Haltung der Deutschen zu Hitler

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Irie-D, 21. Oktober 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Oktober 2007
    Nach der Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" ist jeder 4 zur Haltung zu Adolf Hitler in der Hinsicht das er gute Sachen gemacht hatte und vorhatte.

    - 25 % stimmten der Hinsicht zu er habe gutes gemacht (waren dennoch mehr ältere)

    - 70 % stimmten nein zu Hitler

    - 05 % meinten sie wüssten es nicht

    Also echt man kann echt lange darüber diskutieren aber mal ehrlich der hat ganz bestimmt nichts gutes gemacht ist ja logisch wenn psychisch Kranker an die macht kommt und logisch das die älteren für ihn noch sind.

    Aber ist genau so :poop: jetzt wieder zu sagen jeder 4te Bundesbürger ist für den Nationalsozialismus
    So ein Beleg ist doch auf deutsch gesagt :poop: weil die Umfragen nicht alle Bundesbürger gemacht haben ist ja nur ein sehr kleiner Teil davon und man weis ja nicht mal wer da mitgemacht hat, so werden alle Deutsche Bundesbürger wieder runtergezogen sie seien Nazis. Ist ja logisch das so sich viele andere Länder wieder denken "ach die Deutschen waren und bleiben Nazis".

    Quelle: Nachrichten - Sport - Dokumentationen - Wissen - N24.de

    Das wäre meine Meinung was haltet ihr von dieser Umfrage ??

    MFG

    Irie-D
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Da fällt mir grade Eva Herrmann ein, die ja auch so angetan war von den Autobahnen. Also meine Meinung zu Hitler ist ein definitives Nein zum Rechtsradikalismus, weil Hiter ein sowas von dummes Gedankengut vertreten hat, welches einfach falsch ist. Bestes Beispiel, dass es Menschen einer niederen Rasse gibt -> Schwachsinn.
    Und die, die sagen, dass Hitler Arbeitsplätze geschafft hat und mehr Löhne geschaffen hat, denen muss ich mal sagen, dass 1. Hat Hitler Maschinen mit Menschen ersetzt (Reichsarbeitsdienst), womit Hitler sich hoffnungslos verschuldet hat. Außerdem sind dadurch die Löhne noch niedriger geworden, sogar niedriger als die Löhne zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise 1929.
    Also kann man sagen, dass Hitler und die Menschen in einer Scheinwelt gelebt haben, in der es mehr Scheiß als Sein gab, weil alles eigentlich schlechter geworden ist.
    Achso außerdem sind die Arbeitslosenzahlen deshalb gesunken, weil man die Frauen nicht mitgezählt hat, weil die ja ne andere Aufgabe hatten.
    Und ich wills nochmal betonen ... Nein zu Rechts !!!

    MFG
     
  4. #3 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Die leute, die sagen, dass hitler etwas gutes gemacht hätte, haben das problem, dass sie den gesamtkontext einfach außenvor lassen. Was bringt mir eine verbesserung in einem lebensbereich, wenn die anderen alle dafür vor die hunde gehen? Antwort:NIX! und das muss man erstmal verstehen. Und nur mal so nebenbei: der bau der autobahnen war schon vor hitler geplant und teilweise umgesetzt worden :)
     
  5. #4 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Oh man, man kann echt alles in die Ewigkeit breitreten. Macht doch mal in Russland ne Umfrage, wer alles Stalin toll fand. Da kommen bestimmt mehr als 25% raus. Mir ist es eigentlich egal ob manche denken Hitler hat gutes getan. Das war in der vergangenheit, aus ihr sollten wir zwar lernen aber ändern können wir sie nunmal nicht mehr. Wenn nun manche Leute gut finden, dass er Autobahnen oder sonstwas gabaut hat, dann sollen sie doch. Solange sie den Holocoust berücksichtigen und all die anderen schlimmen Dinge, die zu der Zeit passiert sind, dann ist doch alles in Ordnung.

    MfG
    mouZeKilla
     
  6. #5 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    hast du die umfrage vlt ein wenig falsch verstanden?
    es heißt dadrin, dass 25% der meinung sind, hitler habe gutes getan und nicht er habe ausschließlich gutes getan.
    ich finde z.b. die autobahn A1 war gar nicht mal so schlecht.
    seine methoden und eigentlich das meiste an seinem staat finde ich nicht positiv doch einige seiner handlungen haben auf jedenfall positive auswirkungen auf die gegenwart.

    mfg
     
  7. #6 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Also ich weis net wo ich ausschließlich gutes betonte (Echt wiso gibt es immer solche leute wo einen bei einem Thema sagen wollen das stimmt net is sinnlos oder falsch was du gemacht hast. Und selber nicht mal mit mühe so ein Thema anfangen) Echt mal ehrlich ich will nur hinaus was die davon halten wo das lesen .

