Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von BenQ, 7. Februar 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hi Leute,

    hatte vor gut 2 Jahren einen Thread aufgemacht und mir anhand dessen einen PC zusammengestellt:

    Neuer Rechner [heute 17 Uhr] - RR:Board

    Nun würde ich diesen PC gerne aufstocken, damit er zum zocken geeignet ist.

    Preis spielt erstmal keine Rolle.
    Wichtig ist das er Battlefield Bad Company 2 auf max. Einstellungen ruckelfrei läuft.
    Crysis zwei, sollte wenn möglich auch auf high ruckelfrei laufen.

    (ist zwischen Battlefield und Crysis ein großer unterschied der Anforderungen und somit Preis der Hardware)

    Lohnt sich ein upgrade einzelner Teile, oder brauch ich komplett was neues?

    Danke schonmal im Vorraus.
    BenQ

    // Akuteller Stand
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.


  3. #2 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade - Hilfe bei Komponenten

    Also aufstocken brauchst du da absolut nix mehr, das einzig brauchbare ist die Festplatte, Laufwerke und evtl das Netzteil (Was hast du für eins?).
    In welcher Auflösung möchtest du denn Spielen und nen ungefähres Budget, dann bau ich mla was zusammen.

    MFG,
    BuffaloBill
     
  4. #3 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade - Hilfe bei Komponenten

    Also aufstocken nützt da nichts mehr?
    (auch RAM kann man nicht mehr nehmen? )

    Netzteil müsste ein bequiet sein. Editier ich nachher.

    Auflösung sollte so hoch wie möglich sein (am besten mit neuem TFT 1920x1080)
     
  5. #4 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade - Hilfe bei Komponenten

    Deine CPU ansich ist schon sehr schnell, einziges Manko sind halt die zwei fehlenden Kerne - besonders BF:BC2 profitiert stark von Quads.

    Nächstes Manko ist, dass die QUads für den 775 Sockel hoffnungslos überteuert sind, selbst gebraucht.

    Ein gebrauchter q9550 kostet mind. 250EUR - für <350EUR bekommt man theoretisch schon einen neuen i5, P67 Board (wenn es sie mal wieder gibt ) und 4GB DDR3 RAM, alternativ auch einen AMD, jetzt, wo es gerade keine Intels zu kaufen gibt...


    Noch ein Manko ist definitiv die Grafikkarte.

    Für ~150EUR wäre hier schon eine GTX460 drin
    Für ~250EUR allerdings schon eine HD6950 2GB, die man mit GLück zu einer HD6970 freischalten kann (+20% Power)

    Die GTX sollte BF locker auf high packen, letztere je nach Auflösung wahrscheinlich auch auf max.
     
  6. #5 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade - Hilfe bei Komponenten

    Ich stand vor ein paar Wochen vor der gleichen Entscheidung wie du. Hatte auch ein Sockel 775 System mit E8400 und 4 GB RAM, die Grafikkarte war eine Radeon 4850 (512 MB).

    Das Problem bei Sockel 775 ist folgendes: Zwar kommt man mit einem Quad-Core für den Sockel bestimmt noch ein oder zwei Jahre aus. Viele Leute wollten ihr vorhandenes System aufrüsten und geben noch viel Geld für die alten Komponenten bei eBay aus, dadurch sind die Preise unglaublich hoch. (Q9550 für ~150EUR, Q9650 für ~200EUR und 4 GB RAM ~50 EUR)

    Daher macht es oft mehr Sinn, alles Komponenten bei eBay oder woanders zu verkaufen und auf ein aktuelles System umzusteigen. Für deinen E8400 bekommst du bestimmt noch so ca. 70 EUR, für den RAM 50 EUR, Mainboard 30 EUR und Grafik auch 30 EUR, also ~ 180 EUR.

    Ein Sandy Bridge System bekommst du schon recht günstig:

    Mainboard: ASRock Pro3: 100 EUR
    CPU: Intel i5-2500K: 200 EUR
    RAM: Team Group 2x 4 GB: 60 EUR

    Dazu dann noch eine Radeon 6950 oder GTX 560 für 200-250 EUR

    Sind zusammen etwa 600 EUR - 180 EUR Restwert deines Systems, also ca. 420 EUR für ein neue System. Mit so einem System wirst du auf jeden Fall glücklicher, als wenn du noch Geld in ein altes Sockel 775-System steckst.

