Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von zazabozz62, 10. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. März 2008
    Uli Hoeneß hat den französischen Fußball-Nationalspieler Franck Ribéry für unverkäuflich erklärt. «Da können alle Öl-Magnaten zusammenlegen, der Spieler wird nicht abgegeben», sagte der Manager des FC Bayern München am Sonntag im Deutschen Sportfernsehen. Die Bayern hatten den 24-jährigen Ribéry im vergangenen Sommer für 25 Millionen Euro von Olympique Marseille verpflichtet, sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2011. Hoeneß bekräftigte zudem, dass er seinen im November 2009 auslaufenden Vertrag als Bayern-Manager nicht verlängert. Sein Plan ist, dann Franz Beckenbauer als Präsident und Aufsichtsratschef abzulösen.

    (Quelle : http://www.transfermarkt.de)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 10. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    1. ribery top spieler... nervt trotzem... <3 werder
    2. Endlich is Hoeneß weg...
    Ich mag den net..
    der steht immer mit rotem kopp anner seite und regt sich auf wenn einer seiner männer umgehaun wird..

    mfG
     
  4. #3 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Einer seits find ich Hoeneß total bescheuert ders voll der Fischkopp -.- Aber andererseits hat er eine gute Entscheidung getroffen dass er endlich abhaut ^^ Und nun zu Ribery xD Ribery ist wirklich einer der besten Spieler der Welt obwohl ich den erst kenne seitdem er bei Bayern spielt! Mithalten tut er gut mit Kaka, Ronaldo etc..! Der ist wirklich die wichtigste Besetzung Bayerns!
     
  5. #4 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Is ja klar, die Bayern-Hater sagen in Richtung Hoeneß immer nur schlechtes aber vergessen dabei was er in seiner ganzen Karriere bei Bayern München geleistet hat. Wäre er nicht gewesen könnte die ganze Situation heute auch ganz anders aussehen und Bayern würde vlt nicht in einer Arena vor immer ausverkauften 69.000 Plätzen spielen, könnten sich vlt nicht solche Topstars wie Ribery oder Toni leisten und wären in den letzten ich sag mal 15-20 Jahren nicht so erfolgreich gewesen wie sie es nun mal unumstitten waren.
    Klar das zu so einer Erfolgssituation noch viele andere Superhirne gehören aber Hoeneß ist in Deutschland auf jeden Fall der Beste Manager und manch europäische Vereine hätten bestimmt auch gerne auf seine Qualitäten gesetzt.
    Allerdings muss ich dazu sagen das er ab und an mal ausgerastet ist und hätte vlt das eine oder andere Wort nicht sagen sollen, jedoch sehe ich in dem Namen Hoeneß eigentlich nur den Erfolsgarant und kann dabei die schlechten Dinge schnell vergessen ;)

    Greetz
     
  6. #5 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    hoeness selber ist ein ars.... aber man darf nicht vergessen(auch wir anti hoeness typen) das er in seiner funktion beim fcb einfach sehr sehr gute arbeit leistet.

    zu seiner aussage ob ribery wirklich unverkäuflich ist will ich mich nicht äussern. man wird sehen, was in nem jahr oder auch zwei alles geschehen kann....
     
  7. #6 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Was seine Manager-Qualitäten angeht ist er schlichtweg unersetzbar. Natürlich war und ist er ab und zu ein *****, aber ich mag ihn trotzdem. Besonders das Ereigness mit dem Ausraster bei der PK war total daneben. Aber so ein paar schöne Wortgefechte wie mit Allofs gehören dazu.

    Seine gute Arbeit überschattet das..

    Find's daher sehr schade, dass er als Manager zurücktreten möchte und Beckenbauer beerben möchte. Wobei ich Beckenbauer nicht unbedingt in seiner jetzigen Funktion behalten möchte, finde, er ist besser beim DFB aufgehoben. Er kann für den deutschen Fußball gute Arbeit leisten.

    Wie gesagt, mir wäre es lieber, wenn er Manager bleibt.. wir werden sehen, wie es nach der Saison 08/09, die ja auch die erste mit Klinsi ist, aussieht.
     
