Gigapixel-Fotos für jedermann

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 2. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Februar 2009
    Gigapixel-Fotos für jedermann
    GigaPan Epic erstellt mit Kompaktkameras Riesenbilder
    Mit dem Roboter Epic hat das US-Unternehmen GigaPan eine Hardware für Fotofans vorgestellt, die selbst mit einfachen Kompaktkameras die Herstellung von hochauflösenden Fotos ermöglicht. Hochauflösend heißt in diesem Fall nicht 10 oder 15 Megapixel, sondern mehrere Gigapixel.


    Das Epic besteht aus einer Plattform mit Akkubetrieb und einem kleinen LC-Display, einigen Bedienknöpfen sowie einem Schrittmotor. Damit wird die Kamera in Position gebracht und mit einem Auslöser, der den Fingerdruck nachahmt, werden Dutzende bis Hunderte von Fotos gemacht. Zur Stromversorgung reichen sechs AA-Zellen.

    [​IMG]
    GigaPan Epic​

    In das Epic lassen sich einfache Kompaktkameras einspannen. Die eingebaute Software führt den Anwender durch alle notwendigen Schritte. So muss die Kamera zunächst auf maximalen Zoom gestellt werden. Die Kamera wird danach mit den Cursortasten am Epic zum oberen linken und unteren rechten Rand geführt, der abfotografiert werden soll.

    Die Hardwareplattform führt danach die Kamera schrittweise durch die Zeilen und Spalten der Gigapixelaufnahme. Die mitgelieferte Software setzt daraus ein riesiges Bild zusammen. So können selbst mit niedrigauflösenden Kameras Fotos mit mehreren Gigapixeln Auflösung gemacht werden.

    Die Software unterstützt auch 360-Grad-Panoramen, die aus Einzelbildern mit mehreren Zeilen (Multirow) zusammengesetzt werden. Der Fotograf kann die Bilder zum Beispiel auf die Herstellerwebsite GigaPan.org heraufladen, wo sie mit einem Flashplayer betrachtet werden können.

    Das GigaPan Epic kostet zusammen mit der Stitcher-Software rund 380 US-Dollar. Eine Version für schwerere Kameras aus dem Bridge- und Spiegelreflexbereich ist bereits in Arbeit. Der Hersteller GigaPan wurde 2008 als Spin-off einer Kooperation der NASA und der Carnegie Mellon Universität gegründet.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2009
    Wenns wirklich klappt find ich das ganz gut.
    Brauch man nur dies und eine Digitalkamera um vernünftige Fotos zu machen.

    Wobei ich das ja so versteh das man damit keine Bilder von bewegten Sachen machen kann.. was wiederrum ein wenig doof ist.

    Na wie auch immer ich bleib eh bei meinem Handy:D
     
  4. #3 3. Februar 2009
    aber auch nur wenn die vögel sich nich bewegen. sonst hast du wenn der wegfliegt oder rumläuft o.ä. den dann öfters im bild - super^^
     
  5. #4 3. Februar 2009
    ich muss sagen an sich ist das ja ganz toll anhört unso, aber was bringen einem gigapixel fotos? xD entweder ich behäng dann meine hauswand mit nem foto oder ich hab es in normaler grösse, aber da reichen dann ja megapixel aus, das auge nimmt den unterschied irgendwann garnichtmehr wahr Oo

    also ich finds ne feine sache, aber unnütz von vorn bis hinten -.-

    mfg
    peter hoden
     
  6. #5 3. Februar 2009
    Naja, du konnst z.b. von einem berg aus Fotos machen die hochauflösend sind. Wenn du dann zuhause bist, kannste auf einmal das ganze Tal sehen, oder einfach dahin zoomen, wo man eben will, ohne das alles verpixelt.
     
  7. #6 3. Februar 2009
    so porträt von nem hübschen mädel oder ner landschaft mit der auflösung is doch der reine hammer!!!!

    find ich geil nur ich hab da kein geld für übrig
     
  8. #7 3. Februar 2009
    bzw überleg mal Gigapixel, du kannst theroetisch von nem Turm aus ins tal fotographieren oder aufn Strand von oben und kannst (wenn sich die weiber nicht bewegen) komplett die weiber alle auf einem foto ansehen und bis in die gebärmutter reinzoomen.

    Ich erriner mich da an dieses 80mb große Bild von der Nasa von irgendso etwas, 11 September oder so, hat das wer ?
     
