Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr.X, 15. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2006
    Link:

    Laut der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) haben Tests auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Ohrdruf ergeben, dass Adolf Hitler im Zweiten Weltkrieg dort keinerlei Tests mit Atombomben durchgeführt hat.
    Rainer Karlsch hatte behauptet, dass Hitler Atombomben besessen und getestet haben soll. Auf dem Übungsplatz seien zwar Spuren gefunden worden, diese sollen aber mit dem Reaktorunfall in Tschernobyl im Jahre 1986 zu tun haben.
    Allerdings könne man keine wirklichen Gegenbeweise finden, die die These von Karlsch widerlegen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Februar 2006
    glaube kaum das Hitler Atombomben gehabt hat, denn sonst hätte er so vorher wohl kaum getestet sondern direkt auf die gegner gejagt.
    in seiner situation wäre das wohl das einzig kluge gewesen.
    es kann aber sehr gut sein das nazi deutschland gewußt hat wie man atombomben baut.
    denn kurz vor ende des krieges wurde doch uran der für atombomben geeignet wäre nach japan geschickt aber das u-boot wurde aufgehalten und die besatzung gefangen genommen.

    mfg Soulrunner
     
  4. #3 16. Februar 2006
    das glaube ich allerdings auch...so was man immer gelesen hat war die ganze ns sehr brutal aber auch radikal...ich denke ebenfalls dass hitler sofort die atombomben eingesetzt hätte, wenn er die chance dazu gehabt hätte...jedoch möchte ich mir nicht ausmalen wie die welt dann aussehen würde
     
  5. #4 16. Februar 2006
    also ich glaubs schon, dass sie zumindest das wissen für die abombe hatten, glaube auch dass einige prototypen gebaut worden sind. Sonst wäre man ja nicht mit dem uboot nach Japan gefahren.
    Es war klar, dass man die A-bombe nach japan gebracht hat, da diese noch flugzeuge hatten; deutschland hatte schon lange die lufthoheit verloren und so konnten keine flieger starten.
     
  6. #5 16. Februar 2006
    bin mir da nicht so sicher.
    Hitler hätte bestimmt nicht die atombombe auf deutschem boden gezünded.
    Glaub einfach net daran. der war am ende so verrückt, das der wahrscheinlich nicht einmal kapiert hätte, was die mit atombombe überhaupt meinen.
    So weit ich weis hat er ja auch keine bilogischen waffen eingesetzt, obwohl sie ja zur verfügung standen und gegen chemische waffen hatte er jua auch ne abneigung (er ist afaik im 1. Weltkrieg selber mit cheimischen waffen in berührung gekommen.)

    Weis net was damals passiert ist. Wahr schlieslich net dabei.
    Würde mich freuen wenn jemand konkretere Infos hätte.
     
  7. #6 17. Februar 2006
    ich bin mir sicher dass sie keine atombomben in deutschland getestet haben. hitler haette es erstens nicht in seinem eigenen territorium ausprobiert und zweitens haette er die gegner sofort damit bombadieren lassen
     
