Google verliert Urheberrechtsverfahren in Belgien

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 13. Februar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2007
    Brüssel (dpa) - Der führende Suchmaschinen-Betreiber Google darf zahlreiche Tageszeitungsartikel in Belgien nicht mehr auf seiner Internetseite verbreiten. Im Rechtsstreit mit dem Unternehmen Copiepresse um Urheberrechtsverletzungen unterlag Google der Nachrichtenagentur Belga zufolge am Dienstag in zweiter Instanz.

    Die Praxis von Google, Zeitungsartikel in seiner Nachrichtenrubrik zu veröffentlichen, verstoße gegen die Autorenrechte, entschieden die Brüsseler Richter und gaben damit einer Klage von Copiepresse Recht. Copiepresse vertritt die Rechte französisch- und deutschsprachiger Zeitungen wie «Le Soir» (Brüssel) oder «Grenzecho» (Eupen). Google will das Urteil erneut anfechten.

    Bereits Anfang September wurde Google auf eine Urheberrechtsklage hin verpflichtet, Zeitungsartikel von der Nachrichtenseite «Google News» zu entfernen. Die Richter bestätigten am Dienstag in zweiter Instanz dieses Urteil, reduzierten aber die damals verhängte Geldstrafe bei Zuwiderhandlung von einer Million Euro täglich auf 25 000 Euro. «Damit ist das Recht des Autors bestätigt worden», sagte der Vizepräsident von Copiepresse, Philippe Nothomb. Copiepresse sei aber bereit, mit Google zu verhandeln. Dies ist ein Signal an die Suchmaschinen MSN von Microsoft sowie Yahoo, die Mahnungen von Copiepresse erhalten haben. Ähnliche Schritte seien in Italien und Österreich geplant, erklärte Copiepresse.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Februar 2007
    AW: Google verliert Urheberrechtsverfahren in Belgien

    wird auch mal zeit das sich jemand dagegen zur wehr setzt.
    sonst überrennt google uns völlig -.-

    wenn es nicht dafür schon zu spät ist xD

    finde aber das prinzip von google news lustig.
    im prinzip werden news einfach geklaut ^^

    naja nun haben sie ne schelle dafür kassiert und wenns nach mir geht bleibt das hoffentlich nicht die letzte^^
     
  4. #3 17. Februar 2007
    AW: Google verliert Urheberrechtsverfahren in Belgien

    Ist auch richtig so. Immerhin verdient Google Millionen damit, dass sie andere Nachrichtenblätter verlinken. Klar, google-news ist ein klasse Service von Google, aber so ganz ohne geht das halt auch nicht. Der Autor muss aufjedenfall das Recht haben, publikation bei Google zu unterbinden.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Google verliert Urheberrechtsverfahren
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.656
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.876
  3. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    2.736
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    393
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.187
  • Annonce

  • Annonce