"High-Tech-Einkaufswagen" soll Kinder ruhig stellen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von blockaespiralo, 3. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. September 2006
    Gestresste Eltern können aufatmen. Zumindest wenn sie in Texas, Nevada oder Illinois leben. Denn der Einkaufswagen mit eingebautem Videoschirm soll ihnen einen ruhigen Einkauf ermöglichen, indem er die Kinder ruhig stellt. Psychologen sehen darin den Beginn vom Ende der Eltern-Kind-Kommunikation.

    Das Ding ist knallbunt, sieht aus wie ein Spielzeug-Lastwagen zum reinsetzen und steckt voller "Hightech"-Technologie, die Eltern quengeliger Kleinkinder das Einkaufen leichter machen soll. Das sagt jedenfalls der Hersteller Cabco aus dem fernen Neuseeland. Ein paar hundert sogenannte "TV-Karts", Einkaufswagen extra für Kinder mit eingebautem Fernsehbildschirm, werden zurzeit im wichtigsten Markt der Welt getestet. Unter anderem beim Handelsriesen Wal-Mart in den US-Bundesstaaten Texas, Nevada und Illinois.
    Zwei Stunden Gedudel für sechs Dollar Mehreinnahmen

    "Denken Sie mal an ihre eigene Kindheit zurück", so Cabco-Sprecherin Brenda Reed im öffentlichen Radio "npr". "Einkaufen war schon immer aufregend. Jetzt kann man dabei auch noch Filme gucken, besser geht es nicht." Auf einem Chip im Einkaufswagen sind drei bei Kindern besonders beliebte Trickfilme gespeichert. Diese Filme garantieren laut Hersteller zwei Stunden Gedudel. Mehr als genug, denn die durchschnittliche Einkaufstour in Amerika dauert 58 Minuten - noch. Der Fernseheinkaufswagen soll das ändern und dem Handel Extraeinnahmen bringen.

    "Wenn die Kinder ruhig gestellt sind, dann fühlen sich die Kunden einfach wohler in ihrem Laden", wirbt Hersteller Cabco im Internet. "Und sie geben durchschnittlich pro Einkauf sechs Dollar mehr aus". Sieben, um genau zu sein. Denn die Konsumkarre muss vom Kunden für einen Dollar gemietet werden, den Cabco kassiert. Die Supermärkte kriegen nichts, müssen aber auch nichts für die "TV-Karts" bezahlen.
    Ende der Eltern-Kind-Kommunikation

    Die Sache kommt anscheinend gut an. "Was ist schon ein Dollar, wenn man den Kleinen nicht mehr dauernd auf die Finger klopfen muss", meint eine begeisterte Mutter. Sohnemann sitzt im Wagen und glotzt anstatt in die Regale zu grabschen. Mama kauft endlich alleine ein. Na bitte. Klingt wunderbar und liegt ganz im US-Trend. Hier gibt es kaum noch eine Arztpraxis ohne Flimmerkiste für Kinder und in immer mehr Familienautos hängen Flachbildschirme von den Decken, auf denen Werke von Disney & Co die Hinterbänkler hypnotisieren.

    Natürlich gibt es auch warnende Stimmen. Psychologen sehen das Ende der Eltern-Kind-Kommunikation nahen und fürchten Heerscharen verstörter Jugendlicher, die irgendwann das ganze Leben für einen Trickfilm halten. Doch nur wenige an den Rand der Verzweiflung gebrachte Eltern leisten sich den Luxus solcher Skrupel. Sie denken eher wie dieser Opa, der zum ersten Mal entspannt einkauft, obwohl er seinen Enkel dabei hat: "Endlich ist er ruhig", sagt er. "Dieser Einkaufswagen ist die beste Idee aller Zeiten."

    Quelle: www.tagesschau.de

    ----


    Also ich find das schon ziemlich krass. Die Kinder sitzen heutzutage sowieso schon viel zu oft vor dem Fernseher und wenn ich mir dann vorstelle, dass die dann auch noch während des Einkaufens vor der Glotze hängen können. Das schadet doch der Entwicklung! Abgesehen davon bleibt, wie im Artikel beschrieben, die Kommunikation zwischen den Eltern und ihren Kindern immer mehr auf der Strecke. So darf das nicht sein!
    Es handelt es sich dabei um eine kalte, herzlose Marketingstrategie die mal wieder die Skrupellosigkeit der geldgierigen Firmen unter Beweis stellt. "Und sie geben durchschnittlich pro Einkauf sechs Dollar mehr aus". Da freu ich mich doch schon auf die daraus resultierende Jugend.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. September 2006
    Du hast völlig recht, die armen Kinder werden durch den Medien einfluss völlig verdummt, in so einem Alter ist Kommunikation mit den Eltern und ihrer Umwelt unglaublich wichtig für ihre Entwicklung, sowas müsste verboten werden..
     
  4. #3 3. September 2006
    Was willst du machen?

    Du bist alleinerziehend, du kommst gestresst von der Arbeit, der Laden macht gleich zu und du willst dein Kind nicht von morgens um 7 bis abends um 8 in der Kita lassen.
     
  5. #4 3. September 2006
    Ich finde das dingen total unnötig und dass zeigt mal wieder wie dumm die usa ist ..
    jetzt haben die soger in einkaufswagen fernsehen ... die werden auch immer dümmer und fetter wegen der glotze
     
  6. #5 3. September 2006
    aber nich nur das. wisst ihr was das ganze für ein schweine geld kostet?! Allein die Entwicklung wird extrem teuer. Und wenn sie fertig sind, merken sie, dass es sich nicht lohnt, solche dinger einzusetzen. Solche Einkaufswagen werden auch garantiert zweckentfremdet.

    Den Leuten fällt echt nix mehr ein. Der eine, der die Idee hatte, solche Einkaufswagen zu fertigen, wollte einfach nur Kohle machen.

    Mal wieder ein schönes Beispiel, woran man den Untergang unserer Gesellschaft feststellen kann.
     
  7. #6 3. September 2006
    Also ne :eek:
    Ist ja schon wie bei Frauentausch einmal *erinner mich dunkel* Da hat eine ihr Kind vor den Fernseher gesetzt damit es Kommunikation lernt o_O''' Also sowas beklopptes hab ich ja selten erlebt.
    Sollen die wann anders Einkaufen wenn sie das Kind irgendwo abgeben können wenn es so extrem quengelt.
    Außerdem kann man es ja nebenbei auch erziehn und dem Kind quengeln verbieten -.- am ende dann nochn Eis springen lassen und fertig würd ich sagen :)
     
  8. #7 3. September 2006
    Hm... ok, wer braucht das schon? Die Kinder tuhen mit leid. Sollen lieber dann da rumdüsen und die Leuter nerven! Auserdem ist sowas nicht mehr human. Hallo? Die ganze Zeit vor der Glotze? 0o
     
  9. #8 4. September 2006
    find das genau so doof die leute verstehen halt die kleinen kinder nicht sie wollen einfach spass haben ned einfach da rumhocken und wenn man nicht will das die kinder während dem einkaufen nerven..einfach nicht mitnehmen ganz einfach , so ne high tech scheise ist das letzte was die kleinen kinder noch gebrauchen können...:baby:
     
  10. #9 4. September 2006
    die kinder findens ja toll und das ist das schlimme daran
    aber ich würds jetzt auch nicht gleich traumatisieren, denn die menge an faktoren machts und das ist nur einer
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - High Tech Einkaufswagen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    524
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.122
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    366
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    914
  5. Hightech zum Fest gefragt

    Overkiller , 2. Dezember 2008 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    643
  • Annonce

  • Annonce