Holocaust Gedenktag

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von The Red Shanks, 25. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Januar 2009
    am 27.Januar ist in Deutschland (und in zahlreichen Europäischen Ländern ) Holocaust Gedenktag.
    In Israel (am 21.04). Ich wollte nur mal wissen wie dieser Gedenktag in Deutschland begangen wird und ob man im Alltag überhaupt etwas über diesen wichtigen Gedenktag mitbekommt wie z.B. beim Wiedervereinigungstag oder Mauerfall usw.
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Man wird wieder Reden vom Papst hören, dass der Holocaust das Produkt iener kleinen Minderheit gewesen wäre
    Weiterhin wird nicht viel gemacht werden
    Schliesslich ist's dem Deutschen Rehabilitierungsprozess nicht so dinelich wie der Tag des Mauerfalls
     
  4. #3 25. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Der Tag zischt an mir vorbei ebenso wie "Mauerfall". Was bringt es den Opfern, wenn sie unvergessen bleiben und nur Mahnbild von etwas sind, womit wir langsam eigentlich nichts mehr am Hut haben? Das mag extrem zynisch klingen - aber wer gedenkt denn den anderen Menschen auf der Welt, die tag täglich elendig verrecken? Dann so zu tun, als würde man wenigstens den Opfern des Holocausts was gutes tun ist irgendwie absurd.

    Unsere Regierung bläst unseren Banken und Spekulanten Geld in den allerwertesten, anstatt das Geld für gemeinnützige Organisationen zu verwenden. Und einmal im Jahr holen wir dann die Vorfälle des Holocausts ervor um zu trauern, damit wir uns im nachhinein wieder schuldig und klein fühlen können und dies auch der ganzen Welt zeigen, welch schwere Last immernoch auf unsere neuen Generationen lastet.

    Und bevor wer rum jammert: Holocaust -> böse. Heuchelei -> böse. Aber macht doch mal bitte die Augen auf. Ist es nicht so gewesen, dass einige Opfer der Hitlerregierung bis heute keine Entschädigung erhalten haben? Da bringt das bisschen rum weinen auch nichts.
     
  5. #4 25. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Ich kann dich teilweise verstehen, bin aber trotzdem der Ansicht, dass dieser Gedenktag wichtig ist. Der Sinn und Zweck eines solchen Mahnmals ist es nicht, die Schuldigen für immer und ewig für ihre Straftaten zu peinigen, sondern der Opfer zu gedenken. Dass die heutige Generation für die Greultaten keine Verantwortung trägt, steht außer Frage.

    Wichtig ist nur, dass wir solche Ereignisse nicht vergessen. Das soll zum Ausdruck gebracht werden.
    xfreakx
     
  6. #5 25. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Der Bundestag trifft sich zu einer Feierstunde, im gemeinen Volk wird es wohl eine eher weniger große Resonanz geben.

    Es geht ja auch schließlich um die Opfer und nicht um das deutsche Volk. Diesen Tag soll es nicht zum Selbstzweck geben, obwohl ich zu meiner Schande gestehn muss, dass zum ersten Mal davon höre :eek:
     
  7. #6 25. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Nun, dennoch exestieren Parteien wie die NPD. Da haben wir ja unser "nicht vergessen".
    Ich teile deine Ansichten jedoch sehrwohl, will dich mit meine Statement nur etwas "wacher" für das machen, was einfach "jetzt" ist. Was damals war, kann nicht mehr wirklich rückgängig gemacht werden. Erfahrungen sollte man aber immer aus der Vergangenheit mitnehmen.

    Dennoch gibt es weiterhin Rassenhass. Und der steht sogar vor unserer Tür. Deswegen finde ich es etwas lasch. Einige haben ja anscheinend absolut nichts gelernt und da bringt wohl auch dieser mahnende Tag nicht viel - leider.

    Im übrigen bin ich mit von diesem ganzen Mitleidsgetue vollkommen übersättigt. Das betrifft aber nur mich persönlich, weiß ja nicht, wie es anderen geht. Hatte Geschichte als LK und habe mich mit genau dieser Epoche sehr stark auseinander gesetzt und darüber reflektiert. Aber es reicht mir einfach, deswegen reagiere ich darauf auch etwas "ablehnend". Doch will ich sagen, dass ich so einen Tag sehrwohl akzeptiere und hinnehme.