  8. #7 7. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    Es wird darüber viel spekuliert-und es wird versucht zu leugnen. Wer die nötigen Kenntnisse hat, weiß auch warum das ganze nie geschehen sein soll:
    1. Diebners Vorrichtung beruhte auf Kernfusion-nicht auf Spaltung hochangereicherter Isotope des Plutoniums oder Urans
    2. Der Umsetzungsrate bezogen auf das Ausgangsmaterial beträgt fast 100%
    3. Die Anordnung ist sehr klein und leicht und lässt sich fast nicht aufspüren.
    4. Die benötigten Ausgangsmaterialien lassen sich sehr leicht beschaffen und sind so gut wie überhaupt nicht kontrollierbar.
    5. Zum Bau reicht der Hobbykeller mit einigen zusätzlichen Werkzeugen und Vorrichtungen.
    In den ganzen Publikationen fehlen wichtige Details. Da kann man rechnen wie man will, das ganze funktioniert niemals. Wenn man jedoch die wichtigen Details kennt, geht die Rechnung in erschreckender Weise auf.
    Nur soviel: es gibt tatsächlich die Möglichkeit, mit Hohlladungen die nötigen Drücke und Temperaturen und deren extrem kurze Anstiegszeiten zu erreichen. Und es gibt Zusätze, die
    die nötige Starttemperatur herabsetzen.
    Man kann dann von Starttemperaturen unter den dann gegebennen Druckverhältnissen von ca. 1 000 000 K ausgehen!!!!
    Details werde ich dazu jedoch nicht preisgeben.
    All dies steht jedoch in keinem der Bücher.
    Noch etwas zum Nachweis: es wurden ca. 10g Material umgesetzt. Heute noch etwas zu messen-fast aussichtslos. Nur geschmolzener Sand oder Bäume aus jener Zeit könnten da noch Aufschluss geben.
    In den falschen Händen kann dieses Wissen gerade in der heutigen Zeit zur ernsthaften Bedrohung werden. Man sollte jedoch die Geschichte nicht verfälschen, sondern dazu stehen.
     
  9. #8 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    dito würde doch eher vermuten dass es sich da um prototypen gehandelt hat die lediglich ausloten sollten was schon möglich ist. ansonsten hätte sich das ns regime wohl auch kaum so bemüht die führenden nuklearforscher (zurück) nach deutschland zu holen.
     
  10. #9 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    Sowas von unglaublich uninteressante news.
     
  11. #10 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    Na habt ihr schön den ältesten Thread in der Datenbank gefunden und schreibt den voll?
    Da will ich doch gleich mitmachen.

    4 Jahre alter Thread, Rekord bisher dieses Jahr.
    Fast 5 ;)
     
  12. #11 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    wohoo,oh yeah
    nice xD und immer noch keine neuen erkenntnisse.:p
    sollte mir mal angewöhnen aufs datum zu schauen. aber hey dafür isser jetzt in der richtigen sektion gelandet.doch noch was gutes getan:rolleyes:
     
  13. #12 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    ich glaube auch einfach, dass man das garnicht oder niemals genau sagen können wird, was alles wie und wo durch hitler gemacht wurde etc...
     
  14. #13 8. November 2010
    AW: Hitlers Atombombentests in Nazi-Deutschland haben wohl nie stattgefunden

    Die Technik stand erst kurz vor Ende des Krieges zur Verfügung-als Prototyp. Es fehlte jedoch zu diesem Zeitpunkt schon die nötige Infrastruktur, um eine Serienproduktion aufzubauen.
    Die dort getestete Atombombe war jedoch sehr klein. Man ging davon aus, sehr viele kleiner
    statt einer großen abzuwerfen. Dies ist auch wesentlich effektiver. Ich gehe von einem TNT-Äquivalent von ca. 200t aus. Nicht viel im Gegensatz zu Hiroshima. Mit V2-Raketen in Mengen verteilt, jedoch wesentlich effektiver. Man braucht definitiv kein U235. Die Vorrichtung dürfte nicht wesentlich größer als ein 12kg-Pulverlöscher gewesen sein. Eine kritische Masse gibt es bei der Vorrichtung nicht, da auf Fusion basierend. Man hat einfach das nachgemacht, was in der Sonne und anderen Sternen passiert-im Kleinformat. Diebner hat eben eine simple Methode gefunden das ganze schnell aufzuheizen und zu verdichten. Ist die Reaktion einmal in Gang, so ist sie selbstunterhaltend. Zur Serienproduktion war es allerdings zu spät.
    Die Grundstoffe hatte man jedoch alle. Die besten Erfindungen kamen ja meist aus der Ecke Reichspost und SS-Forschungslabors.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hitlers Atombombentests Nazi
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    931
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    820
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    837
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.467
  5. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.064