Home Server (aber auch für Firma)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Chicco, 7. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. September 2011
    Hi wir haben Firma und zu Hause in einem. besser gesagt wohen wir da wo unsere werkstatt ist ^^

    wir haben büro räume in denen pc's und laptops laufen und fernseher die über netzwerkanschlüsse verfügen.

    WLAN habe ich bereits im kompletten gebäude in jeder ecke mit vollem empfang errichtet. nun meine frage:

    Wir möchten uns einen Home Server anschaffen, auf dem folgendes passieren soll:

    - Datensicherung der Firmendaten und Datenbanken, (alle pc's sind also clients die auf die Hauptdatenbank zugreifen) Programm ist RepDoc Werkstattsoftware ( Firma Limex ).

    - Raid System

    - Fileserver für Dokumente (der internetupload muss also nicht zu groß sein)

    - Medien Server für Fotos videos und musikdateien (hauzptsächlich im LAN)

    - Erreichbarkeit (wegen der dokumente und auch der RepDoc software) über das internet, sodass wir zb aus dem Urlaub mit dem Laptop über WLAN aus der Schweiz oder sonst wo auf den Server zugreifen können.

    - Speicherplatz sollte erweiterbar sein und mindestens 2 TB NUTZBAREN effektiven Speicher (wegen RAID) haben.

    - Möglichkeit das RAID system auf einzelne dateien und ordner zu beschränken damit sachen wie musikdateien usw nicht auch mitgespiegelt werden...

    - Hohe sicherheit

    - Eventuell streamen von HD material auf TV's (ist aber eher nebensache und kommt auf den Preis an ob man eine teure GraKa braucht oder nicht)

    - Clients: Ca 5.

    - Energieverbrauch sollte niedrig sein und je leiser desto besser (wärmeentwicklung sollte ebenfalls gering sein aber für belüftung ist, wenn das finanziell sehr ausschlaggebend wäre, gesorgt )

    - Benutzerinterface oder programm womit man grundlegende sachen einstellen kann...

    - Windows Home Server 2011? oder lieber 2008? ich würde schon gerne bei windows bleiben


    Ich weiß es sind viele anforderungen aber bevor ich irgendeinen schmand kaufe möchte ich lieber einmal mehr fragen und sicher sein das richtige zu besorgen! Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt das richtige system zu kaufen bzw zusammenzustellen, wobei ich als einziges jetzt nur die geräte von Acer und HP als fertig-server kenne. Sind diese gut und für meine zwecke ausreichend bzw wäre ein selber zusammengestelltes system besser?

    Preismaximum: 450-500 euro MAXIMAL

    wenn ich abstriche ziehen muss dann am liebsten was die punkte lautstärke oder hd streaming angeht.

    definitiv KEINE abstriche bei speicherplatz und energieverbrauch :)


    Vielen dank im voraus jungs und hoffentlich auf gute lösungsansätze :)

    lg chicco


    p.s: keine lust jetzt die rechtschreibfehler zu suchen ... ich weiß ich weiß :)
    -
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. September 2011
    AW: Home Server (aber auch für Firma)

    Hey !
    Also es gibt mittlerweile auch gute und günstige Home Server die z.B. mit einem Inter Atom laufen.

    Die sind klein, leise, brauchen wenig Strom und reichen oftmals auch schon als "kleiner Daten und Verwaltungsserver" aus.

    Hier einige Beispiele:
    ASUS TS MINI - nicht mehr lieferbar bei reichelt elektronik

    http://www.cyberport.de/?DEEP=3F08-11M&APID=204

    http://www.konsolenriese.de/acer-home-server-h341-atom-2048-2048-seri-p-8441.html

    Anschauen schadet nicht, die wenigsten Menschen brauchen für Firmen wirkliche Rechenmonster ;)

    Eventuell würde ich trotzdem noch eine externe via USB 3.0 oder eSata anhängen, einfach weil mir ein externer Datenträger trotz Raid recht lieb ist, man weiß ja nie ;)
     
  4. #3 7. September 2011
    AW: Home Server (aber auch für Firma)

    Dafür benötigst du eine spezielle Software wie z.B. Acronis und z.B. 5 externe Platten, auf die die Daten gesichert werden die täglich rotiert werden.
    Achtung DaSi bei Datenbanken ist nicht so einfach

    Mindestens Raid 1.
    Dafür benötigst du einen RAID Controller und 2 Platten identischer Größe.
    Es ist jedoch für das System nur die Kapazität der kleinste Festplatte vorhanden.
    Raid 1 ist keine Datensicherung.

    Wenn Platz auf dem Server ist, kannst du dies über Freigabe /SMB Shares machen

    Damit musst du ein VPN Netzwerk aufbauen, oder zumindestens eine Firewall

    Mehr Platten = Mehr Speicher ;-)

    Raid ist keine Datensicherung!
    Dies kann über ein Backup System geregelt werden

    Sicherheit vor was?