    Wer lesen kann ist klar im vorteil
    8 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Schreib dich nicht ab !
    Lern Lesen und Schreiben =) :D =)
     
  8. #7 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Also klar gibts viele Menschen die denken Hitler war ein guter mensch..

    er baute straßen ...

    ABER er war ein mensch der einfach nur auf die Juden neidisch war und sich an ihnen rechen wollte. Wenn jemand menschen in ein Lager sperrt und dort verkümmern lässt nur weil sie "anders" sind und nicht der Norm entsprechen bzw. nicht das Bild eines"Aria" entsprechen dann muss man sie töten

    Einfach nur Krank!!!
     
  9. #8 21. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Oh mein Gott was für einen Müll man sich hier zusammenliest.
    Zu nächst hat er Autobahnen gebaut ! WOW! Das hätte auch jemand anders gemacht,da bin ich mir ziemlich sicher.
    Zu den Arbeitsplätzen muss man wohl nichts sagen, das wurde hier schon oft genug erwähnt.

    Und dann diese krasse Arugmentation,Hitler wär neidisch auf die Juden. Oh mein Gott! Ich weiß ,dass hier im Forum genug Leute dabei sind die sie für historische Sachen nicht unbedingt interessieren,aber wie kannst du dir son krassen scheiß herleiten. Er war neidisch auf die Juden,deswegen hat er alle umbgebracht! OMG ! So ne Aussage ist einfach nur :angry: Du kannst doch nicht einfach so einfach solche Sachen begründen,das ist noch viel tiefgründiger.Der Antisemitismus war nämlich zu dieser Zeit sehr stark und das hat nicht wirklich was mit Neid zu tun.
     
  10. #9 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Die Leute die Ihm was abgewinnen können bedenken nicht wie er das alles geschafft hat.
    Natürlich hat er die Arbeitslosigkeit drastisch reduziert, die Sache ist nur wie er das gemacht hat.
    Durch die Ausrottung der jüdischen Mitmenschen und durch Krieg.
    Und das kanns ja nich sein was DL rettet.
    Und die ganzen Nazis oder eher "Möchtegernnazis" die ihn sogar bewundern, die würden sich eher in die Hose :poop:n als wir wenn hier wieder Krieg ausbrechen würde.
    Die Leute der 25% sind meiner Meinung nach verzweifelt und wissen nich weiter und wählen deswegen sowas wie NPD.
    Meine Meinung hab ich auch zu einigen Sachen in DL, nur kann man den Ausländern keinen Vorwurf machen sonderm eher dem Staat, der das alles zulässt und fördert.
    mfg
     
  11. #10 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Öhm ... darf ich mal kurz anmerken, dass die ersten Autobahnen schon einige Jahre vor Hitlers Amtsantritt fertig gestellt wurden? Und dass die gesamte Autobahn-Konzeption schon zu "Weimarer Zeiten" stattfand? Übrigens stand die NSDAP vor ihrer Machtergreifung dem Autobahnbau recht kritisch gegenüber und lehnte diese sogar teilweise ab.
    Der Autobahnbau war lediglich Teil der ABM von Hitler, zumal die damaligen Autobahnen auch material-technisch garnicht für Panzer und Fahrzeuge ähnlichen Gewichtes ausgelegt waren.

    Ansonsten ist das halt das selbe Phänomen mit dem Dritten Reich, wie mit der DDR. Es gibt eine Menge Leute, die halt sagen: es war ja nicht ALLES schlecht. Und aus der sicht von mancheiner Einzellperson mag das auch stimmen. Wenn man allerdings mal über den Tellerrand hinaus schaut, so stellt man fest, dass es Gründe gibt, warum es eine niedrige Arbeitslosigkeit usw. gab.

    Ich könnte ja mal vorschlagen, wir exekutieren großteile der Bevölkerung Afrikas um den Hunger in der Welt zu bekämpfen. :rolleyes:

    screeny
     
  12. #11 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Ich finde allgemein die Aufschlüsselung dieser Umfrage unssinnig -.-

    Nur weil Hitler Autobahnen gebaut hat (das am häufigsten genannte Argument für die "guten Taten" Hitlers) sagen 25% er habe gutes gemacht? Oder bezieht sich das auf das "gesamte Werk Hitlers" (finden diese 25% wirklich die Judenverfolgung gut? kann ich mir nicht vorstellen!!!). Angenommen Hitler hättek eine Autobahnen gebaut, irgendjemand hätte sie schon gebaut allein auf Grund steigender Kraftfarzeugzahlen.

