Google WebAccelerator macht Probleme

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 6. Mai 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Mai 2005
    Surfbeschleuniger klickt auch auf "Diesen Account löschen"
    Googles Surfbeschleunuiger ist eine beta, und entsprechend darf noch mit Bugs gerechnet werden: Webapplikationen können mit dem Accelerator und seinem "Klicke jeden Link" - Verhalten leicht Amok laufen. Der Accelerator lädt fast jeden Link auf einer besuchten Seite im Voraus und löst damit auch ungewollte Aktionen aus - wenn der Link beispielsweise "Diesen Eintrag löschen" heißt. Schlimmer noch, der Accelerator ignoriert Javascript-Warnungen: Wenn per Javascript eine "Sind sie sicher, diesen Eintrag löschen zu wollen" - Warnung vorgeschaltet ist, nimmt Google dies nicht wahr und führt die Aktion ungefragt aus.

    Auch die Anonymität gegenüber Webseiten, die der Proxy Googles bieten könnte, ist nicht vorhanden - der Proxy reicht die eigene IP mittels X-HTTP-FORWARDED-FOR header - Angabe an den Webserver weiter.

    Angesichts dieser Probleme ist der Einsatz des Surfbeschleunigers offenbar nur Leuten anzuraten, die wissen, dass sie sich mit einer Beta-Software im Netz bewegen, die einiges an unvorhergesehenem Schaden anrichten kann. Die eher dürftigen Privacy-Statements Googles und die beängstigenden Informationsmengen, die Google mit dem Programm sammeln kann, sollten weiter abschrecken. Google gebe zwar keine Daten weiter, aber speichert von der Surfhistory bis hin zu Cookieinformationen Daten der Accelerator-Nutzer.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...