[HowTo] PC Kühlung: Lüftung/ Optimierung/ Temperatur

Dieses Thema im Forum "Hardware Tutorials" wurde erstellt von Cyris, 27. September 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    [How-to: Wie kühle ich meinen PC richtig?]
    Lüftung/ Optimierung/ Temps ​




    Dieser Thread dreht sich rund um das Thema "Luftkühlung im Computer" sowie um "die Optimierung der Luftzirkulation".
    Da dies ein sehr nachholbedürftiges Thema ist, habe ich mich entschlossen euch hier mal einige Dinge zu erklären.

    Ich werde auch das Thema der verschiedenen Lüfter und deren Verwendung anschneiden.

    Somit soll diese Sammlung hier den Usern helfen die richtigen Lüfter für ihren PC zu finden und weiter noch,
    wie man sie am besten anschließen sollte, um so die Temps im grünen Bereich zu halten.

    Da die heutigen High-End Komponenten á la Grafikkarte und CPU immer wärmer/ heißer werden ist eine gute Lüftung im Gehäuse
    die Vorraussetzung für den langen Spaß am PC,
    denn was bringt einem ein High-End PC, wenn er wegen schlechter Lüftung abraucht? ;)
    oder wer möchte schon einen HTPC haben, dessen Lüfter lauter summen, als dass man den Sound hört.​


    Inhaltsverzeichnis:


    • Temperaturen:
      • Programme zum Auslesen der Temperaturen
      • Wie werden die Temps ausgelesen?
      • Testsystem
        • CPU im Vergleich
          • mit Gehäuselüftung
          • ohne Gehäuselüftung
        • GPU im Vergleich
          • mit Gehäuselüftung
          • ohne Gehäuselüftung
        • Fazit

    • Luftkühlung
      • Warum Gehäuselüfter?
      • Was muss man beachten?
      • Optimaler Luftstrom - Wie sollten die Lüfter angebracht sein?
      • Lüfter-empfehlung
        • Silent-Lüfter
        • Allrounder
        • Leistungriesen
      • Das passende Gehäuse





    Temperaturen:


    Programme zum Auslesen der Temperaturen:


    Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, die Temperaturen der verschiedenen Komponenten im Computer abzulesen.
    Doch auch die Vielfalt der einzelnen Komponenten ist groß!

    Deswegen hier schonmal eine kleine Liste mit nützlichen Tools.


    Auslesen der CPU-Temperatur:


    • Core Temp:
      • Features:
        • TJ Max
        • zeigt einzelne Core-Temps an
        • Tray Info
        • zeigt CPU-Auslastung der einzelnen Cores an

    • yld49rp2.png
      {img-src: //s1b.directupload.net/images/user/080927/temp/yld49rp2.png}



      Last:

      Unter 100% Auslastung der CPU (10 Minuten) steigen die Temperaturen der einzelnen Cores auf jeweils 50°C .

      tkwdz88x.png
      {img-src: //s1b.directupload.net/images/user/080927/temp/tkwdz88x.png}



      Hier kann man eine Differenz von 12 Grad und 9 Grad zwischen Idle- und Volllast-Betrieb vermerken!



      Temperaturen ohne Gehäuselüftung:
      • nach 60 Minuten Office Betrieb

      Nur noch die Lüfter des CPUs, der Grafikkarte und vom Netzteil sind an.
      Die restlichen 4 Gehäuselüfter sind ausgeschaltet.

      Idle:

      Hier wird schnell deutlich, dass die CPU ohne Lutstrom nicht genügend kühlende Luft bekommt und sich somit ein Hitzestau in dem Gehäuse entwickelt.
      Ein sogenannter "Hotspot"

      Core #1 wird jetzt schon 61°C warm und Core #2 59°C.

      lgfcr3x5.png
      {img-src: //s2.directupload.net/images/user/080927/temp/lgfcr3x5.png}



      Last:

      Hier hatte ich schon Angst um meine Hardware, was auch der Grund war, wieso ich Prime95 nach 3 Minuten abgebrochen habe,
      Die Temperatur sind in den 3 Minuten rasant angestiegen.
      Somit haben wir keinen genauen Vergleich, allerdings sieht man doch deutlich, dass es fatal ist, keine aktive Gehäuselüftung zu besitzen.

      So wurde Core #1 77°C warm und Core #2 74°C.

      9bfjgnsq.png
      {img-src: //s6.directupload.net/images/user/080927/temp/9bfjgnsq.png}



      Das war mir nicht ganz Geheuer und ich will ja noch ein bisschen was von meinem PC haben^^.

      Hier kann man eine Differenz von 16 Grad und 15 Grad zwischen Idle- und Volllast-Betrieb vermerken!

