Grafikkarte für älteres System

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von FTB, 3. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. September 2011
    Mahlzeit freunde der Kaufberatung.

    Ich hätte ein anliegen an euch.

    In meinem System fehlt noch eine Graffikkarte, nachdem meine Asus Geforce 8600 Gt den geist aufgegeben hat.

    Ich suche nun ein upgrade bis max 60-70 euro. Das ich dafür kein Crysis 2 auf Ultra spielen kann ist klar, aber dennoch sollten ein paar sachen flüssig laufen.

    Zu meinem System

    CPU : Core2Duo E4500 (2x2.2GHZ)
    RAM : 3GB Kingston DDR2 SDRAM @ 666mhz
    Board : Asrock Conroe 1333

    Mir fielen jetzt die Geforce 430 GT und RadeonHD 5670 ins auge, aber vllt hat da jemand ja eine andere meinung.

    Würde mich über antworten freuen
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. September 2011
  4. #3 3. September 2011
    AW: Grafikkarte für älteres System

    jup, pcie ist richtig. Ich tendiere eher zu Geforce aufgrund guter erfahrungen, nehmen sich die beiden karten viel / wenig?
    was mich allerdings stutzig macht ist das meine alte im preis immer noch gleichwertig mit den neueren ist ^^
     
  5. #4 3. September 2011
    AW: Grafikkarte für älteres System

    Die ati 6570 ist ein tickchen stärker von der leistung her, sie ist die aktuellere karte von beiden. Im endeffekt ist der unterschied für den otto normal verbrauchen zwischen diesen beiden kaum spürbar.
     
  6. #5 3. September 2011
  7. #6 3. September 2011
  8. #7 3. September 2011
    AW: Grafikkarte für älteres System

    Die HD6770 war vorher die HD5770, diese wurde einfach "Umgelabelt".
    Ist so auch nicht das erste mal was so was passiert.

    z.B. machte Nvidia aus einer 9800GT eine GT250 ^^

    Teils haben die HD6770 en Tick weniger beim Verbrauch oder auch mal ne andere PCB (Platine),
    Bauformen können auch verschieden sein, aber beide bauen auf die gleiche GPU auf!

    Ich habe vorm meinem umstieg auf Sandy Bridge CPU (Intel i7 2600k) einen E4400 gehabt,
    der CPU hatte mit einer 9600GT und aktuell (zuletzt) mit einer HD5750 gearbeitet,
    die HD5750 ist zwar schneller die wie die 9600GT, aber obwohl der E4400 mit 3Ghz lief,
    konnte die Grafikkarte nicht ihre volle Leistung bringen, die volle Leistung merke ich jetzt mit meinem 2600k!
    Also wenn du eine neue brauchst, dann würde eine 9600GT (oder so) vollkommen reichen,
    ansonsten würde ich wenn es Nvidia sein soll Richtung GT440/GT450 (die 450 ist stärker als die 440)
    oder auf ATI Basis eine HD6750/HD6770 maximal nehmen, was so schon zuviel für den CPU wäre,
    aber es reicht noch.

    Würde dann noch den E4500 auf 3Ghz (sollte noch mit dem ASRock drin sein) takten!
     
    5 Person(en) gefällt das.
  9. #8 4. September 2011
    AW: Grafikkarte für älteres System

    Es war die 9800GTX+ ;)
    Aber zudem wurde die Karte in Form der GTS250 noch optimiert (Verbrauch etc) - änderte aber nix an der Leistung.

    Eine HD6770 ist theoretisch auch nicht identisch zur HD5770...die neue Karte hat nun HDMI 1.4 OnBoard :D

    Wie dem auch sei - eine HD6770 ist absolut oversized für die CPU - außer er will auf 2560x1440 spielen, die sollte die CPU nicht mehr limitieren, genauso wenig wie bei FUllHD+8xMSAA...
    Aber für beide Setting ist wieder die Graka zu schwach.

    Ich würde mir eine HD6670 (mit GDDR5!!) ins Gehäuse bauen.

    P/L top und allen Nvidia Karten der gleichen Klasse in Sachen Verbrauch deutlich überlegen.

    z.B:
    PowerColor Radeon HD 6670, 1GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI (AX6670 1GBD5-H) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
     
  10. #9 6. September 2011
  11. #10 6. September 2011

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Grafikkarte älteres System
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    6.032
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.211
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    11.790
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    8.050
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    6.100