    Dennoch bleibt es wichtig mehr nach vorne zu blicken bzw im jetzt zu leben, als immer wieder Taten von vergangenen Jahrzehnten raus zu graben. Denke die Mehrzahl der Deutschen hat sich damit befasst, daraus gelernt (hoffentlich), es akzeptiert und abgeschlossen.

    Besonders jetzt wäre es auch wichtig, sich darum zu kümmern, dass soetwas wie Rassenhass unattraktiv wird. Das in Schulen mehr gelehrt wird, wie man soetwas wie damals JETZT besser machen kann und mehr über das "Wie?" reflektiert als über das "wann?". Nur so eine kleine Idee am Rande.
     
  8. #7 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Wirklich viel bekommst du da nicht mit. Es gibt die üblichen Reden von Politikern, die mahnen so etwas nie wieder geschehen zu lassen. Vielleicht auch irgendwo ein Treffen zwischen Deutschen Wichtigen und wichtigen Israelis als Zeichen der Versöhnung.
    Dann wird es noch Reden aus anderen Bereichen geben, wie z.B. vom Papst.
    Sicherlich auch ein paar vereinzelte Aufmärsche von Neonazis.
    Summa Summarum betrifft es uns heute eigentlich nicht mehr und daher ist es ein Gedenktag der Sorte "ah, da war ja was! - jetzt ist aber auch wieder gut..".
     
  9. #8 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Es wurde genug erinnert und gemahnt.
    Von Entschädigungen brauchen wir garnicht reden.
    Wieviele deusche Männer saßen in Russland Jahrelang im Kriegsgefängnissen und Arbeitslagern.
    Wieviele deutsche Frauen und Kinder wurden verschleppt.
    Gibts da nen Gedenktag nein
     
  10. #9 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    ehm,dir gehts noch gut oder?
    war russland geil auf den krieg?
    nein,es war hitler und das deutsche reich...
    wenn sie angreifen sollen sie sich nicht wundern wenn sie verschleppt werden,ganz einfach,oder?
    wozu soll es ein gedenktag für nazis geben?

    leute gibts....
     
  11. #10 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag


    die russen haben auch propagiert,haben auch den vaterländischen kireg ausgerufen,um "geil" auf den krieg zu machen.die frauen und kinde rhaben sich nix zu schulden kommen lasse/waren keine nazis,also könnte man ihnen gedenken,oder?


    2t:ich denke auch das es gut wäre,das einfach ruhen zu lassen.was bringt es den angehörogen,wenn die erinnerungen imemr wieder aufs neue aufgewühlt werden.
     
  12. #11 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    woher willst du wissen das die kinder nicht in der hitlerjugend waren und die frauen ebenfalls rechtes gedankengut hatten?
    gibt genug fälle,wo es so war....
     
  13. #12 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    ein kind was von geburt an mit propaganda zugemüllt wird weiß es natürlich besser. -_-.

    hast du schonmal mit wem über die zeit gesprochen ? meinste die frauen fanden das alles toll das ihre männer weg sind für jahre oder das sie nie mehr von ihrem mann hören. zu der zeit hatten die frauen nicht viel zu melden und wählen durften sie auch net.

    btw.. könnte mann genausogut sagen die im gazastreifen sind auch alle selber schuld , unterstützen die hamas.
     
  14. #13 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    sind sie auch,schliesslich haben sie selbst die hamas gewählt....
     
  15. #14 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Ouch - das nenn ich gepwned. Dazu muss ich noch sagen, dass Deutschland in Hinsicht Arbeits- und Kriegsgefangenen Lager anscheinend harmlos war oder was? Wie verblendet seid ihr eigentlich?

    Wenn ihr wüsstet, wie deutsche Soldaten schändend und raubend durch die besetzten Gebiete gelaufen sind. Jaja, der böse Russe! Haben sie uns Deutschen damals böse auf den Deckel gehauen dafür, dass wir versucht hatten ihr Land weg zu nehmen. Und hey, das wir Osteuropäer als "Minderwertig" und "Unterrasse" bezeichnet haben und sie ausrotten wollten, ui ui! Und dann haben wir sie mit dem Hitler-Stalin-Pakt auch noch ausgenutzt und hintergangen. Wie konnten sich die Russen das dann alles nur erlauben ;( Gott - und dabei war das sogar von Russland aus ein Verteidigungskrieg, der völlig ligitim war im Gegensatz zu dem Krieg, den Deutschland angezettelt hatte.

    Wem soll ich ein Geschichtsbuch kaufen?
     