      Das würde ein CPU nicht lange aushalten und die Lebensdauert würde rapide sinken.



      GPU:


      Ich habe die GPU-Temperatur mit folgenden 3 Tools ausgelesen:
      • Everest
      • (Riva Tuner)
      • HWMonitor

      RivaTuner habe ich nur im Idle Bereich benutzt, da erstens kein Platz neben Furmark war und die Temperaturwerte der 3 Programme immer die selben waren (+/- 1°C).

      Temperaturen mit Gehäuselüftung:
      • nach 60 Minuten Office Betrieb

      Idle:

      Im Idle läuft der Lüfter der Grafikkarte auf 60% mit ca 1660rpm.
      Hier weist die Grafikkarten-Diode eine Temperatur von 57°C auf.

      baeilzgc.png
      {img-src: //s5.directupload.net/images/user/080927/temp/baeilzgc.png}



      Last:

      Unter Last habe ich die Karte, welche sich normalerweise automatisch regelt auf 100% laufen lassen, um die Temperaturen unter last besser vergleichen zu können.

      Des weiteren habe ich mit Furmark 2 unterschiedliche Tests laufen lassen.
      • default
        • Stability Test
        • kein Fullscreen
        • 1280 x 1024
        • MSAA = 0 x
      • modded
        • Stability Test
        • kein Fullscreen
        • 1680 x 1050
        • MSAA = 32 x


      Bei 100% Auslastung (200 Sekunden) zeigt die Diode bei beiden Tests eine Temperatur von 76°C an. Das ist eine Differenz von 19°C zwischen Idle- und Vollast-Betrieb.

      default
      [​IMG]

      modded
      [​IMG]


      Temperaturen ohne Gehäuselüftung:
      • nach 60 Minuten Office Betrieb

      Idle:

      Auch hier wird schnell deutlich, dass dies für die Hardware nicht gesund sein kann.
      im Idle schon eine Temperatur von 80°C (bei ca. 1810rpm (63%) im Gegensatz zu 1660 (60%))
      Man sieht dass der Lüfter schon automatisch hochregelt, um die Temps zu senken.

      [​IMG]


      Last:

      Unter Last erreicht die Temperatur mit 104 °C einen dreistelligen Wert und ist somit auch schon an der Grenze zum Maximum.

      default
      [​IMG]

      modded
      [​IMG]


      Die Differenz hier beträgt 24 Grad.

      Auch hier ist sehr gut zu sehen, dass diese Werte auf Dauer nur schaden können.


      Fazit:

      Zum Abschluss denke ich, ist sehr deutlich geworden, wie viel eine vernünftige Gehäuselüftung bringt!

      Hier nochmal die Temperaturen unter Last im Vergleich

      CPU unter Last (in °C):
      • mit Lüftung (10 min)
        • 50/ 50
      • ohne Lüftung (3 min)
        • 77/ 74



      GPU unter Last (in °C):

      • mit Lüftung (200 sek)
        • 76
      • ohne Lüftung (200 sek)
        • 104



      Bei dem CPU ist die Temperatur mit Gehäuselüftung 27/ 24 Grad kühler als ohne.
      Man beachte den Unterscheid der Dauer!

      Bei der GPU ist ein Unterschied von 28 Grad im Vergleich unter Last mit und ohne Gehäuselüftung .



      Natürlich variieren die Temperaturen je nach Gehäuseart, verbauter Hardware, Zimmertemperatur.
      Dies sollte euch nur einen Einblick erweisen, was eine Gehäuselüftung bewirken kann.




      Luftkühlung:


      Warum Gehäuselüfter?


      Ich denke diese Frage muss ich nicht mehr weiter erläutern.
      seht euch oben das Experiment an.
      die Zahlen sprechen für sich!!!



      Was muss man beachten?


      Nicht immer ist mehr gleich besser, sondern hier gilt es die richtige Anordnung der Lüfter zu berücksichtigen.

      Eine der wichtigsten Regeln ist es, nicht mehr Luft rein zublasen anstatt raus zusaugen.

      Im Klartext:
      Entweder die gleiche Anzahl mit der gleichen Fördermenge, vorne sowie hinten anbringen,
      oder hinten mehr Luft saugen, als vorne reinblasen.

      Wenn doch die Fördermenge an reinkommender Luft größer ist, als die der rausgehenden Luftmenge, entstehen sogenannte "Hotspots".
      Das ist im Grunde ein Luftstau, der sich erwärmt und somit eine unnötige Hitzequelle für die Hardware ist.