  8. #7 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Es sind schon viele für unverkäuflich gehandelt werden, un nach einer gewissen zeit sind sie doch gegangen.
     
  9. #8 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    in diesem zusammenhang is natürlich schade,dass klaus allofs seinen vertrag bei werder verlängert hat,oder? weil ihn hätte ich mir als guten hoeness-nachfolger vorstellen können,da er mit seiner personalpolitk bis jez auch ganz gut gefahren is (außer jez vielleicht bei leuten wie carlos alberto)...

    MfG
     
  10. #9 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    genau heute heißt es unverkäuflich und übermorgen ist man schon bei enem anderen verein...
    ich sag nur hargreaves sollte auch nie verkauft werden und jetzt spielt er bei man.u....
    man kann im fußball niemals nie sagen ;)
     
  11. #10 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Also ich würd ihn nicht verkaufen, der ist einfach unglaublich. Er verarscht die ganze Abwehr und schieß dann noch ein Tor. 8o 8o unglaublich
    Mfg
     
  12. #11 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    ich amg höneß ich find den voll witzig :D
    also ich find des richtig das die den net verkaufen weil des is ein topp spieler und au gut für die bundesliga
    ich glaub au net das der unbedingt gehn will
     
  13. #12 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    afaik hat hargreaves den vertrag nicht verlängert - deswegen.
    wenn riberys vertrag zuende ist, wird man sehen ob er bleibt...
     
  14. #13 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Zu 1) Wieso nervt er? Er ist einer der seriösisten Spieler in der BL, er ist fair und macht auch kein Aufstand obwohl er zu den meißt gefaultesten Spielern gehört! Er hält sich auch recht zurück, vll nervt dich der Trubel um ihn, weil alle Augen nun auf ihn geworfen sind und nicht auf Diego etc, aba da kann er ja auch nichts für, also sag mir nun, wieso nervt er???:p
    Zu 2) Noch is er ja nicht weg, aba ob du ihn magst oder nicht, Wayne? Er ist und bleibt der beste Manager der BL, da kann man nichts machen!

    MFG

    Mc_M@yer
     
  15. #14 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    an bayerns stelle würd ich ribery auch nicht verkaufen weil sonst fehlt der spielmacher
    hoeneß weg is mal ne gute anchricht weil ich den sehr unsympathisch finde
     
  16. #15 11. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    ob ribery wirklich unverkäuflich ist wage ich zu bezweifeln, denn wenn einer ihnen zig millionen für ihn hergibt, dann werden sie schon ihre meinung ändern.
    geld regiert dier welt :rolleyes: so ist das leider
     
  17. #16 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Aus meiner sicht ist es ein total großer fehler von hoeneß aufzuhören, da er einiges und wirklich großes für die bayern geleistet hat er ist einfach einer der besten manager der welt. echt schade für den fussball. Ohne ihn wäre bayern bestimmt nicht da wo sie jetzt sind.

    Und jetzt zu ribery. Ich finde es gut das er unverkäuflich ist da er einfach unersätzlich ist für die bayern . an der stelle von den bayern würde ich jetzt noch quaresma holen da er die perfekte ergänzung ist zu ribery der eine würde die linke seite schwindelig spielen und der andere die rechte.


    mfg
     
  18. #17 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    bin voll und ganz deiner meinung!!!!! kann denn typen auch nicht leiden -.- hof der geht und kommt nicht mehr


    mfg
     
  19. #18 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Tja wie man an diesem Thread sehr gut erkennnen kann, ist Hoeneß jmd. der enorm polarisiert. Ich persönlich halte sehr viel von Hoeneß, aber ich muss auch eingestehen dass ich Bayern Fan bin. Natürlich provoziert Hoeneß sehr gerne und das ist es auch was vielen nicht passt. Aber eines muss man ihm lassen, auch wenn man ihn nicht mag. Hoeneß ist und bleibt - vllt. neben Allofs - der beste Manager momentan. Für Bayern ist es meiner Meinung nach ein schwerer Schlag das Hoeneß 2009 wirklich aufhört, denn mit ihm bzw. durch ihn wurde und ist Bayern erst zu dem geworden was sie heute sind. Hoffe nur das man einen einigermaßen adäquaten Nachfolger für ihn finden wird.
    Zu Ribéry kann man nur eines sagen. Klar ist er ein Weltstar und es wäre alles andere als sinnvoll ihn schon bald wieder ziehen zu lassen. Zudem ist Hoeneß der einzige Manager dem ich es abkaufe, wenn er sagt das ein Spieler unverkäuflich ist. Klar liegt das auch daran das Bayern über sehr gute Finanzen verfügt und auf solche spektakulär hoche Ablösesummen nicht angewiesen ist, aber dennoch...
    Mal sehen ob man Ribéry noch länger als bis 2011 halten kann. Schwer wird es auf jeden Fall...

    ...8)
     
  20. #19 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Ribery ist zur Zeit einfach einer der besten Fussballer der Bundesliga. Seine Klasse haben die wenigsten! Auch wenn Diego vielleicht ansatzweise an ihn herankommt: Wenn man nicht nur die spielerische Klasse, sondern auch das Verhalten auf dem Platz bewertet, ist Ribery meilenweit vorne. Ihn zu verkaufen bedeutet natürlich auch, drei oder vier neue sehr gute Spieler zu kaufen. Mal schaun, wie Zukunft aussieht - bin gespannt, obs bei Hoeneß Stellungsnahme bleibt oder sich unter Klinsi vielleicht das ein oder andere ändert...
     
  21. #20 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Jap das wäre auch mein Wunschkandidat :) nur leider hat er ja irgendwann mal in nem Interview erwähnt das er die BL zwar sehr interessant findet aber er es in Deutschland einfach zu kalt findet.
    Denke der wird nächstes Jahr zu irgendeinen Top-Klub nach Italien oder Spanien gehen.
    Ebenfalls wurde ja auch schon von UH und KR gesagt das nächstes Jahr keine großen Summen in Transfers getätigt werden.
    Zu Ribery will ich nur sagen, dass sie ihm am besten in 1-2 Jahren nen Rentenvertrag unterbreiten sollten sodass er sein Karriereende beim FCB feiern kann :)

    Greetz
     
  22. #21 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Also ich glaube besser hätte ich es auch nicht schreiben können :>

    Ich hasse es auch immer wenn die leute auf Hoeneß rumhacken, aber dann nie sehen was er eigentlich bei Bayern alles erreicht hat! Die Arena, Riesen Transfers und das ist auch gut für die BL!

    Zu Ribery... sag ich einfach nur GUT SO! weil ich denke so wie er spielt sind viele andere Vereine an ihm sehr interressiert! Er ist einfach der Beste in der Mannschaft von Bayern, wenn er fehlt ist das Spiel meistens nicht so Tempo- und Torreich!
     
  23. #22 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Ich glaube bei jemanden, der sagt er könne sich vorstellen, seine Karriere in München zu beenden und den Wechsel zu Bayern als mehr als nur ein "Intermezzo" bezeichnet, muss man sich derzeit noch keine Sorgen um einen Transfer machen..
     
  24. #23 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    jo van der vaart hat auch gesdagt er fühlt sdich pudelwohl in hamburg und will die sasion aufjedfall spielen was ist nächsten tag bekommt er ein angebot von valencia und schon will er weg...
    fußballer sind auch nur menschen sie ändern auch ihre meinung... natürlich bleibe er noch sicher 2 jahre aber dann mal schauen was passiert vieleicht kommt er ja nicht mit klinsmann klar oder sonst was.......
     
  25. #24 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    Aber Ribery hat sich erst vor ein ein bisschen mehr als einem 3/4 Jahr für Bayern entschieden, er hatte auch andere Optionen.

    Aber natürlich weiß man nie was in Zukunft Sache ist.. man weiß ja nie.
     
  26. #25 12. März 2008
    AW: Hoeneß erklärt Ribéry für unverkäuflich - Ende als Manager 2009

    geld regiert die welt :p warum wäre er sonst bei den bayern.
    beu toni das gleich er ist ein held in italien hatte von inter und milan angebote nur bayern hat mehr kohle geboten und zack war er in münchen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hoeneß erklärt Ribéry
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.343
  2. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.145
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.450
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    764
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.208