Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von allstar, 11. August 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. August 2011
    folgendes Problem:

    habe soeben die Formel für die energiezustände des wasserstoffatoms hergeleitet und komme auf die formel

    E= -(e^4*me)/(8*(Epsilon0)²*n²*h²)


    wie auf dieser seite zu sehen ist, ist meine formel auch richtig http://www.leifiphysik.de/web_ph12/grundwissen/10bohr_modell/modellrechn.htm


    jetzt versuche ich irgendwie auf die -13,6eV zu kommen. dafür setze ich für n=1 ein(da Wasserstoff nur ein Energieniveau hat). bei mir kommt aber immer 0 raus und ich weiss einfach nicht wieso.
    So wie es aussieht, ist das produkt von e^4*me = 0 und deswegen kommt da insgesamt 0 raus.


    irgendwelche vorschläge?



    mfg allstar
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

    Spinn ich grade oder musst du für "Me" nicht 1 einsetzen wegen der Anzahl der Elektronen? Also e^4*1?

    Ansonsten verscuh, wenn du die Lösunung schon weist, die Gleichung von hinten aufzudröseln un zu gucken was du einsetzen müsstest!
     
  4. #3 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom


    ne also me ist die ruhemasse eines elektrons. das was du meinst ist die Kernladungszahl Z, die habe ich aber jetzt erstmal weggelassen, da sie beim Wassestoff keine rolle spielt.
    von hinten aufbröseln geht leider nicht, ich weiss, dass anhand dieser Formel 13,6eV rauskommen muss.


    mfg allstar
     
  5. #4 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

    dann setz doch für E 13,6 ein und löse nach der Unbekannten auf! Oder spiel mit den Zahlen rum dh setz iwas ein und guck wie sich das ergebnis verändert.
     
  6. #5 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

    hmm ne, da kann ich ja lange probieren, das wird nicht klappen. das problem ist ja, dass alle unbekannten ja gegeben sind nur aus irgendeinem grund passt das ergebnis nicht.

    e,h und me sind ja alles konstanten die in jeder formelsammlung stehen




    mfg allstar
     
  7. #6 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

    weder e noch me ist null, von daher kann dafür auch nicht 0 raus kommen. Beide konstanten sind aber ziemlich klein, kanns denn sein, dass dein taschenrechner auf 0 abrundet?
     
  8. #7 11. August 2011
    AW: Grundzustandsenergie Wasserstoffatom

    jap, genau das war das problem. das produkt der beiden ergibt eine zahl die ^-100 oder so ist und da rundet mein TR einfach ab. wenn man e^4 ausklammert und erstmal den brauch ausrechnet und danach mit dem e^4 multipliziert, dann kommt man auf das richtige ergebnis.

    BWs an beide sind raus.


    mfg allstar
     

  9. Videos zum Thema