Gratis Internet durch Funkprovider?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von romeo_dolorosa, 2. Oktober 2005 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Oktober 2005
    Hallo, in meinem Wohnort (und einigen umliegenden Dörfern) bietet eine Firma Internetzugang über Funk an. Das ganze ist meiner Meinung nach einfach ein riesiges WLAN mit Richtfunkstrecken und Rundstrahlern.

    Ich bin dort auch Kunde, mich würde aber interessieren obs so auch gratis ginge bzw. zumindest mehr Traffic gratis:

    Durch gewisse Umstände habe ich das Passwort für die Bridge (oder was das ist) bei mir im Dachboden rausgefunden. Ich komme da also auf die Weboberfläche und kann mir die Konfiguration ansehen. Das wichtigste ist eigentlich (glaube ich) die SSID und das WEP Passwort für das Netz des Betreibers. Ich habe also SSID und WEP Passwort, weiters weiß ich auch Subnetmaske, Gateway und DNS.

    Das müsste doch reichen dachte ich, stellte meine WLAN Verbindung im Windows danach ein, verband mich mit dem WLAN des Betreibers (SSID sichtbar im Windows Tool), gab das WEP Passwort ein und ... leider nichts. Also das verbinden klappte, ich konnte auch den Gateway und DNS anpingen. Beim Ping auf zb heise online - IT-News, Nachrichten und Hintergründe bekam ich zwar dessen IP, jedoch keine Antwort. Ins Internet kam ich leider auch nicht.

    Warum geht das nicht? Die Bridge hab ich zuvor natürlich ausgesteckt, damit die IP nicht doppelt ist.

    Prüft der etwa noch die MAC Adresse? Aber sollte dann nicht schon früher (beim Verbinden mit dem WLAN) der Fehler kommen?


    EDIT:
    Hallo, inzwischen habe ich die MAC Adresse der WLAN Karte, die in der Bridge steckt mittels ping und arp -a rausgefunden.

    Ich hab dieselbe MAC Adresse dann über die Windows Registry meiner im Notebook eingebauten WLAN Karte zugewiesen. Das funktioniert anscheinend auch korrekt so. Mit ipconfig -all wird nach deaktivieren und aktivieren der Karte die zugewiesene MAC Adresse angezeigt. Ich kann mich dann auch nicht mehr zu meinem WLAN Router verbinden, wo ich selbst einen MAC Filter laufen habe. Müsste also alles passen soweit.

    Wenn ich mich mit dem WLAN des Providers verbinde kann ich wieder Gateway und DNS anpingen und bekomme auch eine Antwort. Wenn ich einen externen Server anpinge bekomme ich zwar dessen IP zurück jedoch keine Antwort sondern "Gültigkeitsdauer wurde bei der Anforderung überschritten".

    Woran kann denn das jetzt noch scheitern? Ich versteh das nicht...
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Oktober 2005
    1. Also mac filter kann es nicht sein--> dadurch könntest du dich erst gar nicht mit dem Wlan verbinden
    2. schlechte reichweite ungünstige Positon--> hatte selbst so eine Erfahrung war mit wlan verbunden konnte Pingen aber keine seiten abrufen grund war zu viele Fehler Lösung: position an den Repeater


    Repeater: is ein Ap der aber ein netz verlängert, bedeutet das du mehrere Aps zusammenhängst und diese ein riesiges Wlannetz bilden



    Musst mal mehr sagen!!! Gibt neues Wlan netz nennt sich wimax dieses funzt 50km bei 70mbit laut aussage der hersteller und ist schon in erprobung
     
  4. #3 3. Oktober 2005
    Es ist definitv Standard WLAN. Die Verbindung ist aber wirklich sehr niedrig mit der internen WLAN Karte im Laptop. Ich werd heute Abend mal näher zum Rundstrahler ranfahren.

    Vielleicht wird die MAC erst später gefiltert, also nicht gleich beim Verbinden sondern beim passieren des Gateways (oder sonstiges)?

    Ich kann mich nämilch sowohl mit meiner Standard MAC als auch mit der angepassten connecten. Ich kann mich auch mit einem beliebigen Passwort connecten, bekomme jedoch nur mit dem korrekten WEP Passwort Antworten vom Gateway und DNS auf einen Ping.

    Hat sonst noch jemand Ideen, worans liegen könnte?
     
  5. #4 3. Oktober 2005
    Also mal drüber geschlafen wie ich das machen würde ;)
    ich denke das wird serverseitig erfolgen die abrechung und die inet anfrage ;) da die Aps eigentlich direkt an nen Pc mit inet verbindung angeschlossen werden, also müsste man den Pc hacken. denke ird alls dhcp mäßig eingestellt sein.
     
  6. #5 3. Oktober 2005
    ich hab das ganze doch im dachboden legal stehen.
    das müsste sich doch auch direkt mit dem pc nachvollziehen lassen, das kann ja nur an den richtigen einstellungen liegen, denn ansonsten würds ja offiziell auch nicht funktionieren.
     
  7. #6 3. Oktober 2005
    Nein weil was du auf dem dachboden stehen hast wird ein repeater sein der das wlannetz vergrößert!!! irgendwo steht ein ap mit inetanschluss also ein ap der am pc hängt. nun werden aps als repeater vertrieben die am ap angemeldet werden. Somit wird das netz vergrößert
     
  8. #7 3. Oktober 2005
    bei mir im dachboden steht eine bridge die als client arbeitet. in der bridge steckt eine pcmcia wlan karte mit externer antenne. so ists und nicht anders. das müsste sich also auch mit dem pc nachmachen lassen.
     
  9. #8 3. Oktober 2005
    Du verwechselst die hardwre mit den Modi!!!Brigde=repeater=ap is alles das gleiche!!! Das sind nur die Modi was du meinst. also erklär ichs mal so

    du hast ein Ap der an pc mit inet hängt nu sitzt du 2 km weg und würdest net das Signal empfangen. Nun wird dazwischen repeater reingehängt welche sich bei dem Apnetz mit reinhängen und so das netz vergrößert du hast dann auf der strecke vllt 10 aps aber es is nur 1 netz!!!!! Oder wird in dem Ap auf deinem Dachboden direkt Inet reingespeist???? also hängt der an einem Pc mit internet???? denke mal net ;)


    Was bei dir herrscht is nur 1 wlan netz mit mehreren Aps wegen der abdeckung!!!
     
  10. #9 3. Oktober 2005
    ok, wir haben vorher einfach aneinander vorbeigeredet. so ist es, es ist ein wlan netz mit mehreren aps. manche davon mit richtfunkantennen, manche mit rundstrahlern, manche mit empfängerantenne.

    aber warum komm ich jetzt nicht ins internet?

    ich kann den gateway anpingen und bekomme ne antwort. ich kann die dns anpingen und bekomme ne antwort. ich kann externe seiten wie Google anpingen - bekomme deren ip, jedoch keine antwort. woran liegt das? ich bekomme immer "Gültigkeitsdauer wurde bei der Anforderung überschritten" bei externen Seiten / IPs.

    Warum nur???
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gratis Internet durch
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.216
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.745
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    714
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    3.275
  5. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.123