Googles Gmail für alle - Keine Einladungen mehr zur Nutzung von Googles E-Mail-Dienst

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Michi, 7. Februar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Googles Gmail für alle - Keine Einladungen mehr zur Nutzung von Googles E-Mail-Dienst

    Ab sofort ist der vor fast drei Jahren gestartete kostenlose E-Mail-Dienst Google Mail alias Gmail für jedermann verfügbar. Bislang waren Interessenten an Googles E-Mail-Dienst darauf angewiesen, von anderen Gmail-Nutzern eingeladen zu werden. Obwohl sich nun jedermann bei Google Mail anmelden kann, verharrt der Dienst weiterhin im Beta-Test.

    Über die URL mail.google.com/mail/signup kann sich jeder Interessent kostenlos ein Google-Konto mit Gmail-Funktion erstellen. Auf der Google-Mail-Hauptseite fehlte bis Redaktionsschluss noch ein Link auf diese Anmeldemöglichkeit. Auch die Hilfeseiten von Google Mail weisen noch fälschlicherweise darauf hin, dass der Dienst nur auf Einladung hin nutzbar ist. Erst mit einem Gmail-Konto stehen alle Funktionen von Google Talk bereit. Die Chat-Funktionen von Google Talk sind zudem in Gmail alias Google Mail integriert.

    Der E-Mail-Dienst von Google zeichnet sich durch eine einfache Bedienung aus und es stehen derzeit 2,8 GByte Postfach-Speicher bereit. E-Mail-Unterhaltungen werden als Threads gespeichert, um einen besseren Überblick über den E-Mail-Verkehr zu erhalten. Finanziert wird der Dienst über Werbung, die in E-Mail-Nachrichten eingeblendet werden. Das Postfach kann wahlweise per POP3-Protokoll mit einem beliebigen E-Mail-Client abgefragt werden. Für Java-Handys steht ein passender Gmail-Client in deutscher Sprache zur Verfügung.

    In Europa tobt weiter ein Markenrechtsstreit um den Namen Gmail. In Deutschland und Großbritannien musste Google seinen Dienst wegen Markenrechtsverletzungen umbenennen, so dass Gmail in diesen Fällen als Google Mail vermarktet wird. Erst kürzlich hatte das EU-Harmonisierungsamt entschieden, dass Google den Begriff "Gmail" nicht als EU-Marke eintragen darf. Das Amt sah eine zu große Verwechslungsgefahr mit der von Daniel Giersch gehaltenen Marke "G-mail...und die Post geht richtig ab.".

    Dies würde bedeuten, dass Google innerhalb der EU seinen E-Mail-Dienst nicht unter der Marke Gmail anbieten dürfte. Google sieht das anders und gibt sich zuversichtlich, den E-Mail-Dienst in Europa unverändert unter dem Namen Gmail anbieten zu dürfen. Google steht noch die Möglichkeit offen, Beschwerde gegen die Entscheidung beim EU-Harmonisierungsamt einzureichen. (ip)

    golem


    naja, dann bruahcne wir den thread auch nicht mehr :/

    Gmail Accounts - RR:Board
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Februar 2007
    AW: Googles Gmail für alle - Keine Einladungen mehr zur Nutzung von Googles E-Mail-Di

    ja google mail is ja schön und gut aber sie loggen wirklich alles mit zb an wen du schreibst und sie speichern auch den inhalt deiner mails
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Googles Gmail alle
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    527
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    784
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.334
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.263
  5. Antworten:
    36
    Aufrufe:
    3.278
  • Annonce

  • Annonce