Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von The Doctor, 5. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. August 2007
    Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    {bild-down: http://sport.rtl.de/images/fotos/3372335.jpg}


    Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Auf dem Hungaroring in Budapest fuhr der McLaren-Mercedes-Pilot einen souveränen und letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg heraus und triumphierte zum dritten Mal in dieser Saison. Auf Platz zwei raste Kimi Räikkönen im Ferrari (+ 0,715 Sekunden) vor BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld (+ 43,129). Platz vier ging an Weltmeister Fernando Alonso im zweiten McLaren-Mercedes (+ 44,858), der damit wertvolle Punkte im Kampf um die WM einbüßte. Ein fantastisches Rennen boten die Deutschen Ralf Schumacher im Toyota und Williams-Pilot Nico Rosberg, die hinter BMW-Mann Robert Kubica auf den Rängen sechs und sieben die Ziellinie überquerten. In seinem ersten Rennen für Toro Rosso wurde Sebastian Vettel 16., gefolgt von Adrian Sutil im Spyker.

    Hamilton bewies seine Klasse vom Start weg. Der 22-Jährige behauptete Platz eins locker und unbedrängt. Dahinter kämpften Heidfeld und Räikkönen um Platz zwei – mit dem besseren Ende für den Finnen im Ferrari, weil Heidfelds BMW schlecht von der Stelle kam. Rosberg und Schumacher behaupteten ihre Positionen problemlos. Keinen guten Start hatte Alonso. Er verlor Platz sechs an Kubica im zweiten BMW, kurz vor Ende der 1. Runde büßte Alonso wegen eines kleinen Fehlers sogar noch einen Platz ein.

    {bild-down: http://sport.rtl.de/images/fotos/3372452.jpg}

    An der Spitze herrschten nach wenigen Umläufen klare Verhältnisse. Schon nach vier Runden klafften zwischen den ersten fünf Fahrern Lücken von jeweils drei Sekunden. Alonso kämpfte sich rasch wieder auf Rang sechs vor und machte viel Druck auf den vor ihm fahrenden Schumacher. Der Toyota-Mann hielt den Spanier aber kühl und gekonnt hinter sich. Mit den ersten Boxenstopps kam dann etwas Bewegung ins Fahrerfeld. In Runde 17 holten sich Heidfeld, Rosberg und Alonso als erste frische Reifen und Sprit. Eine Runde später folgte Schumacher, der seine Position vor Alonso verteidigte. Im 19. Umlauf stoppten Hamilton und Räikkönen. Der McLaren-Mercedes-Pilot behauptete die Führung vor dem Ferrari-Fahrer. Allerdings schrumpfte Hamiltons Vorsprung von knapp fünf auf zwei Sekunden, weil der Silberpfeil länger betankt wurde. Nach dem 1. Stopp gelang es Hamilton, der bis dahin eine schnellste Runde nach der anderen hingelegt hatte, jedoch nicht mehr, Räikkönen abzuschütteln. Im Gleichflug mit einem Abstand von rund einer Sekunde hetzten sie über den 4,381 Kilometer langen Hungaroring. Aus der Spitzengruppe waren Heidfeld und Rosberg die einzigen, die mit einer Drei-Stopp-Strategie unterwegs waren. In Runde 32 machte Rosberg seinen zweiten Halt an der Williams-Garage und fiel auf Position acht zurück. Besser lief es für Heidfeld. Der BMW-Mann kam in der 41. Runde zum zweiten Tanken, verteidigte jedoch seinen dritten Platz vor Schumacher und Alonso. Das Risiko der BMW-Mannschaft wurde belohnt.

