$GME / $AMC / BBY und co oder der Bürger gegen gierige Hedgefonds

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von pattich, 29. Januar 2021 .

  1. #1 29. Januar 2021
    Mein erster Thread seit 6? Jahren.

    Naja irgendwie würde mich mal die Meinung von @raid-rush dazu interessieren, was gerade mit den Aktien von Gamestop, AMC, BedBathroom&beyond abgeht. Ich hab Anfang der Woche davon mitbekommen und bin noch mit paar Anteilen drin, nachdem ich meinen Einsatz raus hatte. Ich glaub allzu schnell werde ich auch nicht verkaufen.
     
  2. #2 30. Januar 2021
    Also ich würde davon die Finger lassen und es als reine Spekulation ansehen mit hohem Risiko. So kleine wenig kapitalisierte "Trend" Aktien werden gerne Manipuliert. Hedgefonds erkennen den Trend und investieren stark was zu Kurssprüngen führt und viele Anleger "Aufpsringen" lässt... anschließend wird auf exterm hohem Niveau langsam abverkauft, was zu einem schleichendem Niedergang führt. Wer zuletzt aufspringt hat den Schaden.

    Der Trick ist genauso wie ich es damals mit Bitcoin erklärt hab. Man kauft sich große Anteile und hält diese, damit verknappt man das Angebot immer mehr, irgendwann kommt es dann zum Durchbruch wo so wenig am Markt ist, das die Preise durch diese "Manipulation" nach oben gehen. Das geht besonders einfach bei Anlageprodukten die ein überschaubare Kapitalisierung haben.
    Bitcoin hat den Vorteil, das auch ein großer Teil davon quasi ungenutzt liegen und nur ein Bruchteil dem Markt zur verfügung steht, was schon von "Haus aus" zu einer Verknappung führt. Wenn man also die Verfügbaren und Handelbaren BTC weiter verknappt, steigen die Kurse. (Kennt man auch von Gold - gibt es reichlich, liegt zu 95% aber in Tresoren und verknappt den Markt erheblich - dient den Zentralbanken als Machtinstrument - bei Notfallbedarf könnte der Goldpreis beliebig angepasst werden - zB auf den Nominalwert)


    Man muss sich mal die Zahlen der Unternehmen anschauen und auch mal realistisch überlegen, wie und wo und wie viel Geld kann so ein Unternehmen den erwirtschaften... und wie sieht das Marktumfeld aus... letztendlich gibt es ja Konkurrenz etc.

    Auch Tesla Aktien sind gehyped ohne das wirklich Gewinn dahinter steht, das auch nur Ansatzweise mit den Kursen in Relation steht. Es ist hochspekulativ und man muss mit extremen Kursschwankungen rechnen wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden.
    Das ist eine Wette auf die nächsten 5 Jahre. Ich würde eher auf Unternehmen setzen die mit ihrem Konzept schon gut laufen und das auch in einem Pandemieumfeld was ggf. auch weitere 5 Jahre andauern wird.

    Ich würde die Gewinne mitnehmen und nicht drauf hoffen das es noch weiter hoch geht... schaut man sich mal die Einnahmen und Umsätze an zum Kurswert... AMC macht nur Verluste, seit Jahren und auch bis 2024 laut Bilanzprognose. Gamestop soll ab 2023 erstmals Gewinn machen, und dann steht der Aktuelle Kurs im Faktor 250 dagegen. Als Beispiel, Amazon ist bei Faktor 65 und das halte ich schon für übertrieben.

    Wer beim Traden sicherer Geld verdienen will, macht das mit weniger schwankenden Aktien. Da muss man sich auch nicht überlegen was passiert sondern kann sogar simpel kaufen wenn es billig ist und verkaufen wenns teuer wird.

    NTT (generell Telekomunternehmen), Nestle, AT&T - ggf nur kleines Wachstum aber stabile Rendite oder hohe Dividende. Also auch wenn die Kurse mal schlecht laufen, einfach halten und warten... Selbst wenn AT&T jedes Jahr um 5% fallen sollte, die Dividende liegt bei 7% und der Eurokurs ist derzeit schon hoch, sprich Devisenverluste nicht zu erwarten, eher im Gegenteil.