  9. #8 3. Februar 2009
    Hört sich geil an Bilder in Gigapixel 0.o
    Nicht jederman braucht sowas aber Leute die riesen Plakete machen wollen von Landschaften wäre es geil...

    So nen ganzes Tal als Hauswand wäre auch interessant ^^
     
  10. #9 3. Februar 2009
    für spiegelreflex würd ich mir das maximal kaufen.. da würde es sich auch lohnen. aber für so kleine billig kameras die eh ne scheiss linse haben bringen die teile es nun auch nicht...
     
  11. #10 3. Februar 2009
    heißt das jezt,man bräuchte keine neues Kameras mehr zu kaufen?
     
  12. #11 3. Februar 2009
    hast dus denn schon ausprobiert!?!
    also ich finde es hört sich sehr vielversprechend an und die Technik ist auch sehr plausiebel...da braucht man keine Spiegelreflex o.ä. dazu ... und die Bilder auf der Website von dem Hersteller sehen auch vielversprechend aus... alles in allem glaube ich nichts für hobbyfotografen (da einfach zu teuer) aber für den Journalisten sprich Presse usw. bestimmt mal ein versuch Wert!

    MfG Jonny
     
  13. #12 3. Februar 2009
    echt geniale idee
    vll nicht für ein portrait geeigntet aber sond echt cool *thumbsup*
     
  14. #13 3. Februar 2009
    Ich frag mich wie das genau gehen soll!

    Wenn man da seine eigene Digicam benutzen soll und diese nur 5MP macht...wie wilst du dann mehr rausbekommen?!
     
  15. #14 3. Februar 2009
    Du tust die Cam in dieses Ding rein, und zoomst voll dran. Jetzt hast du einen rangezoomten Bildauschnut mit 5MP. Jetzt dreht die Kamera ein Stüch nach rechts, bis das Bild mit dem davor eine gerade Linie Bildet, und e swird ausgelöst - 10MP. Davon machste 10 Fotos, schon haste 50MP. Wenn du das ganze jetzt zu einem Bild machst, und rauszoomst, hast du ein Bild von 50MP wo du halt so nah ranzoomen kannst, wie die Kamera es vorher auch getan hat. + noch ein bisschen weiter.
     
  16. #15 3. Februar 2009
    also ich weiß ja nicht, wen die da als zielgruppe sehen... für Hobbyfotografen ist es wie Jonny7988 schon sagte wohl zu teuer und Journalisten haben ja wohl ne gescheite Kamera oder?

    Ich würde mir da eher gleich eine gute Kamera kaufen als das Geld für dieses Gerät auszugeben was ja doch stark eingeschränkt ist.
     
  17. #16 3. Februar 2009
    ja, wenn du bereit bist 20 fotos anstatt eins zu machen, dieses megacoole gerät mitschleppst und nur motive fotografierst die sich nicht bewegen.dann isses ne gute alternative....
    das ding is meiner meinung nach ja mal völliger schwachsinn...in ein paar jahren werden auch die "normalen" erschwinglichen kameras so viele MP und GP haben.und für 380$ plus der preis für die kamera kriegt man schon ne anständige digicam.
    außerdem stellt sich die frage wofür ein normalmensch das braucht.wenn man sein foto nicht gerade an seine hauswand kleben will, reichen 10mp schon sowas von locker aus....

    freek
     
  18. #17 3. Februar 2009
    Coole Sache wenn man mal ein großes Bild machen möchte. Jedoch für den alltag eher nicht zu gebrauchen. Wann hat man schon die Zeit über Minuten hinweg Bilder von etwas zu machen. Könnte mir vorstellen, dass das ganz cool bei Riesigen Gebäuden oder Bergen etc. ist.
     