    Du müsstest aber noch ein paar Wochen warten, bis neue Mainboards für Sandy Bridge CPUs verfügbar sind, bei den jetzigen gab es Probleme mit den SATA Anschlüssen. Battlefield: BC2 ist dann auf jeden Fall auf Ultra High drin und Crysis 2 sicher auch (hab mal gelesen, dass es niedrigere Anforderungen als Crysis 1 haben soll).
     
  7. #6 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade - Hilfe bei Komponenten

    du brauchst einfach eine neue grafikkarte der rest ist noch ausreichend.

    ansonsten kannst du nach dem hersteller gehn:

    Empfohlene Voraussetzungen

     
  8. #7 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Um die spiele zu spielen brauchst du wahrscheinlich nur eine bessere ~160€ Grafikkarte. Aber für dann für neuere spiele wird sicherlich die CPU dafür ausgelastet sein. Wenn du dir darauf hin wieder eine neue CPU (MOBO/RAM) kaufst, wird deine Grafikkarte zu schwach sein. ^^

    Daher ist es im prinzip schon Sinnvoll einmal um die 450€ reinzustecken und gleich nen Mobo/CPU/GRAKA/RAM-Kit zu holen, dann haste du erstmal deine Ruhe was die Leistung angeht.
     
  9. #8 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Jo, bin bereit so an die 500 rein zu stecken.
    Also listet mal ein paar komponente auf

    Gruß BenQ
     
  10. #9 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Mit CPU, Board,RAM würd ich warten....
    Gründe:
    1. Derzeit sind noch Intel-Boards (Sockel 1155, Sandy Bridge (Core i-Prozessoren der 2. Generation)) im Umlauf, die fehlerhafte SATA-Ports beherbergen.
    2. In nicht all zu weit enfernter Zukunft bringt sowohl AMD als auch Intel wieder eine neue Generation Prozessoren raus (Bulldozer bei AMD, Ivy Bridge als Tock (Verbesserung des Ticks Sandy Bridge)) auf den Markt.
    Die Bulldozer sollen im 2. Quartal 2011 kommen, Ivy Bridge später.
    Zumindest auf Bulldozer würd ich warten, weil du dann a) mehr Alternativen hast und b) bei entsprechender Leistung des Bulldozers ebenfalls die Preise für Sandy Bridge fallen dürften.
    3. Bis dahin kann noch einige Menge brauchbarer schnellerer RAMs rauskommen (wobei selbst DDR3-1333 schon mehr als schnell genug ist, aber mehr Speed für gleichen Preis ist i.d.R besser)

    Ich würde solange also erstmal nur eine neue GPU kaufen, welche Auflösung strebst du beim zocken an?
    Danach richtet sich die GPU-Power, die du benötigst.

    Mfg
    TuXiFiED
     
  11. #10 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    also es sollte Ruckelfrei auf 1920x1080 laufen (sprich ein neuer HD-TFT soll drangehängt werden)
     
  12. #11 7. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Die Hardwareanforderungen von Bad Company 2 und Crysis 2 wirste sicher nicht gleich stellen können.

    Um BC2 auf max zu spielen langt sicherlich ein aktueller mittelklasse PC für Crysis 2 wirst du sicherlich wesentlich potentere Hardware brauchen. Denk nur mal an den ersten Teil und die Hardwareanforderungen zurück...diesmal wirds nicht ganz so extrem wegen der Konsolenunterstützung aber bestimmt trotzdem noch saftig^^

    Ich würd auch noch etwas warten auf jeden Fall bis die neue P67 Revision ausgeliefert wurde, die Problematik wurde ja schon angesprochen
     
  13. #12 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Ok.
    Also macht es Atm. mehr sinn ~150 in eine neue Graka zu investieren, mit der Ich Bad Company 2 auf Max. Spielen kann und dann im Q2|2011 einen komplett neuen Rechner zulege?