    Dafür ist ein Server ansicht nicht gedacht, evtl. geht das je nach TV oder SMB Shares oder DNLA

    Bei der Serverauswahl darauf achten, wieviele "CALs" enthalten sind.
    IMHO bei 2008 sind es 5 oder 10

    Auf die Hardware gehe ich noch nicht ein

    Da bietet jedes Server OS seine Programme automatisch mit ;-)

    Für den o.g. Preis bekommst du keine Server 2008 Lizenz.
    Windows Home Server 2011 habe ich noch nicht benutzt. Es wäre außerdem zu prüfen ob der Home Server für Betriebliche Zwecke überhaupt genutzt werden darf!


    Für den Preis nicht machbar.
    Dafür erhälst du nicht einmal eine Windows Server 2008 Lizenz, sowie eine Lizenz für ein Backup Programm z.B. Acronis.

    Du benötigt neben der "normalen" PC Ausstattung für die Backups auch externe Festplatte.
    Ich empfehle dort immer 5 zu nehmen und jeweils eine für einen Werkwochentag zu reservieren.

    Bei Fragen einfach im Thread melden
     
  5. #4 8. September 2011
    AW: Home Server (aber auch für Firma)

    Für mich klingt das mehr nach einem NAS als einem HomeServer oder muss die Werkstattsoftware auf dem Server Installiert werden?
     
  6. #5 8. September 2011
    AW: Home Server (aber auch für Firma)

    hey also hab mir mal
    die server angeschaut und mir gefallen der mir schon bekannte acer und der asus...der dritte ist ja ein nas server oder also nur eine fetplatte... worin liegt der nschteilige unterschied? der unterschied meiner zwei favoriten ist ja nur der prozessor und die stromaufnahme, richtig? oder gibt es einen wesentlichen unterschied der einen der beiden positiv hervorscheinen lässt?

    ok nun hab ich gelesen das raid kein backup bzw eine datensicherung darstellt!? was ist raid denn dann und wozu brauch ich es dann? ich würde gerne einen server mit 2x 2 tb haben wo ich dann mit der zeit noch auf weitere 2x 2tb aufstocken kann! dlan scheinen die playstation 3 und mein tv zu unterstützen und windows home server scheint auch vorinstalliert zu sein womit die frage nach der lizens und dem preis auch geklärt wäre, oder?
    ich dachte auch an twonky media server o.ä
    nun ratet ihr mir noch zu zusätzlichen externen platten... wieso das? dann brauch ich doch nicht soviel i ternen speicher, wenn ich das alles extern nochmal speichern will ???

    das mit der freigabe müsste doch alles in windows homeserver zu konfigurieren sein?

    naja und die werkstattsoftware inklusive ihrer datenbanken (artikel, kundenstamm etc) soll auf dem server laufen und wir sind als benutzer drauf angemeldet und zwar auch von ausserhalb aus also zb schweiz also übers internet..... was spricht denn zb gegen den server von asus? sind die atom prozessoren besser bzw schlechter als andere?

    ich weiss es sind viele fragen nur ich möchte gleich das richtige kaufen statt aus fehlern zu lernen und lehrgeld zu zahlen in form von zeit und artikeln die ich nicht brauche :)

    lg chicco
     
  7. #6 17. September 2011
    AW: Home Server (aber auch für Firma)

    RAID ist aus folgenden Gründen keine richtige Datensicherung (hier am Beispiel Raid 1 mit 2 Festplatten):

    *Raid spiegelt nur die Daten auf mind. 2 Festplatten, wenn du eine Datei löschst wird diese Datei auf allen Festplatteen gelöscht.

    *Raid schützt nur davor, wenn eine Festplatte ausfällt, dass der Server noch weiter arbeitet und die Datein nicht komplett verloren sind.

    Die genauen Vor- und Nachteile findest du bei z.B. Wikipedia.

    Die DaSi mit 5 externen Festplatten ist aus folgenden Grund wichtig:

    Wenn du die Platten täglich tauscht und eine z.B. für Montag, Dienstag, ... und Freitag hast, kannst du noch auf Daten zugreifen, wenn du am Donnerstag merkst, dass du Montags eine Datei gelöscht hast.
    Außerdem kannst du auf den Platten komplette Systemabbilde erzeugen, wenn dein Server z.B. nicht mehr richtig bootet und du den Fehler nicht findest, kann du das Komplette Betriebssystem zurückspielen vom Vortag oder ähnlich.

    Freigaben kannst du im Home Server konfigurieren.

    Meintest du bei der PS3 DLAN (Netzwerk über Strom) oder DLNA zum Bereitstellen von Medieninhalten übers Netzwerk?

    Atom Prozessoren sind meiner Meinung nach nicht umbedingt leistungsstark, wenn du größere Arbeitsvorgänge auf dem Server machen willst, zwingst du ihn nachher in die Knie.
    Für den Home Server ist leider nicht angegeben ob ein Atom ausreicht.
    Die Systemvorraussetzungen findest du hier

    Windows Home Server 2011 Online Help

    Windows Server 2008 ist da doch was anspruchsvoller bei der Hardware.

    Da ich beruflich in der IT-Branche arbeite, sind meine "Anforderungen" wie z.B. mit der Dasi á 5 Platten natürlich etwas teurer und anspruchsvoller, jedoch will ich für eine Betriebliche Nutzung, dir auch ein gutes und sicheres Konzept empfehlen.

    LG
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Home Server aber
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.308
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    552
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.241
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.450
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    590