Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Fr33man, 13. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. August 2007
    In der Testphase ist Aussteigen erlaubt

    Google hat testweise damit begonnen, über sein Adsense-Werbeprogramm noch mehr Daten über die Anwender zu sammeln. Das Ziel dahinter ist klar - die Anzeigen sollen noch stärker auf die Nutzer und deren Interessen zugeschnitten werden, und das geht umso besser, je mehr man über die Nutzer weiß.


    Wer nicht am Testprogramm teilnehmen möchte, muss es ausdrücklich ausschalten, von Hause aus ist ab sofort jeder Benutzer einfach Testkandidat. Die User bekommen eine eindeutige ID zugeteilt und lassen sich so von Google wiedererkennen.

    Nach Informationen des Googlewatchblogs werden neben der Uhrzeit der Bannereinblendung und der Banner-ID nun auch die User-ID und die IP sowie soweit vorhanden auch der Referer gespeichert. Die Opt-Out-Funktion auf den Google-Adsense-Seiten erlaubt es Testunwilligen, aus dem Programm auszusteigen, wobei Google verspricht, auch die bisher gesammelten Daten zu löschen.

    Adsense blendet Werbeanzeigen auf Partner-Websites ein. Die zur Website und damit zum Publikum passenden Anzeigen ermittelt Google durch eine Textanalyse der Seiteninhalte.




    Quelle: Golem
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    Google wird einfach immer größer klar dass sie sich etwas neues überlegen müssen um neue Kunden zu bekommen die bei ihnen werben....find das gar nicht so dumm wenn mir dafür so viel geboten wird.....und das bisschen werbung stört mich nicht... stört mich ja auch nicht hier, die werbung weil ich weiß dass dadurch einiges finanziert wird von dem ich profitiere jedoch wird hier im gegenzug nichts geloggt xD
     
  4. #3 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    Im Prinzip konnten die das doch auch schon vorher anhand der IP. Oder irre ich mich?
     
  5. #4 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    Ja genau und Leute wie Hardc0re wurden sich dann warum sie ständig nicht heteroporn einblendungen bekommen :D


    Finds :poop:, je weniger Google etc über die User weiß, desso besser!
     
  6. #5 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    och naja. Ich finds jetzt nicht so dramatisch. Lieber will ich werbung haben, die mich interessiert, als werbung, die totaler misst ist. Aber am liebsten keine werbung. Und da ich eh nichts bestelle, nur weil ich da was sehe, ist mir das egal.
     
  7. #6 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    finds auch nicht gerade toll. hab mich da ausgetragen.

    rechtlich gesehen, is das eig. auch nicht erlaubt. es gibt zwar die möglichkeit sich auszutragen, aber niemand darf ohne erlaubnis, informationen über einen sammeln, ohne einverständnis oder überhaupt das zu wissen. hätte ich den thread hier nicht zufällig gelesen, wüsste ich das bis heute nicht.

    wenn es illegal ist, hoffe ich, dass google ne abmahnung bekommt. find google ja super aber alles müssen wir uns auch nicht gefallen lassen. google weiß schon ne menge über uns user und unser surfverhalten ...
     
  8. #7 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    wie kann man sich da austragen? danke.
     
  9. #8 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    http://optout.googleadservices.com/gcc/settings

    da drauf gehen, austragen, spreichern, fertig!
     
  10. #9 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    Und für die die kein englisch können:

    Drauf klicken und das "zweite" nehmen und speichern !
    Das war es schon :>

    grezzes: thug-life
     
  11. #10 13. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    wie heisst denn die googleseite von der aus die cookies gespeichert werden?

    dann kann ich das endlich mal auf die blacklist setzen^^
     
  12. #11 14. August 2007
    AW: Google-AdSense speichert bei Werbeeinblendungen User-IDs

    das ja ne schweinerei aller erster güte.

    Google fängt langsam an seine Macht zu nutzen :(
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Google AdSense speichert
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.403
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.886
  3. google adsense - domain parking

    croniso , 4. September 2010 , im Forum: Marketing & SEO
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.009
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.934
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.850