    Welche Graikkarte soll/muss es den seien?

    Gruß BenQ
     
  14. #13 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Ich würde etwas mehr ausgeben, wenn du Battlefield und Crysis 2 auf max. spielen willst, da hast du dann auch länger was von. Sowas in die Richtung:

    Radeon 6950 (2 GB) ab 230 EUR oder
    GTX 560 (1 GB) ab 200 EUR
     
  15. #14 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    also erfahrunsgemäß kann ich dir zur gtx 460 (non overclocked) die ich auch habe folgendes sagen:

    sie packt battlefield bc2 in höchster auflösung ohne ruckler (hab i5 und 4gig ramm). jedoch crysis 2 wird schwierig werden auf max details zu zoggn. für 160eusen aber vollkommen ausreichend die graka.
     
  16. #15 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    sehr cpulastig das spiel..spiele es selbst und hab meinen selbst erst ein bisschen aufgemotzt...
    ich rate dir zu einem von den beiden, wobei der 965er wohl die gleiche leistung wie der 955er bringen soll. ich spiele mit dem 955er.
    MD Phenom II X4 965 Black Edition Box, Sockel AM3
    AMD Phenom II X4 955 Box, Sockel AM3

    grafikkarte solltest du mindestens
    Club 3D Radeon 5750 1024MB, ATI Radeon 5750, PCI-Express
    diese nehmen. ich spiele selbst mit dieser kombo (und 6gb ddr3 ram wobei du auch mit 2gb klar kommst(!!!!) selbst getestet, das laden dauert dann nur ewig).

    bin eigentlich so gut wie immer der erste der mitm laden fertig ist und pingmäßig auch an der spitze. auf heavy metal etc läuft es wirklich 1a.

    ich weiß ja nicht ob es "nur" für bfbc2 reichen soll oder direkt auch für kommende spiele.
    aber sich nur für bfbc2 ne Radeon 6950 (2 GB) zu kaufen ist reinste geldverschwendung
     
  17. #16 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Also jetzt am AMD-System kaufen? Davon würde ich absolut abraten. Für 50-60€ mehr bekommste nen Intel 2500(k) und der steckt die AMD's ganz locker weg und ist auf dem stand der technik, der AMD ist nun doch schon ziemlich alt und der Sockel wird bald abgelöst.
    Und ne 5750? die Kratzt grade mal am untersten Rand der Gaming-Karten und auf max ist da mal gar nix los.
    Und ein guter Ping hat mla absolut nix mit rechen leistung zu tun...

    Ich würde sagen kauf dir jetzt:

    Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1024MB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N560OC-1GI) ab EUR209,88
    oder
    XFX Radeon HD 6950, 2048MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-695A-CNFC) ab EUR231,98 (kannste auf 6970 flashen)

    Dann kaufst du den Rest einfach wenn die neuen Intelboards wieder da sind und hast auch keinen Nachteil davon.
    Nur von nem AMD System würde ich zum aktuellen Zeitpunkt definitiv abraten.
     
  18. #17 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Jo, Alles klar.
    Also neuer Prozessor brauch ich nicht.

    Es soll wirklich nur BadCompnay 2 und Comand and Conquer gespielt werden.
    Die neuen Spiele dann auf einem neuen System.

    Kann ich die Grafikkarte dann weiterverwenden oder braucht es da auch eine neue?
    Weill dann kann ich auch gleich eine HighEnd Karte kaufen, die in das neue System reinpasst?!
     
  19. #18 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    warum sollte ich mir 50-60EUR teurere sachen kaufen, wenn diese auch reichen? ich spiele keine anderen spiele und werd in naher zukufnt auch keine anderen spielen. denk was du willst, ich weiß das es läuft. und übrigens hat die leistung sehr wohl was mit dem ping zutun. hab aber nicht so lust dir das zu erklären da du scheinbar eh der master bist :lol:

    übrigens ist deine empfehlung GELDVERSCHWENDUNG wenn du das hier beachtet hättest..
    er brauch das was du ihm rätst einfach nicht. viel zu stark.
     
