Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mutator, 5. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2006
    quelle: Beckstein formuliert Gesetzentwurf für Killerspielverbot - Golem.de

    Die Politiker werden auch immer agressiver wenn es um die sogenannten "Killerspiele" geht.
    Was haltet ihr davon?!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    wayne intressierts - sollen die doch machen. wenn se sich dadurch vor attentaten geschütz fühlen - prima!!! kauf eh keine spiele... - also is auch egal obs des legal in bayern oder deutschland gibt oder ned...
     
  4. #3 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    also so eine ******* habe ich ja noch nie gehört ^^

    Mich wundert es, das der nachrichtensprecher nicht gelacht hat :)

    Damit man das im Internet überwachen kann, wer sowas spielt soll eine "Spielepolizei" aufgestellt werden ^^

    Nein, wir haben keine anderen probleme in Deutschland......

    Gruß
     
  5. #4 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    ja, hab ich etz auch gehört. zwar nichts mit haftstrafe und so, aber das beckstein in bayern die killerspiele verbieten lassen will. ich kapier das nicht, blos weil so ein paar idioten gleich amoklaufen, muss man doch nicht gleich die ganzen spiele verbieten. und erwerben, ob legal oder illegal, kann man sie immer irgendwo
     
  6. #5 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Ich hatte neulich bei Giga mal ne Diskusionsrunde gesehn, Beteiligt waren ein Kinderpsychologe, der USK Chef und der Medienbeauftragte der CDU, bei den 3 hat man gemerkt, die haben sich mit dem Thema "Killerspiele" wirklich auseinandergesetzt und konnten eine klare Meinung dazu geben, die Kritik schoss was ich aber auch gut so finde in alle Richtungen, andere Politiker wie zum Beispiel Beckstein, Steuber oder andere Komiker die keine Ahnung von dem Thema haben, es aber als grund für einen AMOKLAUF angeben sind in meinen Augen etwas leichtsinnig, anstatt die Fehler in der Gesellschaft zu suchen wird gleich auf Counterstrike oder Doom eingeprügelt. Ich frag mich was die sich davon versprechen solche Spiele zu verbieten, bin dann gespannt was beim nöchsten Amoklauf geredet wird, Fakt ist, würde es allein an den Killerspielen liegen, so gäbe es in Deutscland über 10 Millionen potenzielle Amokläufer...
     
  7. #6 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    hallo,
    oh nun gibt es sogar schon ein Verbot,aber vorher war es ja nicht gerade anders, aber dass die da gleich mit ner Haftstrafe drohen finde ich ich doch ein bißchen übertrieben!

    MFG
     
  8. #7 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Naja, es gab doch auch schon diverse Attentate auf Politiker. Ich bin der Meinung, am besten verbieten wir die auch gleich ^^

    Ne, mal im Ernst:
    Die meisten unserer Politiker haben keine AHnung von der Materie. Sie suchen einen Sündenbock und da machen sich solche Spiele halt recht gut für. Wenn sie dann erst verboten sind und es weitere Attentate gibt, dann wird man behaupten, daß es neben den Killerspielen halt auch noch andere Auslöser gab, die jetzt ebenfalls verboten werden müssen.
    Unsere Politiker drehen sich Ihre Statistiken und Ergebnisse einfach so wie sie Ihnen am besten in den Kram passen.

    Kleiner Tip am Rande: Verbietet doch einfach das menschliche Leben, dann erledigt sich nicht nur das mit den Killerspielen von alleine, sondern auch noch ein paar andere schlechte Dinge in der Welt ^^

    Denkt mal drüber nach
     
  9. #8 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    ey sind die totaaal übergeschnappt?
    die rallen es nich.. da oben steht doch "gewaltat gegenüber von menschen...".. MAN DAS SIND KEINE MENSCHEN, das sind virtuelle computeranimationen, DIE EXISTIEREN NICH.. oh man, sind die krank.. werden dann generell alle solche spiele verboteN? auch eragon z.b.? xD
    oh man die hamse nimmer alle...
     
  10. #9 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Ganz erlich ?? Das alles.. ist ein zeichen von verzweiflung wenn ihr mich fragt..

