Hilfe bei audioystem

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von drstraleman, 2. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. März 2008
    So daich Relativ wenig Ahnung von der Materie habe brauch ich gute tips und hilfen von euch^^

    Ich habe eine Anlage mit 60 watt Ausgangsleistung so nun swolte ich mir neue boxen hollen die in den bereich 100-160 watt gehen.So dan bräuchte ich für die boxen doch ein Verstärker, gibt es den Verstärker mit mehr als nur 2 Audioanschlüssen für boxen zb 4 und was bräuchte ich da genau für und was solte ich nehmen 2 wege Boxen oder 3 wege Boxen ? Usw es gibt einige fragen dazu ^^
    Ich hab pro Artikel ungefähr 400-500 euro zu Verfügung^^

    Und bitte keine posts mit Ihh was dasen fürne Scheis anlage ich will nur Hilfen.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 2. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    verstärker mit mehr als zwei audioanschlüssen gibt es auf jeden fall...wie da die preise sind kann ich aba nicht sagen...ich würde 2 wege boxen nehmen, weil das ausreicht...3 wege boxen wären unnötig

    du könntest aber dir auch einfach ne neue anlage holen mit der gewünschten leistung...meiines wissen sollte das auch nicht viel teurer sein als die verstärker und das ganze kabekzeug...die alte kannst ja auch verkaufen und damit noch n bissl geld machen...das wär doch die einfachste lösung
     
  4. #3 2. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    guck mal bei amazon gib einfach verstärker ein aber nimm keinen von mc voice oder wie der heisst...ab 200 euro kriegste was gutes und anschlüsse sin immer unterschiedlich generell würde ich übrigens zu 3 wege boxen raten aber lieber gute 2 wege speakers als schlechte 3 wege ;)
     
  5. #4 2. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Hmm is jah schonmal n Anfang^^
     
  6. #5 2. März 2008
  7. #6 2. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Jah meinen ansprüchen ^^ das is jah das probem das ich nich weis was gut is und was nich und deswegn frag ich nach ^^
     
  8. #7 3. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    is den ein digitaler ausgang/eingang besser oder anloger ?
     
  9. #8 3. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Frage ist, was willst du überhaupt damit machen? :)

    Was für Geräte sollen an den Verstärker? CD-Player (was für einer?) Computer (Was für eine Soundkarte?)
    Was willst du damit hören? Wilslt du Spiele am Computer spielen und es soll räumlich sein? Oder nutzt du die Anlage nur oder hauptsächlich zum Musik hören?
    Ist zweiteres der Fall, muss ich Gigabyte leider widersprechen, da reine Stereo-Verstärker einfach viel besser klingen, wenn es um die Wiedergabe von Musik geht. Da hört man mit guten Lautsprechern (und für dein Budget bekommt man gute) schon echte Unterschiede.
    Dann nochmal zu deinem Budget..
    ich würde auch sagen:

    Alte Anlage verramschen und alles neu kaufen.

    as ist dann für ein Budget vorhanden?

    Als Faustformel sagt man eigentlich im Stereo-Hifi Bereich immer

    1xVerstärker und 2x Lautsprecher

    also hast du z.B. 1500€ zur Verfügung, dann gibst du 400€ für den Verstärker aus und 1000€ für die Lautsprecher. Doe übrigen 100€ würde ich für anständige Kabel ausgeben. Eventuell auch eine neue Soundkarte, denn eine OnBoard SOundkarte klingt einfach nur grauenhaft gegen eine gute Stereo-Soundkarte auf PCi Basis mit direkten Cinch-Ausgängen und sehr niedrigem Rauschpegel.

    Generell würde ich gar nicht einen so starken Verstärker kaufen, sofern du nicht alle 2 Wochen eine Hausparty schmeißt und voll aufdrehst. Da tuts ein kleiner. Für den preis vielleicht sogar ein Röhren Verstärker oder was von Marantz...die klingen unglaublich klar!