  20. #19 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Ja, das sind die derzeitigen anforderungen und ohne Blick auf die zukunft etwas zu kaufen wäre wohl etwas ... naiv?

    Vorallem, wenn ich als battlefield fan weiß, dass am ende des jahres bf3 released wird.

    Battlefield 3 ist angekündigt - welches auf einer neuen Engine beruht und auch wieder 64 Players zulässt - dies lässt erahnen, dass die anforderungen steigen werden. Außerdem ist die map "heavy metal" eine der anspruch losesten Maps in Bf2bc. Bei mir gehts bei Panama Canal oder White Pass wesentlich rapider berg ab mit dem FPS. Und ich spiele mit einer 9600gt.

    Vorallem scheint auch der wechsel von einem Intel Core Duo auf einem AMD CPU total unsinnig. Da kaufst du dir das Board/CPU/GRaka neu und weil du 100EUR sparen möchtest, nimmste nicht den wesentlich stärkeren Rechner.

    Wie gesagt:
    Intel 2400 ~160EUR
    RAM 4GB ~ 35EUR
    ATI 6850 ~ 160EUR
    Board 100EUR

    Round about 470EUR

    AMD:
    CPU 955 ~150EUR
    vernünftiges Board ~ 80EUR
    5750 ~ 100EUR

    Round about 330EUR
     
  21. #20 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Das hat er aber erst erwähnt, nachdem "BuffaloBill" seine Meinung dazu gegeben hat!


    Die Grafikkarte kannste weiterverwenden!
    Dann würde ich aber was leistungsstarkes wie zb die Gainward GTX570 Phantom (ab 315€)
    oder eine 6970 (ab 290€) nehmen.

    MfG
    Jebedaia
     
  22. #21 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Wie gesagt eine der oben genannten Grakas (GTX570, GTX560, 6950/70) nehmen, die sollten dann immer noch ziemlich Up-To-Date sein und gut in das neue System passen.

    Dem Prozessor könntest du dann noch ein bisschen Feuer machen falls nötig und dann haste auf jeden Fall Spaß bis du den Rest aufstockst.

    Je nach dem wann du weiter aufrüstest könnte dann ja unter Umständen auch wieder ein AMD System in Frage kommen, wenn bis dahin die neuen Prozessoren draußen sind.

    OT: mr.knut ignoriere ich jetzt einfach mal...
     
  23. #22 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Jup, das kam leider erst nach seinem Post

    jo, aber wenn du eine Seite zuvor schaust, heißt es das es aktuell Probleme mit dem SATA gibt. Und da es bis zu BF3 noch dauert und das nächste Spiel erstmal Cysis ist, stellt sich jetzt im grudne nur die Frage:
    Neue Graka kaufen, damit BC2 läuft uund die Graka dann auch Cysis packt.
    Oder komplett warten und alles auf einmal kaufen

    Ok,
    So hab ich mir das gewünscht.
    Die Karte packt dann auch Crysis 2 ?
    Und passt dann auch auf jedes neue board?

    Danke



    Ich formuliere jetzt nochmal eine Frage:
    Welche Graka soll ich kaufen, damit Battelfield BC2 ruckelfrei läuft und ich in ein neues System bauen kann (in Hinsicht auf Crysis 2 und Battlefield 3)
     
  24. #23 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Antwort auf beide Fragen: Jo

    Müsstest dann halt wirklich nur noch drauf achten, dass dein NT die richtigen Stromaschluss für die Graka mitliefert oder ob du evtl. gleich nen adapter mitbestellen musst.
     
  25. #24 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1024MB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N560OC-1GI) ab EUR209,88
    oder
    XFX Radeon HD 6950, 2048MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-695A-CNFC) ab EUR231,98 (kannste auf 6970 flashen)

    Mehr Power hat die 6950 und wenn man sie zu einer 6970 flasht kann man bis zu 20% mehr Leistung rausholen.

    Reicht auf jedenfall für deine Anforderungen und wenns mla nicht mehr reicht machste daraus nen SLI / CF und das reißt es dann richtig raus.

    Mit beiden Karten machst du nix falsch.

