone und Laptops. Der volle Beitrag für Fernseher liegt bei 17,98 Euro. Würde künftig auch für PC und Handy der volle Betrag fällig, entspräche dies fast einer Verdreifachung der Gebühren.

    Die Ministerpräsidenten würden derzeit zwei Gebührenmodelle diskutieren, sagte Martin Stadelmaier, Leiter der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz der Welt. Beide Modelle würden vorsehen, den ermäßigten Tarif für internetfähige Geräte abzuschaffen.

    Hintergrund der Überlegungen ist die sogenannte Medienkonvergenz, also das Zusammenwachsen von einzelnen Empfangsgeräten in einem einzigen: Mit Computern oder Handys kann man kommunizieren, Radio hören - und auch fernsehen, ohne TV-Gerät.

    Nach dem ersten der beiden diskutierten GEZ-Modelle wäre künftig jeder Haushalt gebührenpflichtig - egal, wie viele und welche Geräte vorhanden sind. Ob dies allerdings rechtlich zulässig ist, wird gegenwärtig geprüft. Das zweite Modell würde vorsehen, für internetfähige Geräte wie Laptops und Smartphones die gleichen Gebühren zu verlangen wie für Fernseher.

    Bundesländer wollen die Überprüfer der GEZ stärken

    Weiter hieß es in dem Bericht, die Ministerpräsidenten planten eine Umkehr der Beweislast: Gebührenpflichtige sollen den Nachweis erbringen müssen, dass sie keines der Geräte besitzen, wenn sie nicht zahlen wollen. Bisher musste die GEZ beweisen, dass jemand ein gebührenpflichtiges Gerät besitzt, bevor sie Geld verlangen konnte.

    Die neue Regelung soll dafür sorgen, dass die Rundfunkeinnahmen nicht einbrechen werden, wenn immer mehr Menschen zum PC und Handy greifen, anstatt sich ein Radio oder einen Fernseher anzuschaffen.

    Noch würden die Bundesländer jedoch eine Gerichtsentscheidung abwarten müssen. Im Oktober hatte das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main entschieden, dass "multifunktionale Geräte" wie Handys oder PCs "zu vielen anderen Zwecken bereitgehalten" würden. Man könne "aus dem bloßen Besitz dieser Geräte nicht mehr automatisch auch auf ein Bereithalten zum Rundfunkempfang" schließen. Mit anderen Worten: Die gleiche Gebühr auf Handys und PCs zu verlangen wie auf Radios sei nicht zulässig.

    Der Hessische Rundfunk habe jedoch gegen das Urteil Berufung eingelegt. Kippt das Urteil, könnten die Ministerpräsidenten ihre neuen Pläne verwirklichen.

    Quelle: GEZ-Beitrag - Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen - Digital - Süddeutsche.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    wayne...? ich hab keinen pc...
    gez bezahlt doch eh keine sau ^^
     
  4. #3 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    ähm net wayne!
    jeder soll dann gebührenpflichtig sein und du musst dann denen beweisen, dass du nix an Geräten hast, ansonsten musst du zahlen!
    vorher mussten die es dir beweisen!
    finds einfach :poop:!
     
  5. #4 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Das is doch einfach nur der Versuch mehr Geld zu machen, mit sinfoll hat das nix zu tun. Die von der GEZ sind eh.....
    Und das wir beweisen müssen was wir besitzen und was nicht finde ich noch viel schlimmer, dass geht doch gegen Unschuldsvermutung?!
     
  6. #5 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Haja kein Ding. Ist auch einfach zu beweisen. Entweder man macht eine vollständige Auflistung aller Einkünfte, Ausgaben, Kontostände,.. über mehrere Jahre, damit die sehen, dass man kein Geld für empfangsbereite Geräte ausgegeben hat OOOOODER - viel einfacher - man lässt seine komplette Wohnung/sein komplettes Haus durchsuchen
     
  7. #6 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    einfach eine frechheit; ihnen geht das geld aus, das volk muss bezahlen; nur weil man etwas theoretisch machen könnte muss man doch nicht dafür bezahlen, für mich hat es schon ansätze von einer diktatur, es wird einem vorgeschrieben etwas zu nutzen, was man vllt gar nicht möchte und nur weil man ein handy hat, muss man gez zahlen? und nur weil man einen pc hat schaut man den ganzen tag ard+zdf? sorry, aber wenn ich die wohnung wechsle, sehen die keinen cent von mir, sollen die doch versuchen zu klagen, gewinnen können sie bei sowas nicht, außer ich werde ausspioniert...:mad: die werden gewinnen....
     
  8. #7 9. Dezember 2009
  9. #8 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    woooot thee fuuuck?!?!?!?!?

    das gibts echt nicht die zocken die leute sowas von ab hauptsache der staat kann damit geld verdienen.
    ist es euch aufgefallen der staat ilegalisiert alles woran er nicht verdienen kann wie z.b drogen shops (siehe holland).

    und wenn die etwas finden was die menschen täglich benutzen muss es natürlich ausgenutzt werden -.-
     
  10. #9 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    So lächerlich.
    Grade Studenten erwischts richtig hart (eigenen Wohnung, keine Einkünfte). Aber Studenten haben IMMER nen PC, nen Fernseher und ein Handy.
    Sollen die jetzt 35€ im Monat zahlen?
    Leck mich GEZ, total lächerlich!
    Ich werd keine GEZ zahlen so lang ich nix verdiene. Wird auch im neuen System Schlupflöcher geben
     
  11. #10 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Falsch. Die GEZ muss DIR beweisen das du Geräte hast. Die stehen nich umsonst vor deiner Tür und wollen rein.