    Lautsprecher muss du hören...da kann ich zwar Tipps geben aber da musst du ins geschäft und DEINEN Verstärker probehören mit den Lautsprechern der wahl. Denn das ist eine sehr subjektive Entscheidung und die sollte auch sehr lange dauern ;)

    Aber so als Namen wären da Nubert, B&W, Klipsch zu nennen...die machen gute Lautsprecher.


    also...sag mal was du mit der anlage machen willst und dann finden wir alle hier bestimmt was passendes ;)
     
  10. #9 3. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Also das Gesamte System würde dan über den Pc laufen wen ich die alte Anlage verramsche mit einer Audigy2 Pro und würde Hauptsächlich für Musik genutz werden. Und jah ich schmeis kleinere Hauspartys ^^

    So nun hätte ich das ganze aber so gerne das ich das über den Pc und über eine Anlage laufen lassen könnte also zb wen der PC aus is ^^

    Und son Tip nebn bei ich bin n kleiner Bass-Freak also satter Bass solte schon dabei sein :D

    Mein Budge is wie gesagt jeh 'Artikel 400-500 euro ^^
     
  11. #10 3. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Okay, das must du mir kurz erklären:
    Du willst die Anlage verkaufen und die Audigy auch? Oder nur die Anlage und die Audigy willst du behalten?

    wie meinst du das? :) heißt das, du willst nicht nur den PC an die Anlage klemmen, sondern noch etwas anderes, damit du von einem anderen Gerät auch noch Musik hören kannst, wenn der PC aus ist. z.B. einen CD-Player o.Ä.

    das wird sich dann bei den lautsprechern rausstellen. Wie gesagt das ist etwas ganz subjektives und da musst du schon selbst in den Laden gehen und mal ein paar Lautsprecher probehören und dann wirst du schon sehen was in Frage kommt.
    Teufel hat da ganz witzige ideen aus kleinen Lautsprechern satten Bass rauszuholen. Die Klipsch (um mal werbung zu machen^^) schaffen das auch gut, möglichst viel tiefe in kleinen Gehäusen.
    Sonst sollte es dann schon eine Standbox sein, da sie einfach mehr Tiefe erreichen, weil sie ein größeres Gehäuse haben.
    Aber das musst du selbst probehören, ob dir die lautsprecher, die du dann hörst genug Tiefe bringen oder ob du noch einen Subwoofer mit dabei haben willst. Dann müssen wir allerdings beim Verstärker andere Wege gehen ;)

    Dann überschlage ich mal: 500€ Verstärker + 500€ erster Lautsprecher + 500€ 2ter Lautsprecher
    also hast du ein Budget von 1500€ zur Verfügung. Beantworte mal meine Fragen oben und dann finden wir was passendes :)
     
  12. #11 3. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Also wen ich die Anlage verkaufe würde das alles über den Pc laufen und der had ne Audigy 2 Pro


    Und mit der Anlage jah ich meine so etwas wie einen CD Player also halt erweiterbar ein bischen ^^
     
  13. #12 4. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Okay Dokay...dann leg ich mal los :)

    Also die Audigy 2 Pro ist so eine Sache. Ich persönlich halte von der Audigy im Stereo-Musik-Bereich nicht so viel. Die Audigy kann eine ganze menge ziemlich gut, das sind aber alles Dinge, die wenig mit der stereophonen Ausgabe von Musik zu tun haben. Das deutlichste Zeichen dafür ist, dass sie bloß 3,5mm Klinkenausgänge hat (auch wenn diese vergoldet sind, das ist für einen Stereo-Verstärker nichts) und halt digitale Ausgänge bietet.
    Also wenn du die Audigy behalten willst, dann sollten wir vom analogen Stereo-Verstärker und 2 guten Lautsprechern daran weg gehen. Auch wenn das dann zu Lasten der Musik geht.
    Dann komm eigentlich nur ein digitaler Receiver in Frage. Die sind eigentlich eher für die 3-Dimensionale Wiedergabe und Filmspuren und Musik ausgelegt. Hört man einen Stereo-Verstärker gegen einen digitalen Receiver (etwa die gleiche Klasse) dann stellt man schnell fest, das die Musik voller, einfach deutlicher und besser klingt, wenn sie über einen guten Stereo-Vollverstärker gespielt wird, weil die einfach nur dafür gemacht sind.