  19. #18 3. Februar 2009
    eigentlich ist das schwachsinnig... ist zwar recht nett schöngeredet, stimmt aber so meiner meinung nach gar nciht mit den gigapixel-bildern... und zwar aus folgendem grund:

    das "gigapixel-bild" wir aus mehren einzelbilder zusammengesetzt. folglich ist das, als wie wenn man ein blatt papier neben das nächste legt und somit eine große fläche legt. das einzelene blatt hat aber immernoch die anzahl an pixel was die kamera an auflösung hergibt. folglich ist das totale augenwischerei, denn das, inwieweit man in das bild reinzoomen kann bleibt das gleiche... die qualität des bildes wird dadurch nicht besser. das einzige wozu diese technik nützlich ist, enorm große panoramen zu machen bzw sehr große bilder, aber qualitativ sind das ein und dieselben als mit der normalen kamera ohne den apparat.
    folglich kann man sich das total abschminken, eine langschaft zu fotografieren und dann hineinzuzoomen, bis man einen einzelnen vogel genau erkennen kann und nicht nur einen fleck auf dem bild erkennt, wie in beitrag 3 zitiert wurde ^^
    und das prinzip der "riesenbilder" gibts schon ewig und wird schon seit jahrzehnten in der straßenwerbung angewendet bei den dicken reklametafeln bzw litfaßsäulen (jezt mit 3x "s" ??? )...
    checkout -> The Rasterbator

    gruß
     
  20. #19 3. Februar 2009
    Das ist völliger Schwachsinn. Ich mache auch nach diesem Prinzip Panoramafotos und setze diese in PS zusammen (paar klicks). Das heist wenn man genug zeit hat und event. eine Stativ, kann man das auch selbst machen für 0 Eur.
    Außerdem sind die Linsen und Bildsensoren nicht mit denen von Spiegelreflexkameras zu vergelichen.(Dynamik, Kontrast, Schärfe.....)

    look at this:
    {bild-down: http://img530.imageshack.us/img530/1910/unbenannt1us5.jpg}
     
  21. #20 3. Februar 2009
    schön, dass es sowas gibt aber ich frage mich die ganze Zeit was das bringen soll ?!
     
  22. #21 3. Februar 2009
    riesengroße fotos mit ***** viel details! aber wennde damit nix anfangen kannst...
     
  23. #22 3. Februar 2009
    also ich finds nice

    auf gigapan.org kann man sich ja n paar anschaun :)

    is schon cool wenn man so ranzoomen kann .. ist aber noch stark verbesserungsfähig .. zum teil schon bissl schwammig wenn man näher ran geht

    aber aufjedenfall spitzen sache .. wär auch ne gute erweiterung für google earth .. dann kann man dort n paar 360° panoramas anschaun :D
     
  24. #23 3. Februar 2009
    Ich find das Gerät eigentlich ganz geil. Aber mit nem Stativ und etwas fingerspitzengefühl braucht man für solche sachen nicht so viel Geld auszugeben. Ist halt nen spielzeug^^

    Ist doch klar warum man damit keine Filme machen kann. Es dauert ja recht lange um die ganzen Positionen mit der Kamera durchzufahren und nen Foto zu machen. Zumal die Kamera ja auch eine zeit braucht um das Foto zu speichern und sich wieder aufnahmebereit zu machen. Damit nen Bild halbwegs flüssig wird braucht man ja bekanntlich 24 bilder po sekunde. Das würde ja heißen, dass die ganzen Kamera positionen in ~40ms Sekunden eingestellt und ein Foto gemacht werden muss. Das wird technisch kaum möglichsein. Ein weiteres Problem ist, wo willst du ein Film mit 1 Gigapixel speichern? 1 Bild mit ner vernünftigen Qualität in der Auflösung braucht einige 100 MB, hab sogar mal gelesen dass es bis zu 8GB verschlingen kann.

    Naja mitm Handy kann man schnappschüsse machen... aber richtige Fotos iwie nich. Hab noch kein Bild von nem Handy gesehen was ich mir an die Wand hängen würde ;)
     
  25. #24 3. Februar 2009
    joa ein panorama mit einem ganzen tagesverlauf auf der einen seite ist es tag auf der anderen nacht :p
    (natürlich müsste sich das teil dann auch drehen)

    ansich ist das teil völlig simpel, ein statif mit steuerung, sieht wie ein maturaprojekt aus
    aber so sieht man mit was sich alles geld verdienen lässt ^^
     
  26. #25 3. Februar 2009
    wie oben gesagt ist es egal wie gut die kamera ist ... das gerät pusht das alles hoch (auflösung usw)

    find ich genial sowas aber das teil wird bestimmt ein haufen geld kosten.... naja
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gigapixel Fotos jedermann
  1. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.832
  2. [Spiel] Lustige Gigapixel Bilder

    Sgt.Sousa , 19. Dezember 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.453
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    547
  4. Sony entwickelt Gigapixel-Kamera

    Wurm666 , 5. Oktober 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    967
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    326