Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von ChiliPalmer, 17. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Dezember 2008
    Hi @ all:]


    Ich muss mich in geschichte mit dem Thema "Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration?" auseinandersetzen und dazu eine PowerPointPräsentation anfertigen.

    Es geht dabei um den Atombombenabwurf der Amerikaner auf Japan im Jahre 1945...und genauer die Frage warum die Amerikaner die Atombombe abgeworfen hatten.
    - Zum einen um den 2. Weltkrieg im Pazifik entgültig zu beenden
    - oder um der ganzen Welt zu zeigen wie mächtig sie sind....


    Meine Frage ist nun, ob jemand speziel gute Quellen kennt, wo dieser Sachverhalt genauer unter die Lupe genommen wird??
    ...D. h. ich suche noch Video- bzw. Tonberichten oder auch sinnvollen Artikeln mit Orginaltexten aus der damaligen Zeit.


    Danke im Vorraus!


    mfg - ChiliPalmer:]
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

    Puh das wird jetzt ein wenig dauern..

    Der Angriff auf Nagasaki und Hiroshima lässt sich nicht auf

    reduzieren. Die Kriegshandlungen in Europa waren zum Zeitpunkt des Abwurfs schon vorbei, Hitler lange tod. Die Kapitulation Japans war nur eine Frage der Zeit, es ging nur um 'Formalitäten'. Aber die U.S. Regierung war zu geil drauf, plump gesagt, ihre Spielzeuge zu testen. Die 2 Städte waren weder von militärischer noch Politischer Bedeutung, es gab ein oder 2 Waffenfabriken, aber in anderen Städten gab es hunderte. Das Thema ist jedoch zu komplex und zu umstritte um es hier zu besprechen, aber kein Link den du nicht selber finden würdest kann ich dir geben, Gott gab dir Hände. =)
     
  4. #3 18. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

    Ja danke erstmal für deine Antwort...ich will auch nicht auf die ganze Komplexität des Atombombenangriffes hinaus, sondern möchte versuchen die amerikanischen Gründe für den Angriff zuerörtern...

    ...naja dieser Threat soll auch nicht groß dazu dienen hier Streitigkeiten auszutauschen, sondern ich will mich nur anch Video bzw. Audiomaterial erkundigen, was vllt der ein oder andere kennt, weil meine "gottgegebenen Hände" eine menge links gefunden haben, jedoch kein Video oder Audiomaterial:rolleyes:


    mfg - ChiliPalmer:]
     
  5. #4 18. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration


    youtube -> Nagasaki -> 200 Hits... BBC Dokumentation etc..
     
  6. #5 18. Dezember 2008
  7. #6 18. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

    Nazi-Deutschland kapitulierte am 05. Mai 1945. Damit war der Krieg in Europa vorbei. Die Alliierten waren jedoch schon während des Krieges auf verschiedenen Konferenzen (Casablance 1943, Teheran 1943 und Jalta 1945) zusammen getroffen und hatten sich darauf geeinigt, dass zunächst eine Entscheidung in Euopa fallen muss. Damit zestörte man die Hoffnungen Hiltlers auf eine Aufteilung der Alliierten Truppen zwischen Asien und Euopa.

    Mit dem Überfall auf Pearl Habour auf Hawaii 1941 übernahmen die Vereinigten Staaten eine weltweite Führungsrolle, die sie seither nicht mehr abgegeben haben.
    Bis dato Sommer 1945 hatte Japan weite teil Fernostasiens erobert und unter seiner Kontrolle. Kapitulationsforderung seitens der USA an Japan wies der Kasier vehement zurück. "Man wolle bis zum letzten Mann kämpfen".

    Aufgrund der vielen Inselsprünge, die Alliierte hätten durchführen müssen, um die größten Teile des japanischen Eroberungsgebiet zurückzugewinnen, vermutete man die Zahl der fallenden Soldaten auf mehrere Hunderttausend.

    Dies war die offizielle Begründung der amerikanischen Regierung, der am 02. August den Atombombenabwurf auf Hiroshima veranlasste.

    Japan kapitulierte darauf.


    Meiner Meinung nach war sich die USA 1945 durchaus bewusst, dass sie eine unvergleichliche Machtstellung im globalen Umfeld eingenommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt war der Kalte Krieg noch nicht ausgebrochen. Zwischen UdSSR und den USA herrschte noch Einigkeit.
    Dennoch glaube ich, dass die USA mit der Einsichtlosigkeit des japanischen Kasiers ein starkes Argument besaßen, um die neue Atomtechnik erstmalig zu testen. Das Zestörungsausmaß der Waffe war ihnen aber zuvor nicht klar gewesen.
    Unter den Wissenschaftler die an dem Projekt der Fertigstellung arbeiteten, befanden sich zudem sehr viele Deutsche (siehe Wikipedia: Operation Paperclip)
    Ich denke , dass die darauffolgnende Reaktion der Russen dazu geführt hat, dass der Abwurf der 2 Atombomben auf Japan mit der us-amerianischen Politik von heute gleichgesetz wird und das unzutreffend.

    Die USA wollten ihrer Macht noch nicht bewusst demonstrieren, sie befanden sich noch am Anfang!


    Hoffe hilft dir weiter!
    xfreakx
     
  8. #7 18. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

    Du darfst dabei nicht die Japaner vergessen.
    Ihre Mentalität ist mit unserer nicht zu vergleichen.
    Kamikazeflieger sagen dir sicher etwas.
    Japaner würden lieber sterben, als aufzugeben. Schau dir mal Letters from IwoJima an.

    Ohne die Atombombe hätten die Japaner mit Sicherheit nicht aufgegeben. Sie hätten bis zum letzten Mann gekämpft.
    Dabei wären auch viele Amerikaner gestorben.

    Stell dir mal die Frage.
    Du hast eine Waffe, die den Krieg beenden wird und dabei verlierst du keinen einzigen Mann mehr?
    Würdest du sie dann nciht einsetzen zum Schutz und Wohl deiner Männer?
     
  9. #8 18. Dezember 2008
    AW: Hiroshima & Nagasaki - militärische Notwenigigkeit oder politische Machtdemonstration

    Meine Meinung: Ein solcher Massenmord an wahllosen Menschen ist niemals gerechtfertigt, auch wenn dadurch ein Krieg unterbrochen wird. Heute ist Amerika ein so verhasstes Land, das kann man auch auf solche Aktionen zurückführen.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hiroshima Nagasaki militärische
  1. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    841
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    805
  3. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    750
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    321
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    309