Gibt es einen gerechten Krieg?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von 1467auto, 21. Dezember 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Dezember 2008
    In der Geschichte der Menschheit wurden Kriege oft als gerecht bezeichnet, weil sie sich gegen eine angebliche Ungerechtigkeit des Feindes richteten.

    Als aktuelles Beispiel möchte ich den Antiterrorkrieg der USA, an dem sich auch Deutschland beteiligt nennen.

    In den 70er Jahren gab es in der APO den Slogan,- wenn Recht zu Unrecht wird, wird Wiederstand zur Pflicht-.

    Ist es gerecht gegen offensichtliche Ungerechtigkeiten eines anderen Landes oder der eigenen Regierung mit Gewalt zu kämpfen?

    Meiner Meinung nach ja.

    Zum Beispiel haben Widerstandsgruppen im dritten Reich gegen die Nazidiktatur gekämpft.

    Ich finde durch eine passive Haltung gegenüber offensichtlicher Ungerechtigkeit, duldet man diese und wird dadurch selbst, in gewissem Sinne, ungerecht.

    Nun meine Frage an euch, gibt es einen gerechten Krieg und kann man den Wiederstand gegen das Naziregime mit dem Antiterrorkrieg der USA vergleichen?

    Ich freue mich auf eure Beiträge.
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    bei einem krieg sterben immer unschuldige menschen daher nein! gibt es sinnvolle kriege? ja! so wie zb. der widerstand gegen die nazidiktatur oder andere revolutionen.
     
  4. #3 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Es gibt keinen gerechten Krieg, aber es gibt einen legitimen Krieg/Widerstand um größeres Unrecht zu verhindern. Auf den "Terrorkrieg" trifft das allerdings nicht zu, da der Terror großteils jedenfalls hausgemacht ist und z.B. die Pläne für eine Invasion Afghanistans schon vor dem 11. September fertig waren. Die wollen ganz einfach Öl.
     
  5. #4 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Ein Krieg kann niemals gerecht sein, da er immer auf dem Rücken der Bürger ausgetragen wird. Die müssen quasi dafür geradestehen, was die Staatsmänner anrichten. Es trifft einfach immer die Zivilbevölkerung, von der man nicht sagen kann, dass alle dieselbe Meinung, wie der umstrittene Staatsmann haben.
     
  6. #5 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    In Afghanistan gibt es Öl?
     
  7. #6 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-Pipeline



    Gerechter Krieg? Ich vergleiche das mit nem Tyrannenmord, aber darüber stritt man sich schon in der Antike.
    Wenn man als Ultima Ratio keinen anderen Weg findet kann Gewalt legitim sein.
    Aber der Kampf gegen den Terror oder das Verbreiten der "Demokratie" sind für mich keine legitimen Gründe!
     
  8. #7 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Afghanistan ist der einzige Weg, den die amis als Transportroute für die Öl und Gasvorkommen Zentralasiens benutzen können.
    Die Taliban kam ja auch nur durch Hilfe der USA an die Macht um die sozialistische Regierung zu stürtzen und USA-freundlichere Politik zu betreiben.

    Dito. Besonders weil der Krieg gegen den Terror eine einzige Heuchelei ist und die "Demokratie" nichmal wirkliche Volksherrschaft bedeutet.
     
  9. #8 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    gerecht und krieg sind finde ich zwei gegensätze.

    ich denke notwendige kriege drückt es besser aus. wenn man nichts gegen hitler getan hätte, hätten wir heute möglicherweise ein deutsches weltreich, indem jeder nichteutsche, ein sklave wäre.

    der krieg gegen den terror, gehört nict in diese kategorie. um das regime zu stürzen und den menschen demokratie zu bringen ist auch ohne gewalt zu erreichen, bzw. keine krieg in dem ausmaße. vor allem es war nur teuer und wie die anschläge in den letzten jahren beweisen, nicht sinnvoll mit der gesamten armee dort einzumaschieren....

    um den terror zu bekämpfen muss man die haltung der amerikaner verändern und nicht die haltung der terroristen. denn durch den krieg, macht man diese doch nur NOCH aggresiever, oder nicht?
     