  16. #15 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    hier muss ich mal kurz korrigierend eingreifen: in deutschland besitzen frauen seit 12.11.1918 das aktive und passive wahlrecht.

    Frauenwahlrecht

    greetz
    Kabio
     
  17. #16 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Dir selbst?

    Nicht nur die deutschen waren die Übeltäter. Der größte Völkermord der Geschichte ging definitiv von den Russen aus. Wobei Stalin ja sogar Völkermord an seiner eigenen Armee beging. Er hatte absolut keine Ahnung von Kriegsführung und opferte dadurch millionen Menschen für seine ebenso schwachsinnige Ideologie.
    Die deutschen hatten misstrauen gegen die jüdische Bevölkerung und haben diese dadurch Unterdrückt, und Russland, sah in allem und jedem einen Spion oder Paktierer mit dem Westen und den Deutschen.
    Die Russlanddeutschen, Tschetschenen, Krimataren etc wurden alle in die Zwangsarbeit in so genannte Konzentrationslager geschickt, was anderes waren diese Arbeitslager in den Permafrostgebieten Sibierens auch nicht. Dort starben auch ganze Völker und Volksgruppen einen grausamen Tod in der Kälte, verfolgt von Hunger und Folter.

    Und selbst nach dem Krieg machte Russland nicht halt. Ab 1948/49 bis in die 50er rein wurden dort ebenfalls JUDEN, westliche Menschen und wieder Volksgruppen, inhaftiert und gefoltert.
    Angeblich waren sie alle Spione und Revolutionäre gegen Russland.
    Sogar seine ehemaligen Kriegsleiter ließ er das Ganze durch machen. Dabei war er selbst, Stalin DER Verbrecher der Geschichte. Deutschland hätte die gesamte jüdische Bevölkerung auslöschen müssen um Zahlenmäßig auf ein Level mit Russland zu kommen.
    Was die Taten definitiv nicht minder schlimm gestaltet.

    Aber jedes Land hat irgendwann Völkermord begangen... sei es vor kurzem oder vor langer Zeit gewesen.

    Und der Hitler-Stalin-Pakt war so oder so eine absolute Farce. Beide sind in eingegangen um erstmal die schwachen Länder in ihrem Umfeld sich ein zu verleiben. Denn wenn dir der große Feind im Nacken sitzt, ist es schwer deine Truppen in anderen Länder kämpfen zu lassen. Es war eine Frage der Zeit bis eine der beiden Fraktionen den Pakt bricht. Deutschland nutzte die Naivität Stalins aus und seine Unwissenheit in Kriegsführung. Wäre es andersherum gewesen und STalin hätte mehr auf seine Generäle gehört, hätten diese Deutschland angegriffen um ihre eigenen Grenzen aus zu weiten.

    Und nun zum eigentlichen Thema, ich bin absolut gegen solche Gedenktage. Dann müsste man jeden Tag einer Volksgruppe gedenken oder einem Land, einem Helden, einem Patrioten und so weiter und so fort.
    Und so lange man nur Deutschland der Judenverfolgung bezichtigt, ist es so oder so eine Farce.
    Jedes westlich Land, verfolgte im Mittelalter Juden und unterdrückte diese. Selbst die Babylonier unterdrückten schon die Juden... es scheint eine Last des jüdischen Volkes zu sein, unterdrückt zu werden. Und nun spielt dieses Volk, das ganze gegen die Menschen im Gazastreifen. Sie scheinen es also nicht mehr wirklich nötig zu haben, ihres Leids zu Gedenken, wenn sie es nun Anderen zufügen können.

    Und ich sehe immer noch einige Fehler in der Geschichte. Wenn selbst britische Akten und Geheimdienste und auch die USA sagen, das die Berichte über die Konzentrationslager übertrieben sind um das deutsche Volk auf Dauer ruhig zu halten. Ich denke die Zahl, der Verfolgten und ermordeten Juden ist definitiv zu hoch. Denn wenn man die Volkszahlen der jüdische Bevölkerung auf ihren eigenen Websiten ansieht, dann sieht man das trotz der angeblich so starken und erheblichen Ausrottung von uns deutschen, der Bestand des Volkes gleich geblieben ist. Und ich habe meine Zweifel das sie in der Zeit der Verfolgung und des Völkermords auch gleich wieder 6 Millionen Nachkommen gezeugt haben.