    Ich bin kein GTX570 Fan, und außerdem ist die Phantom verdammt teuer.
    Für soviel Geld kann man dann wirklich schon über ein GTX560 SLi nachdenken, eine jetzt eine später (die dann wahrscheinlich auch billiger ist).

    Aber wie gesagt eine Karte reicht auch.

    Wieviel Watt hatte jetzt eigentlich dein Netzteil?

    Hier kannst du noch mal selber ein bisschen lesen wenn du möchtest, steht viel über die 3 karten.
     
  26. #25 8. Februar 2011
    AW: Hardware Upgrade: Battlefield Bad Company 2 max

    Dann solltest du meiner Meinung nach Mindestens eine GTX 560 gekaufen, alles da drunter wäre quatsch, weil du dann wahrscheinlich in einem Jahre wieder einen neuen Thread aufmachen müsstest, weil Battlefield 3 nicht mit max. Einstellungen flüssig läuft

    Du kannst ohne weiteres jetzt eine gute Grafikkarte kaufen und sie dann in einigen Monaten in in neues System übernehmen. Dein E8400 limitiert zwar etwas bei Battlefield:BC2, aber das sollte trotzdem vernünftig laufen, bis du dann auf ein neues System umsteigst.

    Ich gehe nicht davon aus, dass sie bei den Grafikkarten preislich noch groß was tut, denn sowohl AMD, als auch NVIDIA haben ihr Pulver vorerst verschossen und alle bedeutenden Modelle veröffentlicht (GTX 560 ist die neuste). Du kannst dir also ruhig jetzt schon eine Grafikkarte holen und dann in ein paar Monaten komplett auf ein neues System umsteigen.

    Bei 500 EUR Budget und meiner oben aufgelistesten Systemzusammenstellung (i5-2500K, ASRock P67 Pro3, 8 GB RAM, etwa 360EUR) - Restwert deiner Komponenten (in ein paar Wochen noch ~160 EUR) hättest du also etwa max. 300 EUR für eine Grafikkarte zur Verfügung.

    Hier mal ein paar Vorschläge zu guten Karten, mit denen zumindest Battlefield:BC2 flüssig läuft, zu Crysis 2 kann man noch nichts sagen, aber dafür sollte es schon eine GTX 570 sein könnte ich mir vorstellen. Man muss im Hinterkopf behalten, dass selbst Crysis 1 und Warhead mit aktuellen 200 EUR Karten auf "Enthusiast" (höchste Einstellungen) nicht durchgehen flüssig spielbar ist.

    ab 200 EUR: GTX 560
    ab 230 EUR: Radeon 6950 (2GB) (per BIOS Update evtl. freischaltbar zur 6970)
    ab 300 EUR: GTX 570

    Links zu detailierten Tests findest auch auch bei geizhals.

    Würde mir an deiner Stelle eine Radeon 6950 holen, die kannst du irgendwan, wenn dir die Leistung nicht mehr reichen sollte, zu einer 6970 freischalten (die 70 EUR teurer ist). Außerdem ist sie mit 2 GB VRAM zukunftssicherer.

    Edit: Jetzt noch ein AMD System kaufen wäre nicht sinnvoll, die aktuellen Intel CPUs stecken die von AMD bei fast jedem Spiel locker in die Tasche, sind sparsamer im Verbrauch und kosten nur unwesentlich mehr.
    Erst mit den Bulldozer CPUs von AMD Mitte des Jahres werden die Karten wieder neu gemischt. Aber momentan ist ein Intel-System in Games einfach überlegen.
    Und mit einer Radeon 5750 werden aktuelle Games auch nur mehr schlecht als recht laufen, die Karte kannste vergessen. Da wirst du wahrscheinlich nichtmal einen großen Unterschied zu deiner jetzigen Karte merken
     

  27. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Hardware Upgrade Battlefield

  1. PC-Hardware für CS-GO bis 400€
    ^AnD!, 30. August 2019 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.203
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.518
  3. Hardware-Upgrade von einem HP Pavilion m9065.de
    Blink182, 23. Dezember 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    932
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.124
  5. Hardware Upgrade beim Toshiba Portege M200
    eViLchan, 5. November 2008 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    432
  • Annonce

  • Annonce