    5% die es nicht wissen... Für die hab ich auch kein Verständnis! Zu solcheinem brisanten Thema sollte man doch Stellung beziehen können. Aber es sind bestimmt auch die Art von Leuten, die nicht Wählen gehen...
     
  13. #12 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler



    Komm mal runter.
    Du bist hier natürlich der Historiker...
    Es stimmt schon,dass der Antisemitismus sehr alt ist und die Juden über mehrer Jahrhunderte
    von verschiedene Völker hehaßt wurden und die Sündenböcke für alles waren. Dies hat sich Hitler auch für seine Politik zu nutze gemacht. Jedoch spielte Neid auch eine wichtige Rolle.
    Hitler war in seiner Schulzeit sehr schlecht,er blieb mehrmals sitzen und verließ die Schule dann ohne Abschluss.Gerade in dieser Zeit gab es sehr viele wohlständige Juden(Händler, Kaufleute , Bankiere...) und dies missfiel Hitler und er war in einer gewissen Weise neidisch.
    Später als er die Kunstakademie besuchen wollte, wurde er zb von den Juden abgelehnt.
    Es gibt noch einige mehere persönliche Gründe,habe sie jetzt nicht mehr alle im Kopf,musst du mal googeln.

    BR
     
  14. #13 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    oo ich kopiere heir ienfach mal einen Post von mir (aus einem anderen Thread) hierrein, meiner Meinung nach sinds die gleichen Threads...

    Einige Leute nennen hier einige schein-positive Sachen im 3ten Reich/Hitler, wie:
    - jeder arbeitete
    - Wirtschaftswachstum,etc.
    - soziale Familienpolitik

    So: wisst ihr warum das so war ? (einige wohl nicht):
    Enorme Staatsverschuldung war der Grudn für alles, doch das wussten die Leute nicht, die enorme Staatsverschuldung wurde durch den Überfall an Polen und durch die Judenausbeutung getilgt.

    Soo positiver Aspekt schonmal entkräftet.


    Wirtschaftswachstum ? Wodurch ?
    Wiedereinmal Staatsverschuldung und Ausbeutung


    Soziale Familienpolitik? Warum ?
    Progaganda Instrument, massive Verschuldung, Geburt neuer Soldaten wurde gefördert

    Jede positive Sache im 3ten Reich kann so mit Hintergrundwissen entwertet werden.
    Hitler gilt allgemein als fauler Diktator, wenn er gearbeitet hatte, dann vonm 10 - 14 Uhr maximal.
     
  15. #14 22. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    hitler hat sogut wie nichts gutes gemacht die arbeitsplätze die er "geschaffen" hat hat er durch krieg und seine art zu regieren geschaffen. Würde man heutzutage einen krieg anfangen würde es auch ne menge arbeit schaffen das steht glaube ich außer frage aber auf lange dauer gesehen wär es wieder ebrgab gegangen mit deutschland wär der kreig auch zu hitlers gunsten ausgegangen. Und wo das geld herkam das fragt sich sicher keiner oder?! nene also da war nichts gutes dran und ich verstehe nicht warum jeder 3. deutsche sagt am 3. reich war was gutes dran
     
  16. #15 23. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Ich find solche Umfragen können einfach mal gelassen werden. Jedes mal wieder sone Umfragen und jedes mal wieder wird sich irgendwer drüber aufregen -.-

    Ich glaub wenn nich jeden Tag irgendein Vollidiot von Hitler labern würde dann wär die Sache schon längst nichmehr so populär wie sie es nunmal ist. Leute die Sache is doch nun lange genug her oder wieso kann man denn nich aufhören darüber zu labern und sich darüber den Kopf zu zerbrechen?

    Aber naja ich denke mal das wird noch so ca. 60 Jahre dauern bis es solche Umfragen nicht mehr gibt -.-
     
  17. #16 23. Oktober 2007
    AW: Haltung der Deutschen zu Hitler

    Hatten wir nicht schonal so en threat ?
    Und ich kann dazu nur sagen das diese 25 % immernoch weniger sind als 70 % . Zwar ist klar das diese 25% schon zuviel sind aber ma ne Frage , wie sollen diese Menschen denn bitte anmiert und unterhalten werden ? Die NPD ist zu primitiv und die ganzen Möchtegerns die Hitler gut finden ind alles eingefleischte Hooligans die wahrscheinlich noch nicht mal etws über die Geschichte des dritten Reichs wissen. Von daher mache ich mir keinen Sorgen und habe auch keine bedenken , denn ich bin selber deutscher und ein solches Regime wird es nie wieder geben !
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...