Google plant Online-Festplatte GDrive für private Anwender

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 7. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. März 2006
    Link:

    Eine Präsentation des Google-Managements vor Finanzanalysten gibt Anlass zu Spekulationen. So lässt sich aus einigen dort gezeigten Folien herauslesen, dass Google den Aufbau einer Online-Festplatte mit Namen "GDrive" plant.
    Laut "Wall Street Journal" sagte Google-CEO Eric Schmidt auf dem Analystenmeeting, dass es das Ziel des Suchmaschinenbetreibers sei, "jederzeit jedermanns Daten speichern zu können".
    Gegen "GDrive" gibt es allerdings Sicherheitsbedenken. Denn würde es Hackern gelingen, Zugang zu den Google-Archivrechnern zu bekommen, wären die privaten Informationen der Anwender für Unbefugte jederzeit offen verfügbar.
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. März 2006
    Na toll das problem besteht immer und überall :rolleyes:

    Wenn man seine privaten daten nicht schützen kann dann ist man wirklich selber schuld.
    Und diese sicherheisbedenken währen bei banken und versicherungen angesgter denn dort könnte man sich theoretisch auch zugriff verschaffen.


    Area-52
     
  4. #3 7. März 2006
    aber bei den datenmengen die gdrive verarbeiten muesste, koennte man sicher nicht die gleichen sicherheitsstandarts wie beispielsweise banken verwenden. somit wuerde ein groeseres risiko bestehen, dass man gehackt wird
     
  5. #4 7. März 2006
    Weiss vll einer, wieviel Platz das "Ding" ca. haben soll? Kann man das noch in Terrabyte rechnen? :D

    Würde mich echt ma interessieren.

    Und von wegen Datensicherheit:

    Ich würds nich für Privat kram nutzen, eher so wie n FTP-Server, um leute sachen leechen zu lassen (wenns geht)
     
  6. #5 7. März 2006
    Ich glaube nicht dass die zum leechen geeignet sein werden weil die werden da bestimmt ein Auge drauf haben was überall drauf ist...
     
  7. #6 7. März 2006
    doch, die sind sogar zm leechen geeignet, hast du schonmal was von Peer2Mail gehört , damit kannst du leechen unzwar von e-mail anbieter wie g-mail , yahoo, walla usw.

    greetz djmusa
     
  8. #7 7. März 2006
    Die Leecherei geht halt so lange gut, bis es wegen zu hohem Traffic auffällt!
    Andererseit würde ich bei Google nix uppen - genauso wie bei GMX...
     
  9. #8 7. März 2006
    naja also ich halt davon ja nicht so viel! persönliche daten würde ich eh nie auf nem online server horten. und außerdem ist das doch das gleich wie mit gmail und den 2GByte speicher! die kann man ja mit nem plugin für firefox auch als per. hd nutzen von daher ist das doch recht unspektakulär
     
  10. #9 7. März 2006
  11. #10 7. März 2006
    Ich find das Angebot von Google schon gigantisch. Ich verstehe aber nicht wirklich, woher die ihr Geld haben. Ich klicke kaum bis garkeine Google Anzeigen... bisschen seltsam.

    Der "Film" meines Vorredners ist wirklich gut inszeniert. Ich finds faszinierend, aber auch beängstigent. Hoffentlich wird es nicht ganz so kommen, dass hinterher nurnoch Google und Microsoft das Inet dominieren.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Google plant Online
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    647
  2. Google plant die Über-E-Mail

    Master_P , 29. Mai 2009 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.265
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    541
  4. Google plant Online-Wissensplattform

    xxxkiller , 14. Dezember 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    709
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    215
  • Annonce

  • Annonce