    Starke Auftritte von Vettel und Sutil


    {bild-down: http://sport.rtl.de/images/fotos/3372184.jpg}


    An der Spitze erhöhte derweil Räikkönen den Druck auf Hamilton, schaffte es aber nicht, an dem Engländer vorbeizuziehen – auch nicht per Boxenstopp. Der Finne legte in Runde 46 vor, Hamilton folgte vier Umläufe später und blieb ganz locker an der Spitze. Im Duell Schumacher gegen Alonso hatte der McLaren-Mann das bessere Ende für sich. Durch einen schnelleren zweiten Stopp ging Alonso an Schumacher vorbei und kämpfte sich auf Platz vier vor. Die letzten 15 Runden hatten es dann in sich. Räikkönen machte viel Zeit gut auf Hamilton, und auch Alonso kämpfte sich im Duell um Platz drei ganz dicht an Heidfeld heran. Der Spanier und der Deutsche kämpften mit harten Bandagen, aber fair – mit dem besseren Ende für 'Quick Nick'. Auch Hamilton leistete sich keinen Fehler und hielt Räikkönen trotz des knappen Vorsprungs am Ende doch souverän hinter sich. Ein unauffälliges, aber gutes Rennen boten Vettel, Sutil und auch Massa im zweiten Ferrari (Platz 13). Vettel, der sein erstes Rennen für sein neues Team Toro Rosso fuhr, lieferte eine weitgehend fehlerfreie Fahrt ab und holte das beste aus seinem unterlegenen Auto heraus. Dies gelang auch Sutil in beeindruckender Manier. Der 24-Jährige ließ im chronisch langsamen Spyker als Vorletzter den Brasilianer Rubens Barrichello im 'millionenschweren' Honda hinter sich. Eine bemerkenswerte Leistung am 'Tag der Deutschen', die alle fünf die Zielflagge sahen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. August 2007
    AW: Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    Freut mich für Ralf, dass er nochma ein bisschen was gerissen hat. Find es aber auch geil, dass Hamilton gewonnen hat und er Alonso so wieder auf die hinteren Plätze verwiesen hat, ich kann den nämlich überhaupt nich ab. Der Zweikampf zwischen Heidleld un Alonso war auch nich schlecht un zum Glück hat Nick seinen dritten Platz behauptet.
     
  4. #3 5. August 2007
    AW: Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    War ein echt spannendes Rennen. Das Hamilton eins der großen Rennsport Talente ist kann wohl jetzt niemand mehr abstreiten.
    Mich hat auch gefreut, dass Heidfeld, Roßberg und Schumacher heute eine so gute Leistung an den Tag gelegt haben.
    Heidfeld fährt dieses Jahr meiner Meinung nach einfach super und ist wohl im Moment unbestrittene Nummer 1 unter den deutschen Fahrern.
    Ich denke das wird noch ein spannender Kampf um den WM Titel, auch wenn Alonso heute einige Punkte verloren hat.

    Lynx
     
  5. #4 5. August 2007
    AW: Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    Wenn Mercedes doch noch durch die Spionage-Affäre bestraft wird und Punkte gestrichen bekommt, kann auch Kimi wieder mitmischen. ;)
    Bei nun 20 Punkten Rückstand bei nur noch 6 Rennen wird das ein verdammt harter Weg.

    Echt schade für Nico Rosberg, so konnte er wieder nur 2 Punkte holen. Damit liegt er weiterhin punktemäßig hinter Wurz, der in dieser Saison einfach immer das Glück auf seiner Seite hat.

    Honda ist nun wohl endgültig am Tiefpunkt angekommen. Barrichello kam noch hinter dem Spyker von Sutil ins Ziel.

    Ich glaube, dem Titelgewinn von Hamilton steht nur noch das Auto im Weg. Denn Alonso hatte er auch in Ungarn das komplette Wochenende im Griff.
     
  6. #5 6. August 2007
    AW: Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    Ich denke auch, hamilton wird WM

    So wie der aufdreht, kann es ja nicht mehr wirklich schief gehen
     
  7. #6 6. August 2007
    AW: Hamilton gewinnt - Tag der Deutschen in Budapest

    Das dachte Alonso letzte Saison auch. Bis dann Schumi wieder so nah kam, das es im vorletzten Rennen entschieden wurde. 20 Punkte vor Kimi sind nichts, auch bei 6 Rennen. Rein rechnerisch noch vieles offen. Auch Alonso darf man nicht abschreiben, wer schon länger F1 guckt und sich damit beschäftigt, weiß das ;)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hamilton gewinnt Tag
  1. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    5.493
  2. Antworten:
    100
    Aufrufe:
    8.368
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    552
  4. Hamilton ist Weltmeister

    pumba , 2. November 2008 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    2.095
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    203