HDD/Festplatte komplett löschen | formatieren

Dieses Thema im Forum "Hardware Tutorials" wurde erstellt von BenQ, 1. März 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2007
    Hi Commu,

    hier mal ein TUT, wie ihr eure HDD komplett löscht, Fabrikneu, nicht wiederherstellbar.
    Hierzu ladet ihr euch dieses Prog runter.
    DoWipe
    Download offline!/

    ist ein ISO, dementsprechend einfach als ISO brennen.

    Anschließen legt ihr die CD ein, startet euren Rechner neu & bootet von der CD.
    Das Programm erkennt die HDD und ihr wählt diese mit "enter" aus.

    Anschließen noch einmal bestätigen und es gibt kein zurück mehr.
    Alle Daten sind komplett vernichtet


    Wipe

    // Hier noch ein Tool, mit dem Ihr Einzelne Daten Wipen könnt.

    http://www.gaijin.at/getit.php?id=wipefile

    Quelle: WipeFile - Dateien schnell und sicher löschen


    Gruß BenQ
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. April 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    aW: HDD komplett löschen | formatieren

    danke stupidOne

    Darik’s Boot and Nuke

    Ich wollte euch hier ein weiteres Werkzeug zum sauberen löschen von Daten vorstellen.
    Meines erachtens übertrifft es alle anderen Tools aus diesem Bereich, speziell da es eine
    Enterprise-Version gibt, die mitunter per PXE etc. booten kann.

    Beziehen könnt Ihr Floppy-/CD-/USB - Images sowohl von DBaN (Darik’s Boot and Nuke) als auch
    von EBaN (Enterprise Boot and Nuke) hier.
    Brennt euch die CD oder bespielt euch eine Floppy und bootet davon.

    Direkt nach dem booten empfängt euch DBaN mit einem Startbildschirm, in dem Ihr verschiedene
    Startmethoden auswählen könnt. Ich empfehle euch durch Druck auf Enter den Interaktiven Modus
    zu wählen.

    [​IMG]
    {img-src: http://img176.imageshack.us/img176/5715/startet1.th.bmp}

    Im Interaktiven Modus kann man DBaN auf recht einfache art und Weiße mithilfe einer
    „grafischen Oberfläche“ relativ genau einstellen.


    [​IMG]
    {img-src: http://img291.imageshack.us/img291/390/interactive1kb8.th.bmp}

    Im interaktiven Modus könnt Ihr jetzt eure Einstellungen treffen:
    Mit der Taste P könnt Ihr auswählen, welchen Zufallszahlengenerator Ihr verwenden wollt.
    Ich persönlich würde empfehlen, diesen immer auf der Standardeinstellung (Mersenne Twister)
    zu belassen, da dieser die höchste Güte an Zufallszahlen generiert.

    •Quick Erase: Die Festplatte wird einmal mit 0 überschrieben. Diese Methode ist geeignet, um die
    Teile des Datenträgers vor einer Windows-Neuinstallation zu löschen, die bei einer Formatierung
    nicht betroffen sind.
    Die Daten können unter Umständen von versierten Privatanwendern mit teurer Software
    wiederhergestellt werden.


    •DoD 5220.22-M: Dies ist der vom amerikanischen Verteidigungsministerium vorgegebene Standard
    zum löschen von sensiblen Daten. Er beinhaltet 7 Durchläufe
    (1-3: Daten überschreiben mit dem DoD 5220.22-M (E) Standard, 4: Daten mit Zufallszahlen
    überschreiben, 5-7 Daten überschreiben mit dem DoD 5220.22-M (E) Standard)

    Nach anwendung dieses Verfahrens sind die Daten im Normalfall nur noch durch
    hochprofessionelles Werkzeug und absolute Spitzenkräfte zu rekonstruieren.


    •Gutmann Wipe: Bei dieser Methode werden nacheinander alle 35 Permutationen, die zum
    speichern von Daten auf einer Festplatte verwendet werden können (4 Bit) übereinander
    geschrieben. aufgrund der vielen Durchläufe ist diese Methode sehr Zeitaufwändig.
    Die verbleibende Remanenz ist so gering, dass die Daten als unwiederherstellbar gelten.

    •PRNG – Stream: Dabei wird das Medium einfach mit Zufallszahlen aus dem Zufallszahlengenerator
    überschrieben. Je nach anzahl der Durchläufe ist dieses Verfahren unterschiedlich stark.
    ab etwa 15 Durchgängen wird von der unwiederherstellbarkeit der Daten ausgegangen.

    [/INDENT]
    Mit der Taste R lässt sich die anzahl der Durchläufe festlegen. achtung: der DOD-Standard und der
    Gutmann – Standard beinhalten bereits eine hohe anzahl an Durchläufen. Wenn Ihr die Round –
    anzahl bei Gutmann zum Beispiel auf 3 einstellt, dann bedeutet das 3 x 35 Durchläufe.

    Zu guter letzt solltet Ihr mit der Leertaste die Festplatte auswählen, auf die diese aktion
    angewendet werden soll. Im einfachsten Fall habt Ihr hier wie ich nur eine. Wenn Ihr zwei gleiche
    Festplatten innerhalb eines PCs habt und nur eine davon löschen wollt, dann solltet Ihr
    sicherheitshalber die andere vor Programmstart von DBaN vom Strom trennen.


    [​IMG]
    {img-src: http://img149.imageshack.us/img149/84/interactivereadyde6.th.bmp}

    So sieht der Bildschirm zum Beispiel aus, wenn Ihr die einzige Festplatte in eurem Computer 5 mal
    mit einem Zufallsstring überschreiben lasst. Mit der Taste F10 wird die aktion schließlich gestartet.

    [​IMG]
    {img-src: http://img329.imageshack.us/img329/1070/sucessfulia5.th.bmp}

    Je nach Löschmethode, Festplattengröße und Durchlaufsanzahl läuft das Programm jetzt zwischen
    wenigen Minuten und mehreren Tagen. Wenn der schwarze Bildschirm auftaucht, könnt Ihr euren
    PC mit Strg + alt + Entf neu booten und die DBaN-CD entnehmen.

    Wenn Ihr fragen dazu habt, schreibt mir einfach eine PM.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - HDD Festplatte komplett
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    918
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.610
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    499
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.543
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.126