Gitarre spielen lernen

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von Lock Dogg, 20. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Dezember 2009
    Hi leute
    hab mal ne Frage und zwar

    ich ärger mich immer etwas das ich nie ein Musikinstrument gelernt habe. Bin jetzt 27 und eigentlich ist das alter doch egal denk ich mir also würd ich jetzt gerne Gitarre spielen lernen weil man die überall mit hinnehmen kann.

    Was haltet ihr davon und wie lange brauch man so bis man gut spielen kann.. Ich geh mal davon aus das man nie auslernt und nur ein Jahr ein Gitarren Lehrer besucht oder länger?
    Und dann bringt man sich den rest selbst bei bzw. wiederholt das gelernte...

    Naja auf jeden fall will ich keine e-gitarre sondern eine normale. Die nennt man Akustik glaub ich. Ist das eigentlich ein großer Unterschied ?

    Gibts sonst noch irgendwas was man beachten sollte?
    Gibts Gruppenkurse die aufgrund der anzahl für jeden einzelnen billiger werden?

    mfg
    lokki
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Ich spiel jetzt schon selber seit nem Jahr Gitarre (E-Gitarre) und kann dir nur Raten wenn du autodidaktisch veranlagt bist , kein Geld für ne Musikschule rauszuwerfen. Am Anfang würde ich wirklich einfach nur monoton die Fingerübungen machen , erfordert zwar sehr viel disziplin aber dadurch werden die Finger geschmeidig und man lernt sich langsam auf der Gitarre aus. Einfache Lieder(speziell für die Acoustik) wären z.B. Good Riddance von Green Day an die du dich dann schon nach kurzer Zeit rantrauen kannst.

    Es gibt sehr viele Hilfen im Internet auf dem Weg des guten Gitarrespielens. Wenn Bedarf besteht schreib mir ne PN und ich schick dir paar coole Seiten :p
     
  4. #3 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Ich würde sagen nehm 1 Jahr Musikunterricht und lerne viel in der Woche.
    Dann bräuchtest du nach einem 1 Jahr für einen Musiklehrer kein Geld mehr ausgeben, sondern würdest dir denn rest selber beibringen.Ist einfach Billiger. Aber vergiss nicht, wenn du viel lernst,
    kannst du es in kürze sehr schnell erlernen.
     
  5. #4 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Es gibt sehr Viele möglichkeiten im Internet aber auch schon sehr viele Lehrbücher durch die man sich ohne jegliche hilfe durch arbeiten kann. Mein Stiefbruder spielt seit 12 Jahren Gitarre und hat sich alles selber beigebracht verlangt viel disziplin und man muss es auch wirklich durch ziehen.
    Viel Glück und vorallem Viel Erfolg :)

    Mfg
    NeoXx
     
  6. #5 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    ich spiele jetzt seit 6 jahren und hatte nie nen lehrer. wenn du was lernen willst schau wies geht und lerns. fingerübungen und leichte lieder für den anfang is natürlich unabdinglich. aber der vorteil daran, dass du dir das allein zu herzen nimmst ist: du spielst immer nur das worauf du wirklich lust hast UND vor allem - du schaffst es so automatisch nen eigenen spielstil zu entwickeln, ganz nach deinem charakter. das spürst du dann nach einer zeit selber! einfach spielen und nich aufgeben auch wenns nervt wenn man mal ne zeit nicht voran kommt. sobald man aber spürbar besser wird pusht das total angenehm. das ist ein super gefühl :)
    also viel erfolg!
    deus
    viel erfolg!
     
  7. #6 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Im Allgemeinen lernt man in frühen Jahren leichter, das gilt auch für Musikinstrumente. Ist aber auch kein Problem das mit in deinem Alter zu erlernen. Wichtig ist das du am Ball bleibst. Die Tipps meiner Vorredner sind super. Fingerübungen sind ganz wichtig. Einen Lehrer würde ich dir am Anfang auf jeden Fall empfehlen, damit er dir die Grundzüge des Gitarrenspiels aufzeigt. Du wirst dich nur verbessern wenn du regelmäßig übst, klingt zwar abgedroschen, aber: Übung macht den Meister.
    Lass dir von deinen Lehrer auch ein paar einfache Songs beibringen, dabei trainirst du die Skills und hast Spaß dabei.

    Ich drück dir die Daumen und wünsche dir viel Spaß beim Lernen.
     
  8. #7 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Ja die buecher usw sind shcoen und gut, aber nichts, rein GAR NICHTS kann einen guten Lehrer ersetzen, denn oft steht in den Buechern Zeugs drin, was man gar nicht versteht, besonders wenn man nciht so der Musikalische Typ ist... Wuerde dir auch raten erstmal ne Gitarrenschule aufzusuchen, fuer ne Weile, muss nciht n ganzes Jahr sein, hauptsache du lernst die Grundkenntnisse.
     
  9. #8 20. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Ich kenn niemanden der bei einem Gitarrenlehrer war und ich kenn so einige Gitarristen. Es gibt unzählige Bücher mit denen man lernen kann und nach ner Weile, wenn dus einigermaßen kannst, suchste dir einfach im Internet tabs usw. Wenn du niemanden in deiner Bekanntschaft hast, der Gitarre spielt, den du fragen hast wenn du nich wieter kommst, wär aber ein Gitarrenlehrer vielleicht gar keine so schlechte Idee.

    mfg
     
  10. #9 21. Dezember 2009
    AW: Gitarre spielen lernen

    Stimmt, es gibt sehr viel Gitarrenzeugs im Internet, aber das ganze Material bringt dir wirklich gar nichts, wenn du die Grundlagen nicht beherrscht. Und nein, man sollte diese nicht autodidaktisch lernen. Auch wenn hier einige anscheinend vom selbstständigen Lernen überzeugt sind, kann ich da nur widersprechen. Es ist natürlich möglich das Ganze alleine zu lernen, aber es ist um so vieles leichter, wenn man jemanden hat, der dir zeigt, wie man es richtig macht. Und außerdem merkt man als Anfänger nicht die Fehler, die man macht. Und dementsprechend kann man diese nicht korrigieren.

    Den Beitrag will ich mich mal anschließen. Du musst ja nicht dein Leben lang Unterricht nehmen. Je mehr Unterricht, desto besser, aber hauptsache die Grundlagen sind drinne. Für paar Stunden sollte man nicht zu geizig sein.
    Aber hier ein wichtiger Hinweis: Bei den Gitarrenlehrern gibt es gewaltige "Qualitätsunterschiede". Und das hat nichts mit den Preis zu tun. Das liegt einfach daran, dass jeder glaubt, er könne spielen. :p Also aufpassen, man merkt aber in der Regel, ob ein Lehrer gut ist oder nicht.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gitarre spielen lernen
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.749
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    4.794
  3. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.757
  4. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.447
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    899