Handyvertrag

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von wolf123, 3. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2009
    Hallo,

    ich habe gestern einen Vertrag, im Tarif Relax50 (T-Mobile), bei ThePhoneHouse abgeschlossen.

    Der Mitarbeiter dort erklärte mir, nach 6 Monaten werde der Vertrag auf 15 Euro monatlich runtergesetzt, also 7,50 pro Karte. In den ersten 6 Monaten solle ich monatlich 20 Euro pro Karte zahlen. Super dachte ich mir, das HTC TOuCH HD bekommste kostenlos, machste direkt den Vertrag.
    Nachdem alles unterschrieben war, fragte ich den Mitarbeiter ob der Tarifwechsel automatisch stattfinden wird. Daraufhin gab er mir die antwort, das ich bevor die 6 Monate ablaufen, in den Laden kommen muss.

    Meine Frage nun, musste ich das gestern schon mit ihm Schriftlich vereinbaren oder ist es so möglich wie er es mir mündlich gesagt hat???????????

    Danke schonmal im Vorraus (Bewertungen sind selbsverständlich)

    MfG
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    hmm.. den Tarifwechsel würde ich schriftlich an T-Mobile senden. Kannst jetzt schon machen. Schreibst dass du dein Tarif zum nächstmöglichen Termin wechseln willst.. sollte doch klappen. Hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden haha:spam:
     
  4. #3 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    Ich meine, er könnte ja auch nach 6 Monaten sagen:"Nö, laber keine Scheisse, sowas mit Vertragsruntersetzen habe ich niiiie erwähnt."!!!!!!!!!!
     
  5. #4 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    naja das sollte ja dann eigentlich auf dem wisch stehen den du unterschrieben und von dem du ein doppel bekommen hast - genannt vertragspapier. normalerweise kann man seine optionen bei t-mobile ohnehin jeden monat verändern.
    wobei mich das bei dir ein wenig wundert: ich habe selber den relax 50 und bezahle 10€ im monat. für 7.50€ gibts den doch seit ein paar monaten gar nicht mehr dafür hat man jetzt ne wochenendflat.
    ist das ein angebot des shops, in dem du den tarif abgeschlossen hast?
    denn das system das es erst teurer ist und dann billiger... davon hab ich noch nie was gehört. normalerweise ist es doch eher andersrum als lockangebot
     
  6. #5 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    solange du das nicht schriftlich vorliegen hast kann der eigentlich alles labern, am ende kann der dann sagen "ne sowas haben wir garnicht vereinbart" OOOODER nach 6 monaten ist der arbeiter vllt garnicht mehr da, und du musst das ganze zahlen ;)

    geh morgen wieder zum laden, zum gleich käufer und sag dem das du das schriftlich willst, egal wie hauptsache du willst das schriftlich ;)
     
  7. #6 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    Es ist immer besser alles schriftlich zu haben, den ich kenne einge "vertretter" die nur ein unfug erzählen um ihren vertrag oder versicherung zu verkaufen. Dannach heißt es dann : "Was ?? da haben Sie was falsch verstanden, sowas stand nie zu Debatte"
     
  8. #7 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    kenn ich irgendwie ausm einzelhandel
    ''ja das spielzeug is seeehr gut'' xD

    naja, besser is wirklich wenn du zum laden gehst./bei dem service von denen anrufst und nachfragst ob das wirklich so is.
    etwas anderes würde keinen sinn machen :)

    mfg.
     
  9. #8 3. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    würd ich auch so machen. Auch wennu dich dann beim chef beschwerst verlangt er das alels schriftlich von dir.
    schlechter vergleich aber damals als wir unsere katzen verkafut haben wollten die "reichen" leute und geschäftsmänner usw imemr alels schriftlich haben,wann und wie und wo gezahlt wurde,rasse geschlecht usw.
    Dient einfach zur sicherheit und bei dem vertrag könntest danna uch sowas verlangen,bzw ne kopie vom lappen den du unterschrieben hast
     
  10. #9 4. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    muss meinen vorpostern zustimmen, also musst auf jeden fall nochmal in den laden auch wenn einem das dann immer unangenehm ist das schriftlich zu verlangen und sozusagen das vertrauen in frage zu stellen. es ist halt eine fremde person die was verkaufen will, dafür machen viele fast alles leider...

    also wenns nicht im vertrag von dir festgehalten ist dann nochmal hin und fragen wie das ist, ob dus schriftlich kriegs oder direkt was an die zentrale schreiben. wurde auch schonmal ähnlich verarscht über ein call-center von t-mobile, war froh das ich dann doch in den laden rein bin!
    Gruß
    Pill3
     
  11. #10 4. Januar 2009
    AW: Handyvertrag

    Der Verkäufer bei Phonehouse ist nicht auf dem aktuellen Stand. Du bist bei T-Mobile 12 Monate an den Tarif gebunden. Wenn du nach 6 Monaten nen Tarifwechsel machst, musst du in der Regel 25 Euro Wechselgebühr bezahlen.

    Zudem hast du keine 50 Freiminuten mehr, wenn du auf den Vertrag zu 7,50 Euro umstellst, da du nen Tarifwechsel machst auf den Tarif Basix. Diesen gibts direkt bei ZT-Mobile nur mit zusätzlich 5 euro mindestumsatz. Dieser kann zwar deaktiviert werden, aber dies ist nicht offiziell, da dieser Tarif zu 7.50 offiziell nicht vermarktet werden darf.

    Also ich denke, das der Verkäufer bei Phonehouse einfach nur schnell Provision einstreichen sollte. Das was der dir erzählt hat ist alles nur teilweise richtig.

    Ich selber arbeite in nem T-Punkt und sowas wär wenn sich ein Mitarbeiter sowas öfters erlauben würde ein Grund für ne Kündigung.
    wenn du Probs beim Wechsel haben solltest, schreib mich hier per PN an. Kann dann schauen, was ich da machen kann.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Handyvertrag
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.346
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.032
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.588
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.863
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.714