"Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von iPoD.freaK, 14. Dezember 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 14. Dezember 2009
    Moin Moin allerseits,

    wir sind in Sport derzeit bei Standarttänzen & ich habe heute beim Walzer lernen mal mit einer Klassenkameradin geredet. War ehrlich gesagt ziemlich erschüttert über das, was sie da gesagt hat.. Bin auf 'nem Gymnasium, 12. Klasse.. Naja, jetzt zum eigentlichen: Wir sind irgendwie auf das Thema Schule & Noten gekommen und bei ihr läuft es derzeit nicht so glatt; habe ihr dann gesagt, dass sie es aber selber Schuld ist! (Einfach aus dem Grund, dass sie viel zu faul ist & sich anstatt sich zu bemühen einfach 6en aufschreiben lässt!) Letztenendes kam es darauf hinaus, dass sie die Schule gar nicht fertig machen möchte, weder Abitur NOCH Fachabitur und nur noch auf der Schule ist, weil sie an einigen Leuten - ihren Freunden - zu sehr hängt.. Hab sie halt gefragt, warum sie dann keine Ausbildung macht & von ihr kam nur ganz trocken: 'ich will weder 'ne Ausbildung, noch studieren, noch Abitur!' Kam halt dann darauf zu sprechen, womit sie sich im späteren Leben ihre Wohnung bezahlen möchte, denn einen gewissen Standart möchte schließlich jeder Mensch irgendwie / irgendwann! Naja, sie will auch keine Wohnung, zur Not auf der Straße Leben, weil sie gegen die Gesellschaft ist und ihr die Welt einfach viel zu "vorgefertigt" ist - man geht erst in den Kindergarten, dann in die Grundschule und gleich ab der weiterführenden Schule heißt es gute Noten hier, viel Leistung hier und einen guten Abschluss da.. Die Frage, ob das eine Art Widerstand gegen unsere Gesellschaft sei bejahte sie - nur ich frag mich seit dem ehrlich gesagt zu welchem Sinn & Zweck? Die schmeißt so ihr ganzes Leben weg, nur um gegen die Gesellschaft zu sein & meiner Meinung nach erreicht sie dadurch nichts, ausser ein verkacktes Leben! Jeder möchte doch irgendwann mal eine Familie haben & einfach nur seinen Lebensabschnitt genießen, oder?

    Schreibt einfach mal eure Meinung dazu auf & sagt mir, was ihr denkt ;-)

    greets
     
  2. #2 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Tja, man kann ja so viel rebellieren wie man möchte. Wenn einem es das Wert ist, ein beschissenes Leben zu führen, dann selber Schuld. Schlimm nur, dass wir dann für solche Schmarotzer zahlen müssen.

    Ich glaube noch nicht mal, dass die Leute wirklich gegen die Gesellschaft oder das System rebellieren wollen. Sie sind einfach nur viel zu faul und viel zu blöde um was zu erreichen. Und um das zu vertuschen, behaupten sie sie würden die Gesellschaft finden...
     
  3. #3 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    das dachte ich mir auch grad..
    jetzt labern doch viele soas um im mittelpunkt zu stehen.
    aber hinterher macht es eh keiner freiwillig.
     
  4. #4 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Die besagte Dame soll doch mal in die nächste Großstadt gehen, und den Leuten, welche auf der Straße wohnen, mal einfach ein Wochenende begleiten. Die Dame weiß nicht einmal, was sie sich damit an tut. Man kann die Gesellschaft auf andere Art und Weise genauso verändern. Solche Aktionen, machen nur Ihr Leben kaputt. Bewirken tun sie gar nichts.
     
  5. #5 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Pff für Leute die völlig eingegliedert,sind und gut in dieser modernen Gesellschaft leben scheint dies natürlich völlig abgedreht und dumm,pubertierend vl;aber wenn man mal drüber nachdenkt ist das eine völlig legitimierte Einstellung meiner Meinung nach.Kommt halt auf den Weg an den man wählt man kann auf der Straße leben im Wald wo auch immer innerhalb unseres vorgefertigten Systems/Lebenswandels ist das nun halt der einzige Weg zu quasi 100%igem Individualismus.....
     
  6. #6 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Glaube nicht, dass das lediglich Pubertät ist. Das ganze kam so verbissen rüber, dass ich das nicht unbedingt glaube! Ich denke mal ein großer Teil wird trotz allem von der Pubertät dominiert.