    Und nun schwenkt nicht wieder die Nazikeule oder sonst was. Ich glaube Allgemein keine Statistik die ich nicht selber beweisen kann und ich leugne auch keineswegs den Holocaust. Ich leugne nur, das die Zahlen meiner Meinung nach nicht so hoch waren wie beschrieben.

    Was aber die Geschichte nicht minder schlimm macht. Es war grausam und schrecklich.
     
  18. #17 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    ai ai ai

    also das is grad mal die 2te seite und schon geht das gezicke los oder wie???

    und um diesem janomic mal watt zu sagen also:

    Also dein: "genug erinnert und gemahnt" , is schwachsinn es gibt heute noch Diktaturen und die wird es leider auch in zukunft geben also komm mir nich damit, dass das schnee von gestern sei.

    Und das was du als nächstes sabbelst is ja noch dümmer, hab hier mal was gefunden was du dir mal anschauen solltest:

    Nach Overesch, Das III. Reich, Bd. 2, 1.9.1939 - 4.6.1945:

    Tote, vermißte und Verwundete des Zweiten Weltkrieges​

    Land Soldaten - Zivilpersonen - Gesamt

    • Deutsches Reich:
      3 760 000 - 2 060 000 - 5 830 000
    • "Volksdeutsche"*:
      380 000 - 1 020 000 - 1 400 000
    • Österreich:
      170 000 - 24 000 - 194 000
    • Italien:
      390 000 - 166 000 - 556 000
    • Westallierte**:
      610 000 - 690 000 - 1 300 000
    • Ost-/Südosteuropa:
      680 000 - 3 810 000 - 4 490 000
    • Polen:
      320 000 - 4 200 000 - 4 520 000
    • Sowjetunion:
      13 600 000 - 6 700 000 - 20 300 000
    • USA:
      229 000 - " " " " - 229 000​
    • O-asien ohne Japan:
      6 400 000 - 5 400 000 - 11 800 000
    • Japan:
      1 200 000 - 600 000 - 1 800 000
    • Gesamtverluste 52 409 000


    PS: leider nich wirklich auf selber höhe ;)
    *Dieser im NS-Jargon gebräuchlicher Begriff wurde benutzt, anstelle von "Deutsche Siedlungsgebiete im Ausland", um die Tabelle übersichtlich zu halten.
    ** ohne USA

    Vermißte 3 000 000
    Verwundete 35 000 000

    Und wenn du dir mal ansiehst wieviele Russen dran glauben mussten und wieviele Deutsche sollte dir schon klar werden warum es für die "Volksdeutschen"(sry das ich das überhaupt schreiben muss;) ) kein Gedenktag gibt. Abgesehen davon, was meinst'e wie das die restliche Welt interpretieren würde??

    traurig das ich dir das überhaupt beibringen muss :angry:

    //aber mal zum eigendlichen Thema^^ wusste auch garnich das es so'n tach überhaupt gibt =)

    /// @ D4rkR4nger: auch wenn die zahlen nicht genau stimmen sollten die verhälnisse ungefähr zutreffen.
     
  19. #18 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    @Al-Mu
    Is doch scheiss egal wieviel es vergleichsweiße waren. Das war früher und net heute. Außerdem gabs da ne komplett andere führung. Es ist eine große frechheit von den Juden von uns heute noch Geld zu verlangen.

    Für ihre nächste generation wollen Sie auch geld obwohl die meisten heute nix mehr damit zu tun gehabt aben. Das is passiert, is halt so.

    Die Russen haben genug abgeschlachtet, frauen vergewaltigt usw. Die Amis waren genauso. So wie alle anderen die im Krieg waren.
    Was hat denn Amerika mit den Indianern gemacht?
    Was machen die Amis heute noch in Guantanamo?

    Die pösen deutschen haben die ach so armen Juden vergast und werden nun von der ganzen Welt gehasst. Was andere länder aber abgeschlachtet, misshandelt, gequält usw. haben interessiert keinen schwanz und darüber redet niemand.

    Die Juden sind nicht umsonst so verhasst.

    Außerdem versteh ich immernoch net wieso die deutschen Solandaten so angesehen werden. Diesen Menschen muss man Respekt schenken da diese ihr leben geopfert haben um deutschland zu halten.
    Aber wird ja veralgemeindert weil vllt 5000 für die lager eingeteilt waren auf mollionen verteilt


    PS: So ein tag braucht niemand. Schlimm genug das heute noch über sowas jedes scheiss jahr gelabert wird wie schlimm das war. Wars vllt aber dafür können WIR nix!
     
