GVU: Staatsanwaltschaft soll Video2k.tv offline nehmen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von ThKo4, 21. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juni 2011
    {bild-down: http://www.youpic.in/images/thumb/video2k-tv.jpeg}

    Video2k.tv tritt seit gestern offiziell in die Fußstapfen des mittlerweile gebusteten Streamingportals Kino.to. Wenn es nach der GVU geht, soll es damit schon bald wieder vorbei sein. Die Berliner Antipiraterie-Organisation will die Plattform im Auftrag der deutschen Filmwirtschaft so schnell wie möglich wieder stoppen. Bislang ist fraglich ob dies allzu schnell gelingen wird.

    Erst gestern berichteten wir über Video2k.tv. Nach Ansicht der Betreiber ist dieses Portal legal. Sämtliche Staatsanwälte und Vertreter der Filmwirtschaft dürften diese juristische Fragestellung allerdings ganz anders beurteilen. Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) kündigte an, das neue Portal dichtmachen zu wollen. Man habe bereits die Staatsanwaltschaft informiert und habe den Sachverhalt "auf dem Schirm". Auch wenn die Seite an sich illegal ist, ein Premium-Zugang wird dort aber nicht vertrieben, wie dies teilweise in den Medien berichtet wurde. Die Benutzung aller Streams ist und bleibt kostenlos.

    Die Webseite der GVU ist momentan nicht erreichbar. Möglicherweise liegt es an den vom Internet-Kollektiv Anonymous angekündigten DDOS-Attacken gegen die Vereinigung. Auf dem Blog der GVU schrieb Alexander Thies, Vorsitzender des Vorstands der Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen: "Wir Produzenten begrüßen die Abschaltung von kino.to wirklich sehr und freuen uns, dass es nach Jahren der Unsicherheit gelungen ist, dieses für die Internet-Piraterie zentrale Angebot so nachhaltig zu treffen. Die illegale Verbreitung unserer Werke bedeutet einen massiven wirtschaftlichen Schaden für die Branche. Sie schmälert die Refinanzierung und damit auch die Finanzierung neuer Produktionen, und sie behindert legale Online-Angebote. Es wäre schön, wenn auch die anderen illegalen Quellen – existierende und zukünftige – ebenso schnell ausgeschaltet würden."

    Andreas Popp von der Piratenpartei Deutschland hat kürzlich eine sehr gelungene Anleitung verfasst, wie der Neustart der Filmwirtschaft gelingen könnte. Wonach es den Surfern verlangt ist ein Mehrwert gegenüber den restlichen Angeboten im Netz. Das ist davon unabhängig ob diese legal oder illegal beschaffen sind. Wer das Konzept versteht, wird auch das Rennen gegen die Portale aus dem Graubereich gewinnen. Andreas Popp setzt sich ebenfalls für das Aufbrechen der jetzigen Verwertungskette ein, die die Unternehmen der Filmbranche davon abhalten ihre Werke ohne erhebliche Verzögerungen außerhalb der Kinosäle anzubieten. Wer den Zuschauern alle Freiheiten lässt und ihnen einen Mehrwert anbietet, wird seine Ware auch gegen Bezahlung an den Nutzer bringen können. Bis Hollywood reagiert, dürfte leider noch etwas Zeit ins Land gehen. Bleibt zu hoffen, dass man nicht dem Beispiel der Musikindustrie folgt und wartet, bis die finanziellen Einschnitte derart groß sind, dass man gar nicht mehr anders kann, als sich den Bedürfnissen der Nutzer anzupassen. Wenn, wie bei der Musikwirtschaft geschehen, im Laufe der Jahre 40% weniger hohe Umsätze eingefahren werden, zerstört dies nicht nur Arbeitsplätze sondern auch jede Menge Kunst und Kultur. Das wäre mehr als bedauerlich. Es gilt jetzt das Erfolgsmodell der Anbieter aus dem Graubereich zu kapieren und nicht zu kopieren.

    Quelle: GVU will, dass Staatsanwaltschaft Video2k.tv offline nimmt - News - gulli.com
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Juni 2011
    AW: GVU: Staatsanwaltschaft soll Video2k.tv offline nehmen

    Kann es sein dass die Seite schon down ist? Ich komme gerade nicht drauf, obwohl sich der Server anpingen lässt...
     
  4. #3 23. Juni 2011
    AW: GVU: Staatsanwaltschaft soll Video2k.tv offline nehmen

    Fritzi wird wohl schnell wieder umgezogen sein. Genau wie sein Firstload :p
     
  5. #4 23. Juni 2011
    AW: GVU: Staatsanwaltschaft soll Video2k.tv offline nehmen

    seite geht bei mir wunderbar :]
     
  6. #5 23. Juni 2011
    AW: GVU: Staatsanwaltschaft soll Video2k.tv offline nehmen

    bei mir läd es, und läd es, und läd es und es tut sich nichts xD
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - GVU Staatsanwaltschaft soll
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.323
  2. GVU - Trojaner?

    Faulchen , 13. August 2012 , im Forum: Viren, Trojaner & Malware
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.048
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.597
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.624
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.355