Gotthard gesperrt - Unfall auf der A13: Stau

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 3. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Juni 2006
    Link:

    Die erneute Sperrung der Gotthardautobahn hat bereits in den frühen Morgenstunden zu ersten Staus auf der San Bernardino-Route (A13) geführt. Zusätzlich behindert wird der Reiseverkehr durch einen Unfall auf dieser Strecke.

    Bei dieser Frontalkollision auf der San Bernardino-Strecke sind am Samstagmittag fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Unfall passierte ausgangs des Wägerhaus- Tunnels zwischen Thusis und Zillis.

    Der Lenker eines in Richtung Süden fahrenden Personenwagens nickte gemäss Angaben der Polizei kurz ein. Sein Wagen kam dabei auf die Gegenfahrbahn und prallte in ein entgegenkommendes Fahrzeug.

    An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Bis zur Räumung der Unfallstelle wurde der Verkehr in Richtung Norden auf die Kantonsstrasse umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Süd konnte die Unfallstelle einspurig passieren.

    Dabei kam es zu einem zusätzlichen Rückstau. Die A13 über den San Bernardino ist nach der Sperrung der Gotthardroute derzeit die am häufigsten genutzte Verbindung für den Nord-Süd-Verkehr durch die Schweiz.

    Schon am Morgen hatten sich infolge des starken Reiseverkehrs in Richtung Süden in der Region Chur und in Zillis zwei Staus von jeweils 5 Kilometern Länge gebildet. Die Staulänge blieb im Verlaufe des gesamten Samstagmorgens stabil
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gotthard gesperrt Unfall
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    921
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    367
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    318
  4. Gnome gesperrt, Terminal läuft

    Mr.y , 25. Juli 2015 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    989
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    904