Haarrisse bei Platinen "entfernen"

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von InCombat, 31. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. März 2009
    Hi,

    wir haben auf Arbeit ein Rechner, bei dem das Mainboard defekt ist (wahrscheinlich ein Haarriss), nun würde auf dem Board mein aktueller Prozessor ohne Probleme funktionieren und da mein Board schon 6 Jahre auf dem Buckel hat, würde ich gerne das defekte verwenden (alles schon abgeklärt).

    Nun sagte mein Kollege, dass man Haarrisse in Platinen durch 20 minütiges "Backen" im Backofen bei 80°C wegbekommt. Kann das irgendjemand bestätigen?

    Nur zur Info: Es ist nicht so, dass ich ein neues Board bräuchte, meins funktioniert noch tadellos, jedoch würde ich gerne mehr über den "Reparaturvorgang" in Erfahrung bringen. Wenn das defekte Board im Endeffekt nicht gehen würde hab ich ja auch nur n bisschen Zeit mit dem Ein- und Ausbau verprasst, also alles halb so wild.

    Für gute Antworten lass ich natürlich ein paar Bewertungen springen...
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. März 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    Ob der haarriss weg ist würde ich mal bezweifeln.
    Ein mobo legt man nur in den ofen, bei wasserschaden, 50°C - 90min. Das klappt in der regelt recht gut.

    Wenn du das board umsonst bekommst, kannst es ja testen. Der ofen bleibt danach heil, nur richt er etwas komisch ;)

    lg Crux
     
  4. #3 31. März 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    leg sie mal in den ofen.
    30 minuten bei 105 grad.
    habe schonmal was drüber gelesen, (mit grafikkarten) da hat es auch bei mehreren Usern funktioniert!!!

    naja mehr als verlieren kannste ja nicht. würde es probieren!

    selber habe ich es aber noch nicht gemacht
     
  5. #4 31. März 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    Das ganze könnte evtl. funktionieren, da es bei GraKas auch geht: GraKa backen
    Durch die Erhitzung schmelzen die Risse wieder zu, du musst nur daruaf achten, das es nicht zu heiß ist, da sich sonst auch noch mehr verflüssigt,50° haben bei vielen schon gereicht, kann die aber nichts über die Dauer sagen.
     
  6. #5 1. April 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    ich habe hier auch noch ein altes msi mainboard. hab von der backmethode vorher noch nie was gehört. ich denke ich werdes die tage mal ausprobieren.
     
  7. #6 1. April 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    Auf jeden Fall gehen die Temperaturangaben dabei schon ziemlich auseinander.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass dadurch ein Zusammenschmelzen der Risse erreicht werden soll. Aber irgendwie kann ich mir nicht erklären wie das bei diesen Temperaturen erreicht werden soll.
    Wahrscheinlich hast du dann nachher eh irgendwelche Schwermetalle oder Gase in der nächsten Tiefkühlpizza. Also aufpassen!
    LG
    Sammy
     
  8. #7 1. April 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    also über 120 oder 130 grad´würde ich auf längerer zeit nicht gehen.
    manche haben es schon mit 200° probiert, halte ich aber für übertrieben!!!
     
  9. #8 1. April 2009
    AW: Haarrisse bei Platinen "entfernen"

    Also bei Rissen der Leiterbahnen etc. kann das gar nicht funktionieren, die Temps liegen weit entfernt von jeglichen Solidustemperaturen der eingesetzten Lote.
    Bei manchen Meinboards/Grakas liegen lokal bis zu 120°C vor, wenn das wirklich was bringen würde, müsste man bei der gleichen Temps. Funktionierendes zerstören/auslöten können, Einfluss auf Lötstellen und Leiterbahnen also gleich NULL.
    Bei manchen Bauteilen kann dies durchaus einen Effekt hervorrufen (Kondensatoren, Transistoren etc.) in Form von Selbstheilung. Risse in Platinen zuschmelzen geht auch nicht, das Material hat noch ne viel höhere Wärmeresistenz als Lot, außerdem kann man Epox nicht schmelzen nur anzünden und bei aktuellen Mailboards die im Mehrschichtverfahren gefertigt sind killt so ein Riss gleich mal nen Haufen Bahnen. Elektrolytkondensatoren haben allerdings eine Maximaltemperatur die grob bei 100°C liegt, wenn man es übertreibt blähen sie sich auf und platzen, das macht echt keinen Spass.
    Vorher besser erst mal über Elektronik informieren bevor man sich und den Rest vom Rechner aufs Spiel setzt, worst case geht bei sowas schnell.
    Die Ausdünstungen bei dem Spass sind auch äußerst gesund, vor allem im Backofen, wenn sich Reste von Flussmittel oder ähnlichem verflüchtigen können sie sich an der Wand niederschlagen, mhhh lecker!
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Haarrisse Platinen entfernen
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    664
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    215