  10. #9 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Weil so ein Ölkrieg ja viel billiger ist als einfach nur mit den Saudis zu handeln.
    Es ist immer einfacher große Gruppen zu denunzieren, vor allem die Amerikaner, weil diese so weit weg sind. Das was hier auf dem Board mit Amerika assoziiert wird ist schon fast vergleichbar wie die Assoziation der Nazis auf die Juden.

    Aber die Europäer, ja, das sind schon so die intelligentesten. Das muss jetzt aber mal gesagt werden !
     
  11. #10 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Mit sen Saudis handeln die eh schon, deshalb konnten sie auch dort schlecht einfallen sondern haben sich Afghanistan rausgesucht.

    Wenn ich von USA oder EU rede meine ich allein die Regierung und die herrschende Klasse.

    Die Europäer haben in letzter Zeit jedenfalls keine größeren Angriffskriege geführt.
    Allerdings schlimm genug, dass sie der USA nachlaufen und jeden müll mitmachen was die sagen.
    Jetzt kommt ja auch langsam raus, wie der BND beim Irakkrieg mitgemacht hat usw.
     
  12. #11 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Bei einem Krieg sterben immer Unschuldige, ob junge Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen oder Tiere.

    Daher ist kein Krieg gerecht!
     
  13. #12 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Ich finde den Spruch " War for peace is like :mad:ing for virginity!" ganz toll.

    Krieg ist nie gerecht, weil immer unschuldige darunter leiden müssen.
    Aber mal ehrlich, es ist doch viel einfacher als miteinander zu reden. Solange es Waffen gibt werden diese Benutzt, solange es Führungspositionen gibt werden diese Ausgenutzt und solange es leute gibt die da mitmachen wird es weitergehen!

    Bis die Welt ein Häufchen Asche ist, weil die sich un ihre Atomwaffen unterschätzt haben.

    *stirn runzelnd in die Zukunft seh!*=)
     
  14. #13 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?


    Ich bitte dich noch einmal.
    Erklär mir doch mal bitte, warum ein "Ölkrieg" günstiger sein sollte, als ein Handel mit den Afghanen und den Irakis (dem Irak, mit Hussein an der Macht, der ja angeblich auch schon Geschäfte mit Bush gemacht haben soll).
    Das was die Europäer mit Israel abziehen ist nichts als denunzierung.
    Amerika-Bashing ist ja europaweit eh an der Tagesordnung, man sehe sich einfach mal die "objektiven" und "besseren" Nachrichtensender like ARD an.
    In der EU sitzen nichts als Papierkrieger die sich als neue Weltpolizei auftuen, und ganz vorne dran stehen die linken Steinwerfer, die eh von allem die meiste Ahnung haben.
     
  15. #14 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    es gibt kriege für eine "gerechte" sache aber kein krieg verläuft mit vollkomenner gerechtigkeit ab....es sterben menschen, länder werden verwüstet für was..? nur weil ein diktator einen viel zu kleinen penis hat und das irgendwie anders wetmachen muss...
     
  16. #15 21. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Als ob Kriege so schlimm wären...Wenn man richtig was erreichen will, muss man kriege führen. Geht halt nich immer nur mit verhandeln und so, gibt einfach länder die nich mit sich verhandeln lassen da muss man halt kriege führen.

    Und was gibt es auf der welt schon, das für jeden gerecht ist?
     
