Hintergrund: Zur Leistung der Xbox 360

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 14. Mai 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Mai 2005
    Auf den ersten Blick sehen die technischen Spezifikationen der Xbox 360 spektakulär aus. Herz der Konsole ist eine 64-Bit-PowerPC-CPU mit drei Kernen, die mit 3,2 GHz arbeiten. Diese sollen 9 Milliarden Dot Product Operations pro Sekunde ausführen können, also eine Operation pro AltiVec-Einheit und Takt. Eine Dot Product Operation besteht üblicherweise aus fünf Gleitkomma-Operationen (drei Multiplikationen und zwei Additionen), woraus sich eine Rechenleistung von 45 GFLOP/s ergibt. Vergleicht man diese mit einem Pentium 4, der bei 3,8 GHz auf 15,2 GFLOP/s kommt oder einem PowerPC970, der bei 2,7 GHz immerhin 21,1 GFLOP/s bewältigt, wirkt die Xbox 360 rasant schnell. Der in der Playstation 3 verbaute CELL-Prozessor setzt allerdings acht parallele Recheneinheiten (SPE) ein und würde bei 4 GHz Taktrate theoretisch stattliche 256 GFLOP/s erreichen. Selbst wenn die Playstation 3 die Recheneinheiten ihres Cell-Prozessors nur mit 2 GHz taktete, wäre sie immer noch theoretisch dreimal so schnell wie die Xbox 360.

    Wollte man die Xbox 360 in die Liste der schnellsten Rechner einordnen, darf man also nicht die von Microsoft proklamierten theoretischen Spitzenwert von 1 TFLOP/s ansetzen, da sie diese nur erreicht, wenn man unlauterer Weise die theoretische Rechenleistung der GPU hinzurechnen und diese ihre 48 parallelen Shader-Pipelines optimal ausnutzen würde. Zudem geht Microsoft bei dem Wert von 1 TFLOP/s anscheinend von Single-Precision-Operationen aus; für die Top-500-Liste wird jedoch immer die Double-Precision-Leistung gemessen.

    Entscheidend für den Detailreichtum der kommenden Xbox-360-Spiele dürfte jedoch maßgeblich die Leistung der GPU sein. Hier stellt Microsoft die gigantische Transferrate von 256 MByte/s der 10 MByte embedded DRAM in der GPU in den Vordergrund. Dieser Speicher dient jedoch als Framebuffer und muss die Bilder für die Bildschirmausgabe bereithalten. Gegenüber der Ur-Xbox will die Xbox 360 deutlich höhere Auflösungen bewältigen. 1080i entsprechen 1920 × 1080 Bildpunkten, die bei 32 Bit Farbtiefe etwa 8 MByte Speicherplatz beanspruchen. In dieser Auflösung wird es der Xbox 360 also nicht möglich sein, durch vierfaches Multisampling ein Anti-Aliasing hinzubekommen, dazu müsste der Framebuffer nämlich beim derzeitigen Stand der Technik mindestens 32 MByte groß sein. Selbst bei 720p (1280 × 720) Bildpunkten wird es eng, da ein Bild hier 3,5 MByte beansprucht und der Bildspeicher für 4fach-Anti-Aliasing 14 MByte groß sein müsste. Effektiv kann die Konsole ihr 4-fach Anti-Aliasing also nur bei der NTSC-Auflösung 480p (720 × 480 Bildpunkte) einsetzen.