    Derzeit wird immer hin und her geworfen von Pandemieaktien zu PostPandemieAktien da scheinen die Bänker ihr Geschäft zu machen. Unbeachtet der tatsächlichen Aussichten und Risiken. Es geht nur darum die Volatilität zu Surfen.

    Das unsere Wirtschaft auf den Stand von 2008 nach der Finanzkrise ist, interessiert keinen. Im Sommer haben alle vom Wachstum propagiert ^^ da hab ich schon vor Mutanten gewarnt. In meinem Umfeld hat man mich als Schwarzmaler und Verschwöhrungstheoretiker abgetan aber letztendlich hatte ich leider in allen Punkten recht. Ich traue den Aussagen der Politiker nicht was den Optimismus angeht.

    Wir haben kein funktionierendes Konzept gegen die Pandemie...
     
  3. #3 30. Januar 2021
    darum geht es bei den aktuellen Kursen ja gar nicht. Das Interesse an der Firma / den Firmen und den eigentlichen Anteil ist ja momentan nicht der ausschlagebene Punkt.
    Es geht darum, dass Headgefonds GME zu über 100% leergekauft haben. Das ist aufgefallen und jetzt will sich der normale Bürger für die Finanzkrise 2008, die vor allem in den USA sehr viele in die Armut gestürzt hat, rächen. Ich hab mir mal in dem Subreddit einige Posts durchgelesen, wo User von ihren Erlebnissen aus 2008 berichtet haben. Menschen die alles verloren haben, Ehen aufgrund von Armut zerbrochen sind, Kinder die sich wochenlang von Nudeln oder Toast mit Ketchup ernährt haben. Die Wut auf die Finanzwelt ist da so groß und jetzt haben sie einmal die Chance zurückzuschlagen.

    Das frechste ist halt auch noch, dass weiter von den Fonds geshorted wurde, obwohl der Preis schon stark stieg. Mit der Begründung, dass es eh nicht durchgehalten wird.

    Ich persönlich bin mittlerweile so weit, dass mir der Profit aus den paar Anteilen, die ich habe, egal ist. Ich werde halten, einfach nur, um nen kleinen Stinkefinger an die Finanzwelt zu zeigen. Die Papiere müssen ja irgendwann gekauft werden. Und das nicht nur einmal und dann wird der Kurs explodieren, wenn alle halten.

    Da stimme ich dir zu. Dass der DAX vor kurzem ein neues Allzeithoch erreicht hat, ist eine absolute Farce und entbehrt jeder Logik. Die Frage ist nur, wann die Blase platzt.
     
  4. #4 30. Januar 2021
    ahso, ja das ist eine interessante Storry... hab ich erst jetzt mal eingelesen.

    Das ist schon eine coole Idee, sofern die Hedge noch short sind und dafür richtig blechen wäre schön. Klar da geht es nicht um eine Anlage oder Gewinn sondern Genugtuung. Hab das ganze falsch interpretiert und kannte die Geschichte dahinter nicht.
     
  5. #5 30. Januar 2021
    Genau. Am Anfang bzw. die ersten, die eingestiegen sind, haben es definitiv aus Gewinnabsichten gemacht. Klar, jeder, der mit aktien handelt, macht dies, um mit mehr Geld rauszugehen als reinzugehen. Im Laufe der Zeit sind aber immer mehr aufgestiegen und die Fonds haben weiterhin geshortet und sich über die Kleinanleger lustig gemacht. Genau so ein Verhalten hat die Finanzkrise 2008 ausgelöst. Das Subreddit Wallstreetbets pusht sich gegenseitig so hoch. Da haben Leute Millionen aus nahezu nichts gemacht und sie verkaufen trotzdem nicht und halten ihre Anteile. Einfach weil der Profit nicht mehr im Vordergrund ist.

    Hier mal eine etwas längere aber einfache Erklärung, falls es für einige unverständlich ist:
    https://www.reddit.com/r/de/comments/l6n2uo/warum_flippen_alle_wegen_gamestop_aus_eine/
     

  6. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: GME AMC BBY

  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.711
  2. [Windows 7] Sinnvoll raid 0 zu defragmentieren?
    AceOnFire, 21. Oktober 2014 , im Forum: Windows
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.251
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    893
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.728
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.902