GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von muhhaha, 13. Januar 2016 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. muhhaha
    muhhaha Neu
    Stammnutzer
    #1 13. Januar 2016
    hey,

    da ich für längere Zeit ins Ausland gehe, habe ich meine Wohnung gekündigt und meinen Wohnsitz wieder zu meinen Eltern umgemeldet. In diesem Zusammenhang habe ich auch bei der GEZ gekündigt bzw. auf dem Formular dieses "ich ziehe zu einem anderen Beitragzahler" ausgefüllt.

    Meine Frage ist jetzt, wer von euch sowas schonmal gemacht hat und mir einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben könnte, wie lange es dauert bis die darauf reagieren, ob die überhaupt reagieren, ob ich den Brief besser nochmal als Einschreiben mit Rückschreiben hinsende, oder ob ein einfacher Brief (so wie meiner jetzt) ausreicht?

    Also wegen Geld mach ich mir nicht so große Sorgen, da ich immer selbst Überwiesen habe, da ich nicht wollte, dass die ne Einzugsermächtigung bekommen, also ich werd ab dem 1.4 einfach nicht mehr zahlen (ab da ist die Wohnung abgemeldet), aber ich habe trotzdem keine Lust Mahnungen zu bekommen.

    Vielen Dank :)

    mfg
    muhhaha
     

  2. Anzeige
  3. analprolaps
    analprolaps Ist bekannt
    Stammnutzer
    #2 13. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    den normalen brief hättest dir sparen können denn es empfiehlt sich prinzipiell derartige sachen per einschreiben zu versenden. um auf nummer sicher zu gehen könntest du noch eine kopie der kündigung des mietvertrages beilegen.
     
  4. XXXLutz
    XXXLutz Ist bekannt
    Stammnutzer
    #3 13. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    Ich hab mich letztes Jahr auch bei der GEZ "umgemeldet". Ging völlig problem- und widerspruchslos.

    Brief als Antwort und anteilig für das bezahlte Quartal die Kohle zurück überwiesen bekommen.

    Ganz genau weiß ichs nicht mehr, aber die haben sich schon 6-8 Wochen Zeit gelassen.

    MfG
     
  5. muhhaha
    muhhaha Neu
    Stammnutzer
    #4 13. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    hast du den Brief mit der Bestätigung deiner Um/Abmeldung an deine alte oder an die neue Adresse bekommen?

    Danke für die Antworten
     
  6. XXXLutz
    XXXLutz Ist bekannt
    Stammnutzer
    #5 13. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    An die neue.

    Und hab auch kein Einschreiben verwendet^^
     
  7. sabrinamaus
    sabrinamaus Neu
    #6 17. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    Da kann ich auch zustimmen.. Bin ebenfalls mal für ein halbes Jahr nach Spanien gegangen und meine Wohnung inklusive GEZ abgemeldet und wieder zu meinen Eltern. Glaube das hat nur paar Wochen gedauert, bis die sich gemeldet haben, hat aber alles problemlos funktioniert :) Und zum Thema Überweisung: Ist bei der GEZ immer besser, das über Überweisung zu machen, weil so bekommen Sie ja nichts mehr, hättest du jedoch Lastschrift angegeben wärst du vielleicht nicht so leicht rausgekommen. Mein Opa sagt immer die wären "alles Verbrecher" :D Viel Spaß im Ausland!

    - - - - - - - - - - Beitrag zusammengefügt - - - - - - - - - -

    Ach ja, ich hab das auch nicht per Einschreiben geschickt, ist zwar im Zweifelsfall besser, aber kann auch ganz normal funktionieren :)
     
  8. Sancho-Pancho
    Sancho-Pancho Aktives Mitglied
    Stammnutzer
    #7 17. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    Lastschriften kann man zurückbuchen lassen und eine Einzugsermächtigung kann man widerrufen. Den Widerruf erklärt man idealerweise beim bisherigen Einzugsermächtigten und bei seiner Bank. Insofern ist das "nicht so leicht raus gekommen" Quatsch.
     
  9. muhhaha
    muhhaha Neu
    Stammnutzer
    #8 20. Januar 2016
    AW: GEZ (Rundfunkbeitrag) abmelden

    alles klar, danke für die antworten, dann warte ich einfach mal etwas ab, ob da was kommt.

    und @Sancho und @Sabrina, ihr habt beide recht, da kann man sich jetzt über die definition von "leicht" streiten, klar ist es möglich und auch nicht sonderlich kompliziert alles zurückzubuchen und ermächtigungen zu widerrufen, aber NOCH einfach (leichter) ist es, wenn man selbst wortwörtlich einfach gar nichts mehr machen muss, also einfach keine überweisung zu tätigen.

    Danke nochmal an alle und habt euch lieb, weihnachten ist noch nicht so lange her^^
     

  10. Videos zum Thema