  20. #19 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Laut den zuletzt veröffentlichten Berichten von Geheimdiensten un Militär und dem ein oder anderen Historiker, waren die Gaskammern in den Konzentrationslagern nie in Betrieb...

    In wie fern dies stimmt oder nicht ist eine andere Frage. Aber es ist eine 50/50 Chance das es so war oder eben nicht.
    Daher wird ja auch zu letzt stark angezweifelt das so viele Menschen in den Konzentrationslagern gestorben sein sollen. Denn ohne die Gaskammern fallen die Massenvernichtungswaffen der Lager weg...

    Ich bin nicht davon überzeugt das es so war, oder nicht so war. Ich halte mich da offen für beides.
     
  21. #20 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    hat das irgendetwas mit dem sachverhalt zu tun, den wir hier diskutieren? rechtfertigt ein vergleich denn irgendwas? ist guantano schlimmer/besser als der holocaust. ich versteh einfach net, wie man anfangen kann kapitalverbrechen gegeneinander zu vergleichen. das legitimiert doch überhaupt nichts. oder müssen wir heute tatsächlich immernoch nach dem prinzip "wie du mir, so ich dir leben"?

    sorry, aber mit dem argument disqualifizierst du dich selbst. du redest doch darüber. ich rede gerade auch darüber. es interessiert also nicht "niemand", sondern ist genauso von interesse wie alles andere. ist mir sowieso öfter in letzter zeit aufgefallen, dass sich der mensch gern in die opferrolle pressen lässt. richtig, du hast keine juden umgebracht, aber dir hat auch niemand was getan. wozu also lamentieren. ich seh für dich keine persönliche einschränkung durch einen holocaustmahntag.

    aua aua aua...die deutschen anscheinend auch nicht.

    greetz
    Kabio
     
  22. #21 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    ich kopier mal nur den teil da der andere völliger scheiß ist ums mal noch freundlich auszudrücken...

    also du geiziger "lack-affe", wo hab ich denn einmal das word geld in den mund genommen???

    es geht hier um den gedenktag und nich über die tatsache das immernoch geld für die geblecht wird.

    du schreibst doch auch selber "Das war früher und net heute", genau so isses ja auch *-gedenktag-* da es sich auf ein vergangenes ereignis bezieht und das es damals ne andere "Führung" ,wie du das schon nennst :S, war is klar das weiß glaub ich jeder...

    ich glaube das es dich stört, da du anscheind probleme damit hast fehler deines vokls an latz geknallt zu bekommen...da du ja verdeutlichst das das früher war.(was jeder natürlich schon weiß)

    also hör auf mit dem gejammer:mad:
     
  23. #22 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Dann leg uns doch bitte diesen Bericht hier vor.
     
  24. #23 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Aja? Und wieso? Schonmal dran gedacht, dass die meisten Juden von damals auch Deutsche waren? :rolleyes:
    Und ich glaub eher Juden sind "besser" als andere, im Bezug auf Arbeit, Schule etc. (viel zielstrebiger m. Meinung nach).

    Ich gedenke den Juden morgen, einer muss es ja tun
     
  25. #24 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    Ich habe vorhin schon danach gesucht. Die Websiten waren auch erst letztens in einem ähnlichen Thread zu sehen... aber meinst du ich finde sie momentan...
    Vllt morgen früh in aller frische dann.

    Aber wie gesagt, ich denke man muss so oder so bei solchen Statistiken und Aussagen vorsichtig sein. Die Befreier werden es immer hochspielen um noch besser da zu stehen und die Verlier und Bösewichte werden es runter spielen...

    Ist wie mit Prügeleien mit denen manch einer angibt. Da hat man sich beim Fußball doch angeblich mit 50 Leuten angelegt und war nur zu 20. Und hat seine Zaunfahne verteidigt... fragt man die anderen sind sie mit 30 Mann auf 45 los um die Zaunfahne zu erobern...
     
  26. #25 26. Januar 2009
    AW: Holocaust Gedenktag

    ich stehe morgen früh auf und gehe zur arbeit. nach feierabend mache ich was im haushalt und hau mich dann vorm zu bett gehen noch für eine spielfilmlänge auf die couch und trinke ein feierabendbier.

    ganz sicher werde ich keinen toten einer volksgruppe gedenken, die uns noch heute mit müdem lächeln das geld aus der tasche zieht, für schäden, welche längst nicht mehr existent sind und taten welche wir nicht begangen haben.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...