    Die Politiker suchen doch nur einen Sündenträger.. und da eignen sich doch diese Games am besten ..
    Aber dabei vergessen sie komplett.. das die Mentalität und der Geist des Menschen .. der letztendlich
    den Amoklauf durchführt.. Das eigentliche problem ist.. durch ein Verbot solcher spiele.. Wird sich nIX ändern .. Denn jemand der psychisch .. sehr durchn wind is .. und leicht reizbar is .. der wird solche Schlimmen taten auch später noch vollbringen .. Shyce egal .. ob er Ballerspiele zockt oder nicht..

    von daher finde ich diese verbote die die politiker da aushandeln .. mehr als überflüssig..

    greetz
    Mephisto
     
  11. #10 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    genauso ist es. ist echt witzig, was die politiker so verzapfen. wird eh nichts bringen. selbst wenn "Killerspiele" in deutschland verboten wären würde ich sie spielen.
     
  12. #11 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    ich sach ma sooooooo........ dadurch bekommt die spieleindustrie wieder weniger kohle und die preise steigen.....

    lang lebe das inet!!!!!!!
     
  13. #12 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    und was ist jetzt mit lan partys ???
    oder sonstigen esports-ligen :/ wenn man keine "KILLERSPIELE" gamen darf.....


    mfg
    PROSTYLE
     
  14. #13 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Wenn das passiert, zahle ich meine zukünftigen Steuern an einen anderen Staat... Man kann mich ja zum Glück (noch) nicht zwingen in Deutschland zu leben und eine Regierung zu finanzieren, die solchen sinnentleerten :poop:it verzapft...
     
  15. #14 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Wenn die dieses "Verbot" wirklich durchsetzten dann sind bald namen wie Mouz, SK, Attax (etc.) nur Geschichte weil sich die e-Sport Gemeinde hat sich doch mehr oder weniger auf Counter-Strike spezialisiert hat...

    Stellt euch mal nen EPS-Final ohne Counter-Strike vor... ich sage dazu mal nichts weiter.
    Und ich finde das gerade Counter-Strike das ja das Killer-Spiel Nummer eins ist, ist genau so geliebt ist wie z.B. Fußball es gibt kaum einen der nicht schon einmal den Namen Counter-Strike gehört hat oder schon mal gespielt hat ..... :cool:

    Naja ich komm dann mal zum Schluss mit den Fazit das unsere Politiker ne Macke haben :cool:
    Und vorallem wünsche ich ihnen viel Spaß dabei das Inet wegen "Killer-Spielen" zu überwachen :tongue:

    Ach uns kanns doch egal sein was die da machen, es wird immer möglichkeiten geben an neue Spiele zu kommen und ob die nun De oder Eng sind ist doch egal, es lebe das I-Net :cool:
     
  16. #15 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Ich denke die bringen das nciht durch, weil da zu viel Geld dahinter steckt. Der Videospielemarkt steigt extrem im Umsatz und hat teils shcon das Kino überholt. Demnach ist die Industrie stark und wird das (hoffentlich) verhindern können.

    Und falls sowas durchkommt, wird die Undergroundszene übelst aufblühen. Zieh ich mir halt die Spiele als Ami Version - ist dann schon gewalttätiger. xD Und bevor ich ne Haftstrafe für mein Hobby kasier, würde ich auch in Erwägung ziehen, auszuwander.

    mfg Stainar
     
  17. #16 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"


    meine worte, hier noch meiner meinung nach ein netter link

    http://www.karpfenschleuder.de/flash/killerspiele.html


    ein verbot hilft null! es ist einfach reinster schwachsinn, ich kann es einfach nicht abhaben, wenn ein poliker meint, er muss was gegen cs sagen, ohne das spiel wenigstens einmal intensiv gespielt zu haben.

    mfg

    /e.: du unter mir hast verdammt recht muss ich sagen!
     
  18. #17 5. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Artikel auf FAZ.net

    So ein Schwachsinn kann ja nur von Günther Beckstein kommen. Mir ist keine Studie bekannt, die belegt, dass diese Behauptung wahr wäre. Wenn ein Mensch labil ist, keine Freunde hat, Hass auf das Leben entwickelt, dann ist doch ein Computerspiel nicht der Grund für ein Amoklauf. Vielfach kann sich so jemand in eine Online "Killerspiel" Community integrieren und findet dadurch wenigstens "vl Freunde".
    1. Utopische Idee... man kann keine zig Millionen Deutsche ins Gefängnis stecken weil sie "Killerspiele" besitzen.
    2. Würde so ein Gesetzt den Deutschen PC Spiele Markt zusammenbrechen lassen, da vor Veröffentlichung eines Spiels keine Komplette Jugendschutzkontrolle durchgeführt werden kann. Daraus folgt das Publischer keine Spiele in Deutschland mehr verkaufen würde, die IRGENDWIE als Killerspiel eingestuft werden können. z.B Far Cry -> erschienen ab 18 -> spätere Indizierung (in diesen Fall müssten die Entwickler oder der Publisher wohl mit Strafrechtlicher Verfolgung rechnen).

