Hintergründe zur Schweinegrippe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von MiggyK, 12. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. November 2009
    Zieht euch mal die zwei Berichte rein.http://alfred-gesundheit.de/hintergrunde-zur-schweinegrippe/

    Is doch der Hammer oder,was da auf uns zukommt kann man nicht erahnen.
    Hoffentlich wird alles gut.

    Seit ihr schon geimpft?
    Ich hab sie schon die Impfung und die normale Krippe auch alles zur selben Zeit.
    Nachwirkung hab ich noch nicht nach 48h,hoffentlich bleibt es so.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Werde mich heute Impfen gehen, und ich denke das da garnicht sooviele nebenwirkungen sind wie die Leute sagen, ist bei einer normalengrippe genauso..
     
  4. #3 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Letztens hatte sich meine Freundin mit einem Arzt unterhalten der nicht für sie zuständig ist.
    Er meinte obwohl er immer fürs impfen ist, dass er sich nicht gegen die SG impfen würde
    Von daher, sagt Arzt 1 man solle sich unbedingt impfen lassen. Arzt 2 sagt auf keinen Fall impfen.
    Meine Meinung ist das jeder es für sich selber wissen muss soll ich mich impfen lassen oder nicht.
     
  5. #4 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Also ich finde das voll grass.

    Habt ihr beiden euch die Videos angeschaut?

    Also ich geh auf keinen Fall wenn ich sowas sehe fühl ich mich bestätigt.
     
  6. #5 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Gesehen ja, bloß hoffe ich das die von mir aufgeführten Gründe sich nicht impfen zu lassen einnige davon abhalten sich zum Lamm zu machen...
    Denn wenn du dich geimpft hast bringt es dir nichts mehr, diese Fakten zu erhalten.
     
  7. #6 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Wie ich in anderen Threads schon gesagt habe , für mich ist die "Schweinegrippe" auch wenn es sie wirklich gibt , nur Propaganda... es ist eine erfundene Krankheit , um einen neuen Impfstoff auf den Markt zu bekommen. Ich meine "oh nein es sind in Mexico 5 Menschen an der Schweinegrippe gestorben" ... es sterben überall in den 3. Welts Ländern leider viele Menschen an einer ganz stink normalen Grippe... und das interesiert auch keinen... also leute ich würde sagen , wenn ihr ne Grippe habt , ruht euch aus , legt euch ins Bett und werdet die Krankheit so los wie immer... aber unterstüzt bitte nicht diese Masche der Pharma-Unternehmen...


    MfG Horror
     
  8. #7 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe


    Nein ich bin nicht geimpft und werde auch nicht.


    Würde gerne die 2 Videos zu ende schauen doch wie die alte da redet da kann ich nicht zuhören :angry:.
     
  9. #8 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Ich habe die letzten Jahre ohne Impfungen überlegt kein Tetanus nichts dergleichen. Liegt evtl daran das ich ne dicke Spritzenfobie habe aber auch sonst würde ich mich nicht impfen lassen.


    Meine :sprachlos: genug Leute haben eine stinknormale Grippe und die Schweinegrippe ist nun nicht viel schlimmer. Meine :sprachlos: immer diese Panik mache ich kanns nicht mehr hören. Schwinegrippe hier Schweinegrippe da.
     
  10. #9 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    sollen wir jetzt die panik vor schweinegrippe austauschen gegen die panik vor den fremden bösen mächten dieser welt die uns alle umbringen wollen? =)=)=)

    müüüüüaaaal

    bin zwar nicht geimpft, und werd es auch nicht, aber des ist auch schwachsinn, alles ohne quellenangabe etc. was ein mist. naja, wer gerne ein paar verschwörungtheorien zum morgen hat, bitte :)
     
  11. #10 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Was fuer ein Schwachsinn...

    Schweinegrippe ist nur ne Abwrackpraemie fuer die Pharmaindustrie an der die Regierung durch Aktien mitverdient.
     
  12. #11 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Mein arzt meinte zu mir wenn ich mich impfen will soll ich ne impfung gegen die ganz normale grippe machen.
    Hab da ehrlich gesagt auch nicht so ganz zu gehört da ich mich sowieso nicht impfen lassen werden.
     
  13. #12 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    bohr... krass!
    Total abge:mad:te :poop: wenn das stimmt.
     