      Auch sollte man die Kabel des Netzteiles nicht einfach "im Case" rumhängen lassen, sondern versuchen sie so anzuordnen, dass sie den Luftstrom nicht behindern.
      Zum Beispiel bündeln, am case entlang verlegen oder an Ecken.
      Sogenanntes: Kabel-Management



      Optimaler Luftstrom - Wie sollten die Lüfter angebracht sein?


      Um euch das besser darstellen zu können, habe ich 2 Grafiken entworfen, welche die Lüfteranordnung
      einmal für ein System mit dem Netzteil oben und einmal mit dem Netzteil unten zeigen.
      natürlich gibt es noch gehäuse die etwas anders gebaut sind, aber im Grunde dürfte der Aufbau logisch und verständlich wirken.



      Netzteil oben:

      Bei Computergehäusen, welche das Netzteil oben angebracht habe sollte man vor dem HDD Einschubfach ein oder zwei Lüfter montieren.
      Ich habe in der Grafik 2 genommen, auch wenn bei den meisten Gehäusen nur eine Vorrichtung vorhanden ist.
      Diese pusten die Luft in das PC Gehäuse und versorgen damit die Hardware mit kühler Luft.
      Die meisten Grafikkarten haben heutzutage einen Kühler montiert, welcher die Luft ansaugt und direkt nach draußen befördert.
      Das ist sinnvoll, da sich sonst die Luft unterhalb von der Grafikkarte gerne Staut und somit auch einen Hotspot bildet.
      Weiter oben an der Rückseite sollte mindestens ein Lüfter zusätzlich zu dem Netzteillüfter dafür sorgen die erwärmte Luft nach draußen zu befördern.
      Dieser sollte in der Höhe des CPU-Kühlers sitzen um dessen Luft hinauszu befördern.

      Somit ist ein guter Luftfluss im Gehäuse gewehrleistet.

      [​IMG]



      Netzteil unten:

      Wenn das Netzteil unten angebracht ist, hat man den Vorteil, dass man an der Oberseite des Gehäuses einen oder zwei weitere Lüfter anbringen kann, die auch die Luft absaugen

      Somit haben wir an der Oberseite und der Rückseite jeweils einen, bzw. zwei, Lüfter, die zusätzlich zu dem Lüfter der Grafikkarte die warme Luft nach draußen befördern.

      Hier wird auch die Luft von vorne in das Gehäuse reingesaugt und hinten oben wieder rausgeblasen.
      Allerdings ist hier ein weiterer Vorteil, dass das Netzteil keine warme Luft aufsaugt und somit selber nicht so warm wird.

      [​IMG]

      Aber abgesehen davon, dass das Netzteil unten oder oben angebracht ist, sind Seitenlüfter meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll, da diese den Luftfluss eher stören, statt fördern.



      Lüfter-empfehlung (speziell für 120er Lüfter):


      Silent-Lüfter:
      • Noctua NF-S12-800
        • 800rpm, 59m³/h, 8dB(A)
      • Scythe S-Flex 800
        • 800rpm, 57m³/h, 9dB(A)
      • Scythe Slip Stream 500rpm
        • 500rpm, 41.6m³/h, 7.5dB(A)
      • Scythe Slip Stream 800rpm
        • 800rpm, 68.2m³/h, 10.7dB(A)


      Allrounder:
      • Nanoxia FX12-1250
        • 1250rpm, 80.52m³/h, 17dB(A)
      • Noctua NF-S12
        • 1200rpm, 81m³/h, 17dB(A)
      • Noctua NF-R8
        • 1800rpm, 53m³/h, 17dB(A)
      • Scythe S-Flex 1200rpm
        • 1200rpm, 83m³/h, 20dB(A)


      Leistungriesen:
      • Nanoxia FX12-2000
        • 2000rpm, 134.46m³/h, 33dB(A)
      • Noctua NF-P12
        • 1300rpm, 92.3m³/h, 19.8dB(A)
      • Scythe S-Flex 1600
        • 1600rpm, 108m³/h, 28dB(A)


      Das passende Gehäuse:


      Gute Kühlung fängt beim Gehäuse an!!!
      Es bringt nix, wenn man ein schönes Case hat, dieses aber keine ausreichenden Möglichkeiten bietet, Lüfter anzubringen.
      Also lieber ein paar Euro mehr ausgeben und nicht am Case sparen!
      Einige gute Cases sind:

      Das sind nur beispiele, es gibt natürlich noch einige andere, welche gute kühlleistungen mit sich bringen.



      Ich hoffe ich konnte euch das etwas nahebringen und verständlich erklären.
      Bei Fragen bin ich natürlich für euch da.



      so long Cyris
     
    1 Person gefällt das.

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - HowTo Kühlung Lüftung
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.592
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.384
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.192
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    409
  5. Wasserkühlung, howto?

    reich , 29. Juni 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    647