    Außerdem wäre dies völlig Sinnlos, denn ein "Raubkopierer" der sich ein "Killerspiel" Illegal Downloaded würde dann 6 Jahre Gefängis zu erwarten haben und das Ganze für ca. 50€ Schaden...
     
  19. #18 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Dei Regierung hat es bald voll geschafft. Nur noch ein kleines bisschen und sie hat sich so derbe plamiert. Das ist ja lächerlich, dass man produzenten verklagen will weil sie Gewaltspiele verbreiten. Die sollten lieber mal froh sein, dass man so Firmen wie Crytek in Deutschland hat. Aber die von Crytek haben ja auch gesagt, dass wenn Crysis in De verboten wird, dann gehen sie.

    Tja sinds halt 100 Arbeitsplätze weniger. Das juckt den Staat doch eh nicht mehr.

    MfG
    mouZeKilla
     
  20. #19 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    HI!
    E-sport ist in unserer Jugend-Gesellschaft total etabliert.
    das internet würde trotz des verbotes spiele verbreiten und
    dieses verbot sinnlos machen.wer die spiele spielen will,der
    schafft das auch.

    mfg Parader
     
  21. #20 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Ich finde es echt beschissen das wegen den ganzen Suizidgefährdeten Counterstrike-Spielern die bald kommenden Ego-Shooter in Deutschland verboten werden. Nur dieses drecks Counterstrike hätte doch gereicht. :angry:
     
  22. #21 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    also nicht wirklich wayne aber eignentlich is es mir egal weil die spiele wegen oesiland und schweiz trotzdem auf deutsch rauskommen also kann ich sie mir hier oder dort im saturn besorgen. Half-life episode ka und so kann man ja bei steam bestellen

    X-13
     
  23. #22 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    1. Ich glaube nicht, dass sich ein solches Gesetzt je durchsetzen wird.
    2. Am besten fand ich ja die Nachricht, dass dann auch das Spielen mit Strafen belegt werden soll.
    3. Das Internet lässt grüßen... und das unsere lieben Politiker so weit gehen, im Internet Zensur durchzuführen, glaube ich nicht.
     
  24. #23 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    selbst wenn die das verbieten sollten wird es immer ne möglichkeit geben an so spiele zu kommen

    ob jetzt ausm ausland oder inet halt

    also total sinnlos meiner meinung nach :O
     
  25. #24 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    wasn unsinn... dann müssten sie genauso Gewaltfilme verbieten...
    aber dann würden sie sich ja selbst schaden weil die ja bestimmt auch mal sowas gucken wollen ---->dann schieben wirs eben auf die spiele..
    meiner meinung nach mit dem Sozialabbau in Deutschland der größte mist den die CDU sich jemals ausgedacht hat

    MfG qayx
     
  26. #25 6. Dezember 2006
    AW: Haftstrafe für den Verkauf von "Killerspielen"

    Zählen jetzt eigendlich alle Spiele, bei denen man Leute tötet zu Killerspielen?
    wenn das so wäre, dann wären es ja massig Spiele.

    -Conter-Strike (denk ich mal so oder so)
    -Far Cry, Crysis
    -Dark Messiah
    -EL Matador
    -Doom
    -Splinter Cell (kann man ja auch Menschentöten)
    -Half-Life
    -Call of Duty
    -UT

    Was für gute Spiele bleiben den dann noch übrig?
    Strategiespiele oder was?

    Eigendlich müssten dann ja alle Ego-Shooter verboten werden.
    Voll der Crap
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Haftstrafe den Verkauf
  1. Antworten:
    37
    Aufrufe:
    2.496
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    942
  3. Antworten:
    56
    Aufrufe:
    4.973
  4. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    3.141
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.078
  • Annonce

  • Annonce