  17. #16 23. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    mann das is ja mal ne frage Oo
    also :

    Kein Krieg is gerecht, weil dies immer den tod vieler menschen bedeutet...
    ein Krieg is die fortsetzung von diplomate, weil sich die menschen nich einigen konnten und zu dumm/stolz/eingebildet/machtgierig sind, um einen gerechten kompromiss zu finden!
    jeder krieg wäre vereitelbar, wenn die menscheit nich so grenzenlos dumm wäre
     
  18. #17 23. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Keiner führt gerne einen Kriegen jedoch kann ich euch das an einem beispiel zeigen.
    Nehmen wir mal das Beispiel in der Türkei mit der Terrorstengruppe "PKK". Seid Jahren üben die Terroristen Attentate aus, welche durchgeführt werden um unschuldige zu Töten und der Nation Schaden zuzufügen. Es ist noch kein Krieg und trotzdem müssen viele unschuldige Menschen sterben. Seid ungefähr einem Jahr greifen türkische Einheiten Terroristen an damit die Attentate ein Ende finden. Garantier sterben dort auch Unschuldige Meschen. Aber überlegt mal was für ein Ausmaß an unschuldigen Toten das Ganze haben würde wenn kein Widerstand geleistet werden würde. Nich alle Kriege sind gerechtfertig aber ein paar sind es halt. Wer würde sein eigenes Land nich vor Angriffen schützen wollen? Ich würde für mein Land sterben wenn ich könnte.
     
  19. #18 24. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Krieg ist und bleibt :poop:.

    Irgendwann kann man gut und böse nicht mehr unterscheiden, ich kann nicht viel darüber reden aber ich kenne in der Türkei, der beim Korea-Krieg als soldat da war.
    Er hat immer wieder erzählt was das alles Passiert ist von kleinen Kindern die ihre ganzen Familien-Mitglieder Verloren haben, Frauen die Vergewaltigt wurden usw.

    Es heisst ja nicht umsonst:

    Beim krieg stirb erst die Wahrheit.

    Krieg ist niemals gerechtfertigt.
     
  20. #19 24. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    antike geschichtsschreiber wie cicero haben sich dazu auch gedanken gemacht und sind zu einem ähnlichen schluss gekommen, nur eben nicht vor dem hintergrund der nazi-diktatur...

    ich würde dieses utilitaristische bild von einem gerechten krieg noch weitertreiben, da ein näherer einblick in die militärgeschichte zeigt, dass europa ohne kriege heute nicht das fortschrittliche europa war, dass es heute ist. diese ansicht kehrt natürlich ein stück die moral unter den teppich, aber diese perspektive ist auch entscheidend, weil wir heute vom fortschritt durch kriege profitieren...
    trivialstes beispiel: frz. revolution - die wiege der demokratie im wellblech der bajonette...
     
  21. #20 25. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Hi,

    gibt es ne Übersicht, wo man sieht, welchen Weg das Öl geht? Also über welche Länder der Transport stattfindet usw.? Oder kann mir das jmd. erklären? Wäre nett!

    B2T: Es gibt keinen gerechten Krieg, aber gerechtfertigte (siehe Bekämpfung der Nazis).

    mfg
    phil
     
  22. #21 25. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Gesellschaftliche Veränderungen, die dazu führen, daß Kriegsführung aus Angst vor Opfern vermieden wird, sind eher die Ausnahme.

    Krieg ist manchmal die einzige Lösung!
     
  23. #22 25. Dezember 2008
    AW: Gibt es einen gerechten Krieg?

    Dort wo jemand einem anderen das LEben nimmt, herrscht Ungerechtigkeit. Aber Ungerechtigkeit ist nicht gleich Ungerechtfertigtkeit. Es gibt notwendige militärische Eingriffe. Dafür wurde die Blauhelmtruppe der UN eingerichtet.
    Ich frage mich immer nur, warum man alle militärische Gewalt auf die arabischen Staaten konzentriert. Ok, Terrorismus ist ein Argument aber dadurch gießt man eher Öl ins Feuer.
    Wäre es nicht sinnvoller, Truppen nach Afrika zu schicken, um den Gurillia-Regimen den Krieg zu erklären. Da ist es eindeutig, dass die Bevölkerung unter diesen Regimen leidet. Dort herrscht absolute Willkür. Diese Staaten haben keine Entwicklungsmöglichkeit. Ich denke, dass dort eher Friedenstruppen angebracht wären. Aber ich habe leider auch zu wenig Einblick in die Materie. Das ist lediglich eine subjektive Meinung.
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...