    Entscheidend für die Performance ist also vielmehr die Transferrate von 22,4 GByte/s zum GDDR3-Speicher, und dieser liegt lediglich im Mittelfeld aktueller Grafikkarten. Bei der Pixel-Füllrate spricht Microsoft von 16 Millarden Samples pro Sekunde bei 4fachem Anti-Aliasing. Dabei werden jedoch immer 4 Samples für ein Pixel genutzt, die Pixelfüllrate beträgt demnach also nur 4 Gigapixel/s. Im Vergleich gibt ATI bei seinen GPUs jedoch immer die Füllrate in Pixeln an. Mit ihrer Polygonfüllrate von 500 Millionen Dreiecken pro Sekunde läge die Xbox-360-GPU Leistungsmäßig etwa auf dem Niveau einer Radeon X700 Pro, die auf 3,4 GPixel/s und 637,5 Millionen Polygone/s kommt. Eine solche Mittelklasse-GPU wäre für eine Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten selbst ohne Anti-Aliasing leicht untermotorisiert. Man darf also abwarten, ob tatsächlich alle Xbox-360-Spiele in 1080i flüssig laufen, wie es Microsoft derzeit verspricht.

    Die größte Schwachstelle der Xbox 360 ist jedoch, dass sie keine Blu-ray Disc oder HD DVD abspielen kann, sondern nur ein 12X-DVD-ROM-Laufwerk besitzt. Zwar ist es technisch möglich, einen zweistündigen HD-Film mittels WMV-HD auf eine DVD-9 zu packen; Hollywood hat hierfür bisher jedoch nur einige Testfilme veröffentlicht und behält sich das große HD-Geschäft für die DVD-Nachfolger vor.

    Zieht man all dies in Betracht, sitzt die Xbox 360 zwischen den Stühlen: Für PAL-Fernseher hat sie mehr als genügend Kraftreserven, bei den für HDTV nötigen höheren Auflösungen könnte ihr allerdings die Puste ausgehen -- was man ihr bei dem günstigen Preis von 300 US-Dollar allerdings auch leicht verzeihen mag. So mancher Interessent könnte sich aber überlegen, ob er nicht auf die Playstation 3 warten soll, die wahrscheinlich zwar erst 2006 auf den Markt kommt, dafür aber mehr Leitungsreserven bereit hält und ein Blu-ray-Laufwerk für HD-Videos mitbringen soll.


    quelle: heise news
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Mai 2005
    Ich bin mit meiner Xbox im moment zufrieden aber für die neue Xbox könnte ich mich auch entscheiden mit der Leistung!!!! Einfach nur ein geiles gerät!!!
     
  4. #3 17. Mai 2005
    ach du meine güte, wer hat sich denn die mühe gemacht so einen artikel zu schreiben,

    vor allem, wenn er die xbox wahrscheinlich noch nicht in der hand gehalten hat

    sieht mir stark nach einem mitarbeiter von sony oder nintendo aus

    aber egal, ich bin mit meinem pc zufrieden, und werde den updaten, wenn es nötig ist.
     
  5. #4 17. Mai 2005
    naja die Xbox find ich eigendlich ganz okay obwohl ich ein consolen-gegner bin und lieber mehr aufm pc zocke... Naja die Leistung von dem Ding ist eigendlich schon enorm aber das optische ist nicht so mein ding! Sollen die doch wieder in dem Grün-Schwarz machen das sieht hammerz aus!

    greetz elmeX
     
  6. #5 17. Mai 2005
    Hört sich echt gut an, nur sollten die mal ein besseres Gamepad machen, das ist ja wohl zur Playstation nicht konkurrenzfähig.
     
  7. #6 17. Mai 2005
    Naja ih bin mit der XBox vollauf zufrieden die Grafik ist einfach göttlich und das SPiel läuft, mann muss nicht immer neue Graka besorgen mehr RAM ect.ddwarez
     
  8. #7 17. Mai 2005
    Weiß jemand schon etwas darüber, ob es dann neue, extra für die Xbox 360 games geben wird?
    Sprich, Xbox 360 Games!
    Wenn nich, bleib ich bei meiner alten!
    Die reicht voll und ganz!

    Da warte ich doch lieber auf die PS3 die rockt sicherlich das Haus ;)
    Bisher war es ja bei allen PlayStation Variationen so...!
    Abwarten, Tee (Oder Cola:)) trinken!
     