    Also würde ich dann eher einen digitalen Receiver nehmen...da kenne ich mich nicht so aus. Aber für 500€ sollte man was finden. Auch da kann ich nur raten: Ich würde was von Yamaha empfehlen. Am besten mal nach Testberichten suchen (die Zeitschrift HIFI bringt da glaub ich was) oder in Fachforen (hifi-forum z.B.).
    Was für Lautsprecher du dann nimmst ist die zweite Frage. Da könntest du natürlich direkt 2 Regallautsprecher nehmen und dann noch etwas Geld in einen aktiven Subwoofer stecken, wenn du so auf Bass stehst.
    Vom Anschluss her würde man dann die Audigy DIGITAL mit dem Receiver verbinden, dabei geht null Qulität verloren und der Receiver kümmert sich um die Umwandlung in ein analoges Audiosignal und gibt dieses dann direkt weiter an alle Kanäle (sprich: Lautsprecher und Subwoofer)

    Als Lautsprecher würde ich da zu KLipsch oder Nubert greifen. Aber auch B&W hat gute Angebote, einfach mal probehören.

    Von Klipsch habe ich die RB-61 schon gehört und die klingt fantastisch. Allerdings kenne ich sie nur an einem Stereo.Verstärker. Die hat auch schon ne Menge Tiefbass für ihr kleines Gehäuse. Als Standlautsprecher käme von Klipsch die RF-52 in Frage, wird aber unter Umständen teuer.
    Mit Subwoofern kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
    Wie ist der Platz? Hättest du gern StandLS oder reichen RegalLS, auf Ständern vielleicht? für 500€ das Stück könnten schon recht gute StandLS drin sein. Auf jedenfall aber erstklassige RegalLS auf Ständern ;-)

    Was Kabel anbelangt, so reich ein standart-digital kabel für die Verbindung von Audigy und Receiver, muss nichts außergewöhnliches sein.

    Das Lautsprecher Kabel sollte allerdings schon gut sein. Da kann man auf Oelbach vertrauen, die Kabel sind schon ziemlich gut. Auf jeden Fall dick genug sollte sie sein!!!


    Die Alternative zur Audigy
    Du kannst allerdings auch die Audigy rausnehmen, und dafür eine bombige Stereo-Soundkarte kaufen. Ich selbst betreibe eine Terratec EWX 24-96, die ist sehr gut in ihrer Qualität. Die hat direkte Cinch-Ausgänge. Also könnte man dann an die Soundkarte einen hochwertigen Stereo-Verstärker anschließen. Da bekommt man für 500€ weit aus mehr Qualität als bei einem digitalen Receiver, da ein Stereo-Verstärker einfach nicht so viel können muss im 3Dimensionalen Bereich.
    Da würde ich für 500€ auf jeden Fall mindestens einen der großen Yamaha-VollVerstärker nehmen (den Ax 597 z.B.). Eher noch was von Cambridge Audio oder Harman/kardon. Marantz wäre auch eine Möglichkeit.
    Da wären der Cambridge Audio 640A V2 oder 540A V2, der Marantz PM 7001 zu nennen. Musst mal in unterschiedlichen HIFI Shops suchen was du findest. Am besten auch gleich Probehören, denn auch Verstärker klingen sehr unterschiedlich.

    Hast du dir einen Verstärker ausgesucht, geht es an die Lautsprecher. Die Klipsch LS klingen allgemein sehr warm (trotz Horn), trotzdem knackig und detailgetreu, wohingegen B&W eher etwas kälter und metallischer klingen. Das ist aber wirklich rein subjektiv jetzt. Da MUSST du zu einem Händler fahren und proben, proben, proben! und am Ende auch dort kaufen würde ich vorschlagen, weil du dann immer zu ihm fahren kannst wenn etwas nicht stimmt. Musst du aber nicht, kannst auch testen und im Internet bestellen.

