Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 19. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2007
    Interaktives Werbeformat "Gadget Ads" im Test
    Google testet derzeit ein neues, interaktives Werbeformat, das Google Gadget Ad. Die interaktive Werbung soll eher Inhalt als Werbung sein und verschiedene Medien verbinden.


    Angefangen hat Google mit Textwerbung, dann durften zumindest auf Partnerseiten auch Banner geschaltet werden, später erweiterte Google das Portfolio um Video-Anzeigen. Mit dem Gadget Ad kommt nun eine weitere Werbeform hinzu.

    Die Gadget Ads können verschiedene Medien integrieren: Text, Bilder und Videos. Zum Einsatz kommt Flash oder HTML, wobei sich die dargestellten Daten auch in Echtzeit ändern lassen. Zur Erstellung der interaktiven Werbemittel stellt Google einen entsprechenden Editor bereit, letztendlich entsprechen die Gadget Ads technisch den auf iGoogle eingesetzten Gadgets bzw. Widgets.

    Entsprechend können die Gadget Ads auch gezielt auf Seiten eingebunden werden, einschließlich der eigenen iGoogle-Seite. Zudem laufen die Anzeigen in Googles AdSense-Netz und konkurrieren dort mit Text-, Bild- und Video-Anzeigen. Abgerechnet wird wie üblich nach Klicks oder Einblendungen. Hosting-Kosten verlangt Google für die Gadget Ads nicht.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    is ja ganz nett für die die sich finanzieren wollen aber für die nutzer isses wieder ein weiterer nerv-faktor, bloß halt im netten gewand

    mfg
     
  4. #3 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    Genau wie dieses weitverbreitete Layerads Werbe Teil von Tele 2...
    Aber wie die Erfahrung zeigt werden nervige Sachen weniger geklickt. Also wird die Verbreitung sich wohl in Grenzen halten.
     
  5. #4 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    Für die Betreiber der Seiten wird es vllt besser aber für die User wird wieder ein Ad mehr der nur ein bischen hüpscher Verpackt ist.
    Vllt klicken ja mehr drauf - wer weiß... aber ich magAds nicht so gern. Da ist mein ein Banner doch lieber.
     
  6. #5 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    ich sehe das ein wenig anders, bezogen auf die aussage, das seiten die nervige Layerads haben weniger geklickt werden.

    Sicher wenn man auf eine Seite kommt, wo einem am anfang direkt nen vote button ins gesicht hüpft und dann direkt zwei layerads werbungen, überlegt man es sich zwei mal.

    Allerdings sind ads mitlerweile alltäglich und werden zumindest von mir einfach Ignoriert, man klickt sie weg und merkt es nichmal mehr^^

    Bin mal auf das neue system gespannt.
     
  7. #6 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    bin ein gegener dieses trends der zunehmen aus mehr und mehr werbung besteht:

    werbung in games
    werbung in betriebssystem
    werbung bei google...

    wieder ein ad verpackt und man will ihn wohl so uns den konsumten unterschieben...
     
  8. #7 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    Woran viele aber nicht denken: ohne Werbung wäre ein Großteil der Internetangebote NICHT kostenlos!

    Vielleicht bedeutet die zunahme der Werbung auch einfach nur, dass in zukunft wieder mehrkostenpflichtige, aber dafür werbefreie Angebote auf den Internetmarkt kommen werden.

    Ich sehs gelassen. Wozu gibts in Opera die Funktion "geblockter Inhalt"...
     
  9. #8 19. September 2007
    AW: Google: Werbung als interaktiver Inhalt getarnt

    naja ich find das kein bisschen nervig da ich selber hps betreibe und sie durch werbung sponsor, beispielsweise layer-ads oder google-ads und is halt einfach bissl entschädigung und serverkosten usw und darum klick ich auhc oft (auf guten seiten, die es verdienen) den layer nicht gleich weg und lass ihn ausladen. ich weiß dass es auch zeigt dass man die arbeit vom betreiber schätzt und sooo nervig ises auch nich, man gewöhnt sich doch auch dran >.< oder einfach mal auf ne google anzeige drücken und dem webmaster bissl cash bringen o:


    ma schaun ob die idee klappen wird... hoff mas ^^
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Google Werbung interaktiver
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    881
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    847
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    941
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    349
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    357