  9. #8 17. Mai 2005
    Spiele für die Xbox360 sollen extra auch rauskommen und was ich auch noch gehört habe soll die Grafik der neuen Xbox der realität fast ähneln!!!
     
  10. #9 17. Mai 2005
    Klar müssen da andere Spiele kommen! Weil sonst bräuchten sie die neue ja mit mehr leistung net rauszubringen! Und nur eine bessere CPU machen noch lange nicht die Grafik besser! Wie sollte das denn funktionieren? Deswegen sagen sie ja auch das sie kein blue-ray unterstützt! Ich denke mal wenn die wirklich "nur" ein DVD Laufwerk rein machen werden die bei zeiten platzprobleme bekommen! So wie bei der PlayStation1 mit der Final Fantasy Reihe als Beispiel mal! Da hatte man beim neunten Teil schon 4CD`s! Und das spiel awr auch schon geil von der Grafik her! Klar auf ner DVD ist mehr Platz aber wenn die Spiele realistischer werden sollen brauchen sie wohl auch mehr Speicher!
    Aber ich denke das man seine alten Spiele wieder drauf spielen kann so wie es bei der PS war! Das weis ich allerdings net so genau hab auch noch nix trüber gelesen!

    Greez Puma!
     
  11. #10 17. Mai 2005
    Naja ich habe mir jetzt erst nen Gamecube gekauft von dem hjer wirds in nächster Zeit keine Konsole schmeißen ! Aber das Teil iss schon geil !!!

    Ich kauf mir jetzt erst mal den Gamecube Chip Qoob Pro!!!
     
  12. #11 17. Mai 2005

    Battlefield 2 soll es für die Neue X-Box und für die neue Playstation geben!
     
  13. #12 17. Mai 2005
    Also nachdem ich diesen Screenshot von der PS3 gesehen hab:
    klick
    will ich das teil !

    das sieht doch aus wie echt
     
  14. #13 17. Mai 2005
    sieht echt nice aus muss ich sagen hier nochma kurze angaben hab ich gefunden und noch was interesantes die spiele von xbox(1) werden unterstütz

    reaXbox.de hat im Internet die angeblichen Systemspezifikationen der Xbox 2 bzw. Xbox 360 aufgestöbert. Sollten dies wirklich die echten Systemspezifikationen sein, dann ist die kommende Xbox eine wirkliche High-Tech-Konsole...

    Grober Funktionsumfang

    -Unterstützung von DVD-Video, DVD-Rom, DVD-R/RW, CD-DA, CD-Rom, CD-R, CD-RW, WMA CD, MP3-CDs und JPEG Foto-CD
    -Alle Spiele laufen in 16:9, 720p und 1080i
    -Anti-Aliasing ist stets aktiv
    -Die Front des Gehäuses lässt sich farblich anpassen
    -3 USB 2.0 Anschlüsse
    -Unterstützt bis zu vier Funk-Controller
    -Optionale 20 GB Festplatte
    -Wi-Fi fähig

    IBM PowerPC-CPUs

    -3 CPU-Einheiten mit je 3.2 GHz
    -2 Hardware Threads pro Einheit
    -1 VMX-128 Vector Unit pro Einheit
    -1 MB L2 Cache

    Theoretische CPU Leistung

    -9 Milliarden Vektorpunkte pro Sekunde (entspricht einer Verzehnfachung der Leistung gegenüber der aktuellen Xbox)

    ATI Grafikeinheit

    -500 MHz-Taktung
    -10 MB DRAM
    -48 Shader Pipelines

    Unified Shader Architecture Speicher

    -512 MB GDDR3 RAM
    -700 MHz DDR

    Audio

    -Mulitkanal Surround Sound
    -48khz 16-bit Audio
    -320 unabhängige Kanäle zur Dekompression von Daten
    -32 bit processing
    -256 oder mehr Audio-Kanäle gleichzeitig
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hintergrund Zur Leistung
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.100
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    844
  3. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    2.622
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.856
  5. Antworten:
    55
    Aufrufe:
    1.852