    Wenn sie da stehen, einfach sagen kein Interesse, nix anzumelden, tür zu.
    Die können dir garnix

    Außerdem wie soll man etwas beweisen wenns nicht existieren soll? Wie kann ich beweisen das ich keine PS3 hab?
    Ich weiß wie, ich hab zeugen ;)

    Außerdem wurde die Beweiserbringung sowieso abgewiesen. Wenn das gekippt wird, bin ich gespannt wie die das durchsetzen wollen ohne das Recht der Privatsphäre zu brechen :D
     
  12. #11 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    moinsen,

    wenn wir mal ehrlich sind... wer schaut diese öffentlichen rechtlichen sender? geschweige wer hört deren radio...

    und mal abgesehen davon wer schaut auf deren inet seiten?

    ich muss nun leider bezahlen... weilse mir mit strafe gedroht haben in höhe von 1000 euro...

    ich finds einfach nur assi... sollense Pay TV und Pay radio draus machen... und wer die sender will soll es zahlen...

    nur ich denke das wird dann keiner kaufen :D
     
  13. #12 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Einfach nur eine bodenlose Frechheit.
    ...was bin ich froh dass ich nicht in Deutschland lebe. :)
     
  14. #13 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen


    mehr als du denkst... schonmal ard geschaut? ja ? nein? bestimmt immer nur rtl news....



    is aber ne frechheit... wie sollen den das stundenten zahlen... wenn die das wirklich so ändern das man das beweisen muss dann werd ich alle elektronischen geräte für nen tag wegschaffen und sagen sie können gerne kommen und sich davon überzeugen das ich kein gez zahlen muss... und dann schlepp ich alles wieder zurück
     
  15. #14 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Aber das wird sich ändern

     
  16. #15 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    :lol: :lol: :lol:

    jawoll noch mehr geld das ich nie bezahlen werde :-D

    aber mal ganz ehrlich solangsam reichts!!!

    btw. wo ist eigtl. dieser gez sticky find den nicht merh bitte mal pn an mich!!
     
  17. #16 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    das, was mich am meisten nervt ist das:
    Wie soll ich beweisen, dass ich nix habe? Warum bin ich solange schuldig, bis meine unschuld bewiesen wurde? Außerdem werde ich ja gezwungen, für Dinge zu bezahlen, die ich nie nutze. Dann sollen die lieber die öffentlichrechtlichn privatisieren, das halt ich von allen am vernünftigsten.
     
  18. #17 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    die sind echt peinlich. bin ja für bezahl fernseh und bezahl rundfunk weil was anderes isses ja jetzt auch net nur mit dem unterscheid das ich werder fernseh noch radio schauen/höre und mir das dann schnuppe wäre...

    mfg,
    marcel182
     
  19. #18 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    ARD, ZDF, usw. sollen ihren scheiss verschlüsselt Senden und gut ist.

    Drauf :poop:n. Du bekommst 3 Briefe :D wenn du nix unterschreibst kommt nach denen 3 nix mehr. Ich hab mich damals immer gefragt: Wie sind die auf mich bekommen? Inzwischen weiß ich es das es kein Zufall war das 3 Wochen nachdem ich mein Auto angemeldet hab die Briefe kamen :D.
     
  20. #19 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen


    Du müsstest sie in die Wohung lassen damit sie sehen das du nix hast.
    Aber meiner meihnung verstößt das doch total gegen Menschenrechte / Grundgesetz...
     
  21. #20 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Wenn die das mit der Beweisslast echt durchziehen geh ich auf die Strasse, auch wenn ich dann alleine da steh... was ne frechheit. Von mir aus können die mir die Öffentlichen komplett abdrehen und mir nen Radio Störsender hinsetzen oder sonst was, ich schau/ hör die :poop: eh nie.

    hammerhart...
     
  22. #21 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Ganz ehrlich, warum lassen wir (das Volk) uns sowas gefallen?

    Wir müssen dagegen anehen, ganz klarer Fall. Irgendwann ist es so weit, das wir mp3 Player Gez zahlen und und und...diese Industrie muss endlich mal gestoppt werden.


    MfG
     
  23. #22 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Soweit kommts noch. Man muss Mp3 Player anmelden :D Und beweisen das die Lieder gekauft worden sind ;) . In schweren Zeiten muss der Staat sich ja irgendwie finanziell absichern :D

    mfg
     
  24. #23 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Wie soll ich das denn beweisen. SIe können mich ja nicht verpflichten einen GEZ Mitarbeiter reinzulassen. Und wenn doch wird halt ein termin vereinbart und dann sind bei mir halt keine Geräte :D .
     
  25. #24 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    Mach einfach ein Foto von dem Ort wo eigentlich ein Fernseher stehen könnte :D
    Stimme dir aber völlig zu.
     
  26. #25 9. Dezember 2009
    AW: GEZ: Länder wollen Gebühren für PCs verdreifachen

    hab ich was verpasst?
    was hat die GEZ mit dem internet am hut?!?

    MfG
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce