Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 3. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. November 2009
    Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen
    Das Hollywood-Studio Paramount hat sich mit einem Brief an die Federal Communications Commission (FCC), die US-amerikanische Kommunikationsbehörde, gewandt, um den Ausbau der Breitbandnetze zu diskutieren. Nur mit einem Schutz vor Filmpiraterie wird man erfolgreich sein.

    Paramount betrachtet das Internet als einen Vertriebskanal für Filme und andere wertvolle Inhalte. Dass die Breitbandnetze nicht schnell genug ausgebaut werden, liegt laut dem Schreiben an den "Piraten". Laut dem Vizepräsidenten Keith R. Murphy von Viacom, dem Mutterunternehmen von Paramount, sind es die ansprechenden Inhalte, die den Einsatz von Breitbandnetzen vorantreiben.

    Gleichzeitig ist der Online-Diebstahl die größte Bedrohung der Filmindustrie. Allein der neue Star-Trek-Film soll bis Mitte September rund fünf Millionen Mal heruntergeladen worden sein. Dies schreckt Investoren ab, die ihr Geld in aufwändige Kinofilme oder andere Videoinhalte stecken würden. Im Endeffekt führt dies zu einer Verzögerung bei den Investitionen in Breitbandnetze.

    Für die Verbreitung der Filme macht man nicht nur die klassischen Tauschbörsen verantwortlich, sondern auch gewöhnliche Suchmaschinen, die das Auffinden der Kopien erleichtern, teilweise sogar über gesponserte Links. Deshalb fordert man von der FCC die notwendigen Rechte, um zusammen mit den Internetprovidern gegen die Filmpiraterie kämpfen zu können.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 3. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Bald verbieten die dann straßen auf denen räuber unter wegs sind, oder arme damit keine morde mehr opassieren

    so ein schwachsinn!
     
  4. #3 3. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Ich versteh nur nicht wie die drauf kommen das das Breitbandinternet ausgebaut wird, wenn ich deren Filme legal sehe.
    Die Finanzieren solch einen Ausbau schließlich nicht, schließlich ist man doch überzeugter Feind des Internets.
     
  5. #4 3. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    wenn se sich übers Internet am Anfang mehr gedanken gemacht hätten, dann würden wir heute keins Haben, ich mein im Internet passieren ja nur Illegale dinge^^ warez wird verbreitet, der terrorismus ist da aktive, alternative Medien gibt es,spiele werden gespielt, KiPo werden angeschaut,........ ojeee ich würd sagen wir schaffen es einfach wieder ab :D, dann müssten man sich auch keine Sorgen Zensur machen ^^
     
  6. #5 3. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    wenn ihr mich fragt, ist dies nur ein schwacher vorwand, dass sie die "piraten jagd" selbst in die hand nehmen können
     
  7. #6 3. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    STAR TREK

    Domestic: $257,730,019 67.0%
    + Foreign: $127,223,652 33.0%

    = Worldwide: $384,953,671


    jo ich geh schonmal Spenden sammeln...
     
  8. #7 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    mann könnte genauso gut die Herstellung aller Filme verbieten... dann würde sie auch keiner runterladen... :rolleyes:
     
  9. #8 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Wozu brauch man den bitte schnelles Internet wenn man dort keine Filme Spiele oder sonst was für größere Daten herkriegt?
    DSL 1k reicht doch bei den meisten Seiten komplett aus, Wenn man dann doch gern ein Video bei Youtube sehen will kann es auch mal DSL2k sein. mMn braucht doch niemand mehr schnelles Internet wenn die Onlinepiraterie aussterben sollte.
    Wenn man des Filmkonzernen also extraRechte einräumt um gegen Piraterie vorgehen zu können nimmt man doch automatisch den Grund für schnelles Internet.
     
  10. #9 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Ne ich kann mir zb spiele auch über steam kaufen oder filme legal streamen/laden. Und was ist wenn ich mal eine Demo von was großerem testen will ? Soll ich dan mit dsl 1/2k mein pc 20h laufen lassen ? Außerdem wird das internet ja auch von firmen genutzt die auch Daten rumschieben oder ? ... Macht in meinen Augen wenig Sinn ...
     
  11. #10 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen


    Dann kennst du mein Problem :D wenn ich für 4 Gig 20 Stunden lade :D

    Dann wünsch ich jeder Firma viel Spaß (Zeitungen z.b.)

    Die nur eine dsl 1k Leitung haben und an der Leitung 200Pc hängen.

    Die Daten werden imer größer (Demos, Treiber, Programme, EA bietet z.b. Spiele zum Downloaden an die man zerst bezahlen muss)

    Wenn jetzt jemand kommt in RR und sagt DSl 1k reicht kann ich diese Person nicht verstehen.

    Es gab vor 10 Jahren schon illegale Sachen zum Downloaden und es wird in 10 Jahren nicht anderst aussehen.
     
  12. #11 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Also meine 6k reichen mir momentan noch aus, für FullHD Steaming reicht es sicher nicht aus aber ich schau eh nicht gerne streams. Für Serien und Programme reicht es auch mehr als Locker aus.


    daher stört es mich nicht wenn die Breitbandnetze nicht schneller ausgebaut werden, zur Zeit sind ja teilweise 32/50k drin.
     
  13. #12 5. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    ganz ehrlich, so eine "Nachricht" ist mal totaler :poop:it und wird sowieso nie umsetzbar sein - von daher einmal drüber lachen / schmunzeln und abhaken das ganze :p
     
  14. #13 6. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    doch wenn sie das internet komplettneu konzepieren! immer mit dankbar sein das was man hat:cool:
     
  15. #14 6. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Och Kinders

    Dass die FCC den Brief veröffentlicht hat, zeigt doch wohl schon von alleine, dass die das nicht ernst nehmen.

    Ein Anfall von Größenwahn reicht in unserer heutigen Zeit ja schon für so einiges aus. Wenn derjenige, der den Anfall hat, dann noch in einer höheren Position ist, sieht man ja, was dabei herauskommen kann.
    Ich will mal wissen, was passieren würde, wenn es die ganzen "bösen" Raubkopierer nicht mehr geben würde. Die geben ja am Ende nachweislich immer noch das meiste Geld für Entertainment in Form von aktuellsten BD-Playern, neuesten Fernsehern, Soundsystemen und schlußendlich BDs aus.

    Jawoll! Suchmaschinen! Dann aber auch die kleinen Natsi-Herrscher von Wikipedia, deren Artikel, welche die Lust auf den Film/die CD steigern, sind schließlich mit Schuld an der ganzen Misere!
     
  16. #15 6. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Ich wäre ja dafür, das man den Strom verbieten würde. dann gäb es keine Filme und keine Plattform mehr und keiner könnte sich über Diebstahll im Internet aufregen....

    jaja, so ist das wenn man den Hals nicht voll bekommt...300 Millionen Dollar und es reicht nicht
     
  17. #16 6. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    Für nen guten Film gehe ich auch gerne ins Kino. Also sollen die sich mal anstrengen ein guten Film zu machen und nicht versuchen alles im Internet zu verbieten.
     
  18. #17 7. November 2009
    AW: Hollywood-Studio will Breitband-Polizei spielen

    jo, ist eine versteckte werbung für Star Trek. Das Ganze kann man nicht ernst nehmen ;)
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce