Henman verabschiedet sich von der ATP-Tour

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von F4br3g4s, 2. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. September 2007
    (sid) Die Karriere auf der ATP-Tour ist für Tim Henman beendet. Der Engländer verabschiedete sich bei den US Open mit einer Drittrundenniederlage gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Endgültig mit dem Tennis Schluss ist aber erst nach seinem Davis-Cup-Auftritt gegen Australien. Den Entschluss zum Rücktritt hatte der bald 33-Jährige bereits beim Turnier Anfang August in Washington gefasst, als eine alte Rückenverletzung wieder aufbrach.

    "Ab da wusste ich, dass ich aufhören wollte. Ich wollte nicht mehr einfach so weiterwurschteln", sagte Henman nach seinem letzten Match in New York, das mit 6:7 (4:7), 6:2, 5:7, 4:6 verloren ging. Nur einmal wird er doch noch spielen: für Großbritannien, in drei Wochen, Davis-Cup-Play-off gegen Kroatien - in Wimbledon.

    Mit "serve and volley" zum Erfolg

    Timothy Henry Henman, geboren in Oxford, ist Vertreter einer aussterbenden Spezies: ein klassischer Spieler der Kategorie "serve and volley". Er kam nie mit einem brutalen Aufschlag und krachenden Grundschlägen daher, sondern mit Eleganz und Finesse. So brachte er es bis auf Platz vier der Weltrangliste und zu elf Turniersiegen.

    Und doch ist er ein Unvollendeter geblieben. In den vier Grand Slams kam er nie über das Halbfinale hinaus, er hat nur ein Masters-Turnier gewonnen, und er hat auch 17 Endspiele verloren.

    Die englische Boulevardpresse taufte ihn "Tiger Tim" in der Hoffnung, er könne als erster Brite seit Fred Perry 1935 Wimbledon gewinnen. Doch Henman blieb ein Versprechen, das nie eingelöst wurde. Viermal spielte er das Halbfinale auf dem grünen Rasen, nie das Endspiel. 2001 fehlten ihm nur zwei Punkte, um es zu erreichen.

    Wehmut aber kommt bei Henman nicht auf: "Ich glaube, ich habe aus meinen Möglichkeiten das Beste gemacht." Bevor er sich verstärkt um Frau Lucy und ab Oktober dem dritten gemeinsamen Kind widmet, kehrt Henman nochmal als Spieler nach Wimbledon zurück. "Ich habe nicht geplant, dass nun der Davis Cup mein letzter Auftritt wird, aber weil es in Wimbledon ist, passt es ganz gut."

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/02092007/14/henman-verabschiedet-atp-tour.html

    Ich finde, dass er schon ein ganz großer Tennisstar war, und finds schade, dass er aufhört!
    Was meint ihr?
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Henman verabschiedet ATP
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.841
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    480
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    312
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    357
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    522