  14. #13 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    lol schweinegrippe is der letzte scheiß.

    mein bruder hatte sie ohne impfung hatte er ne woche normale grippesympthome mit bischen fieber und 2 kumpls von ihm genauso. alle sind mittlerweile wieder gesund.

    ich war auch krank die letzten paar wochen mit den gleichen sympthomen, bin aber deswegen nicht zum arzt gerannt - mittlerweile fühl ich mich wieder fitt :)
     
  15. #14 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    So, was mit der Schweinegrippe abgeht ist der Wahnsinn. Jeder spricht von dieser dummen Grippe. Ich höre nurnoch Schweinefrippe und Wirtschaftskriese.

    Habe einen Bericht aus einer Mexikanischen Zeitung der die Wahrheiten über die Schweinegrippe und der Geldgeilen Säcke zeigt.


    Artikel aus der mexikanischen Tageszeitung"La Jornada“

    Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe

    Pandemie der Profitg(e)ier

    Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz
    einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an
    Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert
    von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Die Masern, Lungenentzündungen und andere, mit relativ preiswerten
    Impfstoffen heilbare Krankheiten rufen jedes Jahr bei fast 10 Mio.
    Menschen den Tod hervor.
    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach,
    überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.
    Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben.
    Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!

    Eine Pandemie!

    Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den Globus.
    Und trotz alledem, die Vogelgrippe hatte weltweit "nur" 250 Menschen zu
    beklagen. 250 Menschen in zehn Jahren, das ist ein Mittel von 25
    Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca.
    500.000 Menschen.
    Eine halbe Million gegen 25 .

    Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe
    veranstaltet?

    Etwa weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt, einen Hahn mit
    gefährlichen Spornen.

    Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig
    Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich
    Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung
    14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.
    Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der
    antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült.

    Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
    Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe.
    Und alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet
    niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie
    Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo .

    Nur die Schweinegrippe, die Grippe der Schweine?

    Und ich frage mich, wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab,
    gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?

    Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu: "Wir sind sehr besorgt um
    diese Epidemie, soviel Leid, darum, werden wir das wundervolle Tamiflu
    zum Verkauf anbieten."

    Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?
    OK, wir haben es gesehen. 50 US$ das Päckchen.
    50 US$ für dieses Schächtelchen Tabletten?
    Verstehen Sie doch, die Wunder werden teuer bezahlt.
    Das was ich verstehe ist, dass diese multinationalen Konzerne einen
    guten Gewinn mit dem Leid der Menschen machen .

    Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.

    Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die
    verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere
    Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber
    des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die
    Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem
    zweifelhaften Tamiflu.

    Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser
    "Gesundheitssöldner".

    Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen
    Staaten.
    Aber wenn die Schweinegrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie
    von den Medien angekündigt wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation
    so besorgt ist, um diese Krankheit, warum wird sie dann nicht zum
    Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt,
    um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und
    die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie
    benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.

    Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit
    Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser
    "Pandemie" erkennen.

    Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jornada"


    Hoffe ihr lest das durch und macht euch mal ernsthafte Gedanken darüber.
     
  16. #15 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Is ja voll übel das Video,da kommt wirklich was auf uns zu.
    Ich bin geimpft jetzt bin ich ein Schläfer, hätte ich den Beitrag eher gesehen hätte ich das nicht getan.
    Vor allem wolen die ja die Schwangeren und jungen Leute zu erst Impfen( Das ist unsere Zukunft)
    Mann das ist voll krank.
     
  17. #16 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Oh Gott ich hab nur den Text gelesen und das reicht mir vorerst.

    Bin grad mal wieder sprachlos. Ich weiß ja nichts obs zutrifft.
    Aber eins ist sicher, die Menschen werden von Tag zu Tag mehr kaputt gemacht..

    Wenns im Jahr 2009 schon so losgeht, dann möchte ich gar nicht an 2050 denken....

    Da wird man als 70 Jähriger wahrscheinlich erschossen damit man keine Rente mehr beziehen kann.

    Ach du :poop:..
     
  18. #17 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Hab auch nur den Text gelesen und fands lächerlich. Hört sich für mich sehr stark nach Verschwörungstheorie an...
     
  19. #18 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Irgendwie passt es aber auch leicht.

    Heutzutage sollte man doch aufpassen, .. oder wollen sie wirklich 2012 die Welt beenden? :D

    (bin weder geimpft, noch hab es vor)
     
  20. #19 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Wie immer alles Panikmache. Bei der Sache Schweingrippe traue ich niemandem. Weder der Regierung noch der Journalistin.
    BSE, Vogelgrippe und jetzt die Schweinegrippe...

