Hirnstrommessung: EEG im Ohr

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von CanHurry, 19. September 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2013
    Neuroforscher haben ein Gerät zur Hirnstrommessung erfunden, das unauffällig wie ein Hörgerät getragen werden kann, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Die Mini-EEG-Hardware wurde am Imperial College in London entwickelt und soll in der Lage sein, Hirnströme mehrere Tage ohne Unterbrechung am Stück aufzuzeichnen. Dies würde Ärzten helfen, Patienten zu beobachten, die unter regelmäßig wiederkehrenden neurologischen Problemen wie Krampfanfällen oder Mikroschlaf leiden. Da sich diese nicht vorab erkennen lassen, ist keine aktuelle Messung möglich.

    Durch das Einführen des EEG ins Innere des Ohres vermeiden die Ingenieure Störungen, die sonst durch Körperbewegungen auftreten würden. Das Signal ist also stets qualitativ hochwertig. Wichtig ist auch, dass sich so sicherstellen lässt, dass die Elektrode an genau einem Punkt verbleibt, was Messungen über mehrere Sitzungen vergleichbar macht. Bislang sind EEG-Messgeräte recht voluminös und nicht portabel – sie bestehen auf Patientenseite aus einer Kappe mit eingebauten Elektroden. Dabei wäre es bei bestimmten Krankheitsbildern und zu wissenschaftlichen Zwecken sinnvoll, die Hirnstromwerte über einen längeren Zeitraum im Alltag zu erfassen.

    Da das neue Gerät im Ohr sitzt, kann es allerdings nur direkte Werte aus dem Temporallappen des Gehirns aufzeichnen. Das reduziert den möglichen Nutzungsbereich – die zu untersuchenden Störungen müssen also genau hier oder in der Nähe auftreten. Tzyy-Ping Jung, Kodirektor am Center for Advanced Neurological Engineering der University of California in San Diego meint, dass diese Einschränkung aber nicht bedeute, dass das Gerät wertlos sei. "Verschiedene Anwendungen bedingen verschiedene Geräte. Die Idee ist grundsätzlich hervorragend und vielversprechend."
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/EEG-im-Ohr-1945567.html

    ------------

    Gedanken in Echtzeit lesen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. September 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Hirnstrommessung: EEG im Ohr

    Haha, ne du ein EEG ist noch ganz weit entfernt von "Gedanken lesen". Man sieht auf einem EEG nur ganz Grob unter welche Spannung (wie aktiv) die Zellen in bestimmten Regionen stehen.

    Außerdem nur den Temporallappen (Seitlicher Teil) eines Gehirns wird einem auch nicht sehr viel weiter helfen, denn die verschiedenen Informationen laufen tiefer im inneren zusammen und werden weiter vorn interpretiert.

    Allerdings könnte das wirklich interessant sein für Patienten mit regelmäßigen newreply: ESES. Bei einem ESES kommt es zu einem epileptischen Anfall nur im Hirn, also ohne die typischen Zuckungen, wie man es z.B. aus einem Film kennt. Leider führen solche Arten von Anfällen zu Retardierung. In so einem Fall könnte das Gerät Alarm schlagen und eine dritte Person könnte ein Notfallmedikament verabreichen, das den ESES unterbricht.
     
    1 Person gefällt das.

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hirnstrommessung EEG Ohr
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    560
  2. Hugo-Boss Seegelschiff - Bild

    muddern , 18. Februar 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    732
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.534
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    243
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    584