[Hilfe] - Physik Aufgabe - Präsentation

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Real07, 14. November 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. November 2007
    An alle RR`ler...

    Habe da ein Problem ... muss morgen im Physik Unterricht eine Aufgabe vorstellen, die Hausaufgabe ist ...
    Wie Ihr vielleicht verstehen könnt, möchte Ich auch sicher gehen, dass diese dann richtig ist ...
    Daher wende Ich mich an Euch ....

    Die Aufgabe lautet:

    Im Vakuum stehen sich im Abstand d = 6,0 cm zwei vertikale Kondensatorplatten gegenüber, deren gegenseitige Spannung 2,0 kV ist. Von der positiven Platte löst sich ein kleines Metallstückchen der Masse 4,0 mg, das die Ladung q = 10 E -9 As mitnimmt.

    a) Welche elektrische Kraft wirkt auf das Metallstückchen im Kondensatorfeld?
    b) Welche Gewichtskraft wirkt auf das Metallstückchen?
    c) Zeichnen Sie in einem geeigneten x-y-System den Weg des Körpers und geben Sie den Auftreffpunkt auf die negative Plartte an.
    d) Welche kinetische Energie besitzt das Metallstückchen beim Auftreffen auf die Kondensatorplatte? Wie viel dieser Energie stammt aus dem elektrischen Feld, wie viel aus dem Gravitationsfeld?

    Wäre nett wenn jemand von Euch die Lösungen hier posten könnte, oder bei xup raufläd ....

    Danke im Voraus .... BW ist klar. ... ;)



    mfg Real07
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. November 2007
    AW: [Hilfe] - Physik Aufgabe - Präsentation

    a) E = U/d und F = E * Q

    => F = U * Q / d

    Setzt die nötigen Werte ein: U=2000V, d = 0,06m und Q 10^(-9) A*s und rechnest mit dem Taschenrechner aus. Einheit ist N (Newton)

    b)
    F = m *g (g als Gravitätskonstante von 9,81N/kg)

    F = 4 * 10^-6 kg * 9,81 N/kg

    Einfach nur ausrechnen.

    c) Mach links und rechts einen senkrechten Strich, links positiv, rechts negativ.

    Jetzt startet die positive Ladung von der linken Platte und durchläuft nun sozusagen eine Parabel nach unten. Also erst ziemlich waagerecht und dann immer steiler.

    d) Da bin ich mir nicht ganz sicher, nach unten ist es sicher eine beschleunigte Bewegung:
    v = g*t

    ob jetzt horizontal auch eine beschleunigte oder gleichmäßige Beschleunigung ist, kann ich spontan nicht sagen. Würde aber auf gleichförmig tendieren.

    v = (2*Q*U/m)^0.5 mit t = d / v

    rechnest du das aus, bekommst dadurch die Zeit raus, wie lange die Gravitationskraft wirkt und mit:
    s = 0.5 * g * t² dann wie weit "runter" es auf die Platte kommt.

    Wichtig: benutzte immer kg, m und Volt (nicht kilovolt, nicht milligramm, nicht meilen!)

    Müsste alles sein, wenn du es selbst noch ausrechnest bekommst du zumindest etwas übung rein ;)
     
  4. #3 14. November 2007
    AW: [Hilfe] - Physik Aufgabe - Präsentation

    Vielen Dank schon mal an IfindU ...

    Hätte es alleine echt nicht geschafft ...
    Weiß gar nicht wie ich danken kann ....
    Bewertung ist klar ...


    mfg Real07


    PS: .... Closed ...
    An die Interessierten, Lösung ist nicht ganz korrekt ...
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Physik Aufgabe Präsentation
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    858
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    882
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.133
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    731
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.036