    Was hier die Kabel angeht, so muss es etwas besser sein. Von der Soundkarte sollte es was gutes sein. Oelbach wäre hier zu nennen, Fast Audio macht auch sehr gute Cinch Kabel. Auf jeden fall aber vergoldete Stecker, da sonst nach einer Weile die Übertragung leidet. Und es soll ja schon lange leben.

    Lautsprecherkabel, da gilt eigentlich das gleiche wie oben bereits genannt: dick genug, bloß keine Baumarkt Ware. Oelbach ist auch da ein namenhafter Hersteller, der gute Qualität liefert.




    Bei beiden Varianten ist es möglich, zusätzlich an den Verstärker (digitaler receiver oder analoger vollverstärker) noch einen guten CD- oder DVD Player anzuschaffen. Da kommt es wieder auf das budget an. ein guter CD-Player kostet gut und gerne schon mal 300€. Allerdings ist das unsinnig, wenn man damit nur CDs abspielt, die man mit den 128 kb/s MP3s aus der Tauschbörse erstellt hat.
    Hier kommen wir zu einem generellen problem: Was für eine Qualität hat deine Musik? ist das eine eigene digitalisierte Musiksammlung, also am besten im FLAC Codec? Oder gekaufte Stücke mit mindestens 192 kb/s ?
    falls nicht...und es sich um runtergeladene MP3s handelt mit weniger als 192 kb/s...dann brauchen wir über gute HIFI Komponenten gar nicht zu sprechen. Dann reich die Audigy über Klinge angeschlossen an einen Mittelklasse Verstärker mit MIttelklasse Lautsprechern. Denn sonst wirst du dich ärgern, da man diese Qualitätsunterschiede schlicht und einfach raus hört!


    Also du musst dich jetzt entscheiden:

    1.) Ist meine Musik von guter Qualität (und auch wenn du das jetzt nicht hört, mit guten Komponenten hört du einen glasklaren Unterschied zwischen einer CD, einer 192 kb/s LAME Direkt encodeten MP3 und einer runtergeladenen 128 kb/s MP3 aus der Tauschbörse!)
    --> ist sie das, dann lohnen sich gute HIFI Komponenten



    2.) Will ich dann die Variante über einen Mittelklasse digitalen Receiver und schon gehobener Klasse Lautsprechern und somit den Weg über die Audigy gehen?

    3.) will ich ganz neue Wege gehen, die Musik voll auf Stereo-Betrieb umschalten (wozu sie eigentlich gemacht ist) und die Audigy weg tun, und einen gehobene Klasse Verstärker mit gehobener Klasse Lautsprechern verbinden.




    Meine wahl wäre klar, Frage ist, wwie du dich entscheidest. Der nächste SChritt ist in den HIFI Laden deines Vertrauens. Der dir dann utnerschiedliche Verstärker vorspielt und unterschiedliche Lautsprecher. Auf jeden fall auch mit nach Hause nehmen und da testen. Die Akustik der eigenen 4 Wände ist nochmal ein eigenes Thema ;-)
     
  14. #13 7. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Puh Danke ersmal also Fals es dir was bringt ich habe zum grösten teils 320 kb Musik^^

    Und ich werde den Digitalen Reciver nehmen ^^
     
  15. #14 7. März 2008
    AW: Hilfe bei audioystem

    Dafür nicht ;-)

    Okay super, dann hast du ja schon mal entschieden was du haben willst. Ich wrüde dann wirklich in einen HiFi Laden gehen und mich gut beraten lassen. Unbedingt probehören (auch mit eigener Musik!) und mit nach Hause nehmen und vor Ort nochmal testen. Gerade die Lautsprecher-wahl sollte in der Preisklasse gut überlegt sein.

    Wenn ein Händler mit KLipsch, Cambridge Audio, Harman/karon oder B&W nichts anfangen kann, solltest du einen anderen suchen ;-)

    achja und hör mal Klipsch LS...fantastisch :)
     

  16. Videos zum Thema