Google investiert in Öko-Strom

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 28. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. November 2007
    Der Suchmaschinenbetreiber Google will mit seinem nicht-kommerziellen Zweig Google.org in die Forschung, Entwicklung und Produktion umweltfreundlich erzeugten Stroms einsteigen. Das Unternehmen will in den kommenden Jahren eine Kraftwerksleistung von insgesamt 1000 Megawatt installieren, was ungefähr der Leistung eines Kernkraftwerks entspricht. Der Strom soll aus Sonne, Wind, Geothermie und anderen Trägern gewonnen werden. Dazu will Google Ingenieure und Energiefachleute einstellen. Den Fokus legt Google dabei zunächst auf solarthermische Energiegewinnung.

    Im kommenden Jahr will das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag für Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet aufwenden. In der Folge rechnet Google mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe für konkrete Projekte, die Gewinn abwerfen sollen. Das erklärte Ziel von Google ist es, den Strom billiger zu produzieren als ein Kohlekraftwerk. Den Zeithorizont dafür bemisst Google nach eigenen Angaben in Jahren, nicht in Jahrzehnten.

    Google gehört mit seinen Rechenzentren zu den Großverbrauchern von Strom in den USA. Andererseits hat Google bereits viel in Umwelttechnik investiert. So sind etwa die Dächer im Firmensitz Mountain View mit Solarkollektoren bestückt, die insgesamt 1,6 Megawatt Spitzenleistung abgeben. Erst im September hatte das Unternehmen angekündigt, 10 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen investieren zu wollen. (uma/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/99643
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...