    Selbst mit Faulheit kommt man an meiner Schule durch! Ich habe schon seit Jahren nicht mehr wirklich gelernt (mit wirklich gelernt meine ich 30 Minuten +) oder Hausaufgaben zuhause gemacht und hatte zuletzt einen Schnitt von 2,3 (Die Illuminaten lassen grüßen )! Das kann nicht der einzige Grund sein..

    Individualismus hin oder her; ich frag mich dann nur, warum sie einen Ipod Touch hat, hust - zeugt nicht von viel Individualität! Für mich ist es ganz und gar nicht nachvollziehbar, vllt. liegt's auch daran, dass ich völlig eingegliedert in unserer modernen Gesellschaft lebe.. ;-)

    greets
     
  7. #7 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    OOOOkay, die besagte Dame, hat ein Problem mit der Gesellschaft. Ist der Meinung, sie kann ihre Individualität nur damit zum Ausdruck bringen, indem Sie sich gegen die komplette Gesellschaft wendet?

    Individualität und Gesellschaft sind doch unterschiedliche Sachen, man kann seine Individualtität verlieren in der Gesellschaft, aber dann ist man selber daran schuld. Ich bin, trotz eines Lebens als "Spießer" immernoch sehr individuell. Man muss einfach Dinge finden, mit denen man sich identifizieren kann. Und man darf sich nicht damit identifizieren, dass man einfach Anti ist.
     
  8. #8 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Wenn man eine eigene Wohnung hat, ist man "frei".

    Wenn man "frei" ist, kann man doch einen **** auf die gesellschaft geben oder nicht ?
     
  9. #9 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Schon komisch, wie manche Jugendliche sich das alles vorstellen. "Kack Gesellschaft...ich werf jetzt mein Leben weg"...der Gesellschaft ist das so ziemlich gal, ob ein junges Ding mehr am Bahnhof rumlungert. Und da wieder raus zu kommen, wenn das einem bewusst wird. Schaffen nicht besonders viele. Muss da dem ReLax zustimmen..sie soll sich mal ne paar Tage mit den Leuten hinsetzen. Hab mit genug Obdachlosen zu tun gehabt und keiner stellt sich hin und sagt: "Geil, ich bin seit 10 Jahren auf der Strasse, stinke wie Pisse,bin alkoholsüchtig und bin am ***** der Gesellschaft, aber hauptsache der Gesellschaft gezeigt was Sache ist! " ... leider nein...hat mir noch keiner gesagt -.-'

    lg
     
  10. #10 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Unterstütze und ermuntere Sie und helfe ihr. Vielleicht liegt es einfach daran das sie keine Unterstützung durch die Eltern bekommt oder unter Dauerstress steht. Die soziale Ader ist schon wirklich zur Rarität geworden was nicht heißt das du unsozial bist sondern allgemein.
     
  11. #11 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    ich bin auch 100% gegen die aktuelle Gesellschaft wie sie uns in den Medien/TV vorgelebt wird.

    Aber wie kann man sie verändern wenn man auf der Straße Leute nach Kleingeld anschnorren muss?

    Ich habe mein Ziel vor Augen, das heißt meinen Berufswunsch auf den ich hinstudiere und mit etwas Glück werde ich die Gesellschaft ein Stück verändern können, das ist zumidnest mein Wunsch.

    Wir sind leider nicht mehr zu Jesus Zeiten wo eine Revolution erfolgreich von unten beginnen kann, man braucht eine gewisse Position sonst bleibst du ungehört. (meine Meinung)
     
  12. #12 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Sehe ich ehrlich gesagt auch so. Aber Individualität und Gesellschaft haben letzten Endes sehr viel miteinander zu tun! Durch die Individualität einzelner bildet sich doch erst die Gesellschaft! Sozialisation & Personalisation sind hier die Stichwörter, stehen beide in einem Abhängigkeitsverhältnis zueinander.

    Aber sehe das ganze doch ähnlich wie du; die Einstellung der 'Dame' wie du sie nennst ist einfach viel zu krass. Man muss schließlich - wie du bereits sagtest - seine Individualität nicht damit ausleben, dass man sein Leben wegschmeisst und sämtliche Chancen auf eine bessere Zukunft verbaut - und in unserer Zeit ist es z.T. eh schon