Gutes Haar benötigt Pflege: So gelingt ein gesundes Styling

Artikel von Carla Columna am 22. Mai 2018 um 13:16 Uhr im Forum Gesundheit & Körperpflege - Kategorie: Trend & Lifestyle

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutes Haar benötigt Pflege: So gelingt ein gesundes Styling

22. Mai 2018   Carla Columna   Kategorie: Trend & Lifestyle
Unser Haar dient noch heute wie damals zum Schutz unserer empfindlichen Kopfhaut. Zu viel Sonneneinstrahlung sowie Kälte tun unserem Kopf schließlich nicht gut. Das Haar als natürliche Bedeckung und Schutzbekleidung. Heute wird das Haar in erster Linie modisch gestylt und mit vielen Produkten hierfür auf Vordermann gebracht. Es muss sich tagtäglich einigen Umwelteinflüssen entgegensetzen und unter Umständen auch mit der regelmäßigen Behandlung chemischer Produkte auseinandersetzen. Die Gesundheit der Kopfhaut und auch des Haares sollten hierbei immer im Vordergrund stehen und niemals außer acht gelassen werden, denn schließlich wollen wir unsere Haarpracht so lange wie möglich schön und strapazierfähig erhalten und vor allem auf einer gesunden Basis.

haar-pflege-styling.jpg

Wie oft die Haare waschen?
Grundsätzlich ist ein häufiges Haarewaschen immer schädlich für unsere Kopfhaut. Dermatologen gehen davon aus, dass die Kopfhaut durch das ständige Waschen mit teil stark chemischen Mitteln sehr stark in Mitleidenschaft gezogen wird und schließlich erkrankt. Denn das natürliche Fetten der Haare und Kopfhaut, welches durch die Talgdrüsen und über die Haarwurzeln nach außen gelangt, wird empfindlich aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Kopfhaut reagiert durch Jucken und Schuppen der Haut, sie wird spröde und trocken. Als Beispiels könnte man hier sich die normale Haut an Beinen und Armen vorstellen, die täglich stark gewaschen wird und der nach dem Waschen keine fettreiche Lotion oder Creme zugeführt würde. Die Haut wird trocken und ebenfalls spröde. Sicherlich gibt es spezielle Shampoos für trockene Kopfhaut , doch lieber einmal nur jeden zweiten tag die Haare waschen und wenn es geht, noch größere Abstände einhalten. Das tut nicht nur der Kopfhaut gut, sondern auch dem Haar. Die Produkte zur Haarwäsche an sich sollten wenig chemische und reizende Inhaltsstoffe haben. Umso natürlicher das Produkt, desto dankbarer zeigen sich Haar und Kopfhaut am Ende. Schönes und gesundes Haar zeichnet sich durch Glanz, Geschmeidigkeit und Stärke aus. Desto stärke rund gesünder das Haar ist, umso besser ist die Geschmeidigkeit. Spliss und sprödes Haar sind somit verbannt.



Gesundes Styling
Desto behutsamer wir mit unserem Haar umgehen, umso dankbarer zeigt es sich am Ende. Und das richtige Styling ist ein wesentlicher Faktor hierbei. Beispielsweise wäre es ein absolut fataler Fehler, wenn man sich mittels Lockenstab Locken ins Haar zaubern möchte, ohne zuvor die jeweiligen Haarsträhnen mit einem hierfür speziellen Hitzeschutzspray fürs Haar besprüht zu haben. Dieses Spray verhindert eine zu starke Hitzeentwicklung und sorgt Verbrennungen am Haar selbst vor. Denn dies geschieht beim Arbeiten mit dem Lockenstab schneller, als man denkt. Auch das Glätten gehört dazu, denn auch hier ist die Vorbehandlung durch solche Sprays unabdingbar. Haargel ist gut, aber die Menge und die Qualität des Produktes selbst macht den Unterschied. Ein kleiner Tropfen auf dem Finger kann schon in Verbindung mit Wasser ausreiche, um das komplette Haar stylen zu können. Für Männer ist grundsätzlich ratsam, nach der Methode weniger ist mehr zu agieren. Denn auch hier ist zu viel gesundheitlich bedenklich und das Haare erstickt quasi unter dem dicken Mantel des Gels. Außerdem kann Haargel später im trockenen Zustand stark schuppen.


Fazit
Weniger häufig die Haare waschen und vor allem die Spitzen wieder mit Fett versorgen. Das geht auch ohne teure Wundermittel die letztendlich alle das gleiche enthalten und dann einen halben Tropfen "Super-Öl" von Argan oder sonstigem enthalten um es groß auf der Verpackung abzubilden, riecht super schaut schön aus, der Inhalt ist grundsätzlich aber bei allen Shampoos fast der gleiche, billiger Chemiebrei.
Tipp: Wer während seiner Stillzeit mit einer Milchpumpe überflüssig viel Muttermilch abpumpt sollte diese einfrieren, sie eignet sich super für Haut und Haare. Sie ist natürlich rück-fettend und enthält viele pflegende Inhaltsstoffe und Vitamine sowie Fettsäuren welche man in den Pflegeprodukten vergeblich suchen würde.
 

Kommentare

#2 25. Mai 2018
Zwar nicht so mein Fachgebiet, aber meine Frau würde sich über diesen Artikel mega freuen. Sie hat immer wieder mal Probleme mit ihren Haaren. Aber eventuell wird es jetzt besser mit den Tipps im Artikel!