    Ich bin nicht geimpft und werde auch nicht zum impfen gehen. Da kann mir die Regierung so viel Post schicken wie sie will xD
     
  21. #20 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    niemals gegen schwienegrippe impfen lassen, ich weiß bei jedem reagiert der impfstoff anders, aber eine freundin von mir musste sich impfen lassen weil sie krankenschwester ist und vorgestern hat sie die impfung bekommen, gestern konnte sie ihren arm nur bedingt bewegen und gestern nachmittag / abend kam der totale absturz, die arme ist jetzt völlig krank !

    naja alle die sich impfen lassen sind schwachköpfe, anders kann man es wirklich nicht sagen !
     
  22. #21 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    "- Da der Impfstoff noch nicht zu 100% sicher sei
    - Man 8€ zahlen muss, wobei ~6€ an den Staat gehen. Den Impfstoff kostet nur ~2€
    - Alles Panikmacherei sei um die Leute zum impfen zu kriegen
    - Gerade zu dieser Jahreszeit viele Menschen Grippe kriegen was bei einem mehr oder weniger stark anschlägt."

    kann ich zu 100% bestätigen.... alles nur geldmacherei... jetzt haben sie halt 50 mio mal den impfstoff und wenn den jetzt keiner abnimmt dann bleiben se drau sitzten und bekommen kein geld....

    JÄHRLICH STERBEN 15.000 MENSCHEN AN DER INFLUENZA....
    (das ist die normale grippe...)
    und jetzt wird wegen so nem bissel nen riesen theater veranstaltet...
     
  23. #22 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    shit bedankt^^

    Ne und das wird auch so bleiben. Auf die Kopf- und Gliederschmerzen die auftreten können, hab ich keine Lust. Von der Panikmache in den Medien lass ich mich auch nich verrückt machen.
    Gegen die normale Grippe hab ich mich auch nie impfen lassen und hatte nie was. Sollte ich mich jetzt doch mit Schweinegrippe anstecken is mir das egal... lieg ich halt ne Woche flach und dann läufts wieder.
     
  24. #23 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

     
  25. #24 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Ich finde diese ganze Schweinegrippe Panik so was von übertrieben und lächerlich... jeder der sich impfen lässt/impfen lassen hat darf ich als typisches Medien-opfer einstufen.

    meine Gedanken zur Schweinegrippe:

    als erstes möchte ich allen Panik machen sagen: es heißt SchweineGRIPPE. nicht SchweinePEST, SchweineMALARIA oder SchweineAIDS oder SchweineSONSTWAS. es ist und bleibt eine GRIPPE. Sie ist in keinster weiße tödlicher als die ganz normale "Grippe"(Influenca). der Virus ist lediglich etwas "aggressiver" wodurch sie sich etwas schneller verbreitet. Hier mal Zahlen:

    Anzahl jährlicher Toter in Deutschland durch normale Grippe: 5.000 - 15.000 (Quelle)

    Anzahl Tote in ganz Europa durch Schweinegrippe: 434 (Quelle)

    Anzahl Tote in Deutschland durch Schweinegrippe: 13 (Quelle)

    *klopf klopf* HALLO jemand da da draußen? Reine Panikmache und Geldgeilheit. Wer sich impfen lässt ist selber schuld. Jeder der blind glaubt was die Bildzeitung sagt hat es nicht besser verdient als Kopf und Gliederschmerzen zu haben.... Sorry.

    Wer jetzt noch nicht weiß wieso das Impfen der letzte Dreck ist (ich gehe einfach mal nicht in die Evolution von Viren ein... kurz: mit Impfen züchten wir nur fieseres Zeug) muss leider an Schweinegrippe sterben.

    und das beschleunigen wir noch durch die bescheuerte Impfung...

    *kopfschüttelnd den Raum verlässt*

    so long Wurm
     
  26. #25 12. November 2009
    AW: Hintergründe zur Schweinegrippe

    Heute schon gehört, dass eine Frau nach der Impfung dran gestorben ist?

    Ich werde mich sicher nicht impfen lassen!

    Viel Spaß denen, die bei sowas mitmachen...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hintergründe zur Schweinegrippe
  1. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    2.949
  2. Antworten:
    371
    Aufrufe:
    23.380
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.192
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    41.553
  5. [Grafik] Moderne HP Hintergründe

    xonic , 19. Juni 2009 , im Forum: Webdesign
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.284