i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von x3Non, 30. Januar 2012 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Januar 2012
    Hallo Leute!

    Hab seit letztem WE meinen CPU Lüfter gegen die Corsair Hydro H50 Wasserkühlung getauscht, und was soll ich sagen, bin nicht sehr begeistert.

    Habe mir gedacht das ich nun etwas mehr overclocken kann, ohne die 70° Core Temp zu stoßen. Leider ist dem nicht so.

    Habe durch verändern des BCD-Takt im Bios auf 175 und das Einstellen der Spannung auf 1.28V nun einen Clock von 3850MHz, aber die Einzelcore Temp steigt bis 78-80°C an. Mit dem Cooler Master Hyper TX3 den ich vorher hatte (mit 2 Lüftern montiert, einer vor und einer nach dem Passiv-Teil) kam ich auf ähnliche (vielleicht +7-8° mehr) Temperaturen.
    Das verringern der Spannung (wovon ich mir eine Senkung der Temp erhofft hatte) führte nur zu ein paar Bluescreens.

    Erwarte ich mir zu viel, oder auf was sollte ich noch achten?
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Januar 2012
    AW: i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

    Nun ja, die Nehalem's sind schon verdammte Kraftwerke. Mein i7 920 hatte (gekühlt von einem leicht stärkeren Megahalems+1200rpm Nanoxia) auch schon seine Schwierigkeiten. Dafür ist die Temperatur auch nicht so eng einzusehen wie z.B. bei Sandy Bridge CPUs.

    Die i7's der ersten Generation, wie du einen hast, kriegen ja mit Boxed-Kühler und Standardspannung schon Temperaturen an die 90° unter Prime drauf, von daher kann man 70 noch als in Ordnung bezeichnen. Die kriegt man einfach nicht kühler. Abgesehen davon sind 1,28V auch schon ne Menge Holz, das hab ich mir damals grad so zum Benchen getraut zu geben. Ich erinnere mich noch, dass die Temps bei 4480MHz@1,34V auf ca. 80° im CPU Test vom 3D Mark 06 anstiegen sind.

    Die CPU war aber auch von besserer Güte, 3,8GHz liefen 9h primestable bei 1,13V. So um die 60° glaube ich. Ist schon lange her. Ist die H50 wenigstens leiser? ;)
     
  4. #3 31. Januar 2012
    AW: i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

    Ich hab schon oft gelesen, das Leute ihren 930er mit über 3900Mhz & weniger als 1,2V betreiben, jedoch fährt meiner nichtmal hoch wenn ich die Spannung unter 1.23 stelle.
    Muss man da noch was beachten beim undervolten?

    Ja geringfügig leiser ist die H50 schon :)
     
  5. #4 31. Januar 2012
    AW: i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

    Im Grunde nicht, es wird dann tatsächlich so sein, dass deiner mehr Spannung braucht. So oder so sinds ca. 50% OC, also kann man eigentlich nicht meckern. Nebenbei bemerkt, hast du das D0 oder das C0/C1 Stepping?=
     
  6. #5 31. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

    D0
    [​IMG]

    Ich hab ihn nun wieder auf 3300 runtergeschraubt, weil ich dachte das 78-80° @ 3850 vielleicht doch zu viel auf Dauer sind (obwohl ich ihn selten unter vollast betreibe ^^).
    Meinste ich kann das so lassen ohne die CPU Lebensdauer zu verkürzen?
     
  7. #6 31. Januar 2012
    AW: i7-930 + Corsair H50 WaKü Temp Prob

    "Ohne" Lebensdauerverkürzung kann man eine CPU nicht übertakten (es sei denn du undervoltest im selben Atemzug), aber keine Sorge, mit den Einstellungen kann man durchaus leben. Ob so ein Ding jetzt 20 oder 16 Jahre hält, ist ja dann im Endeffekt auch egal.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 930 Corsair H50
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.122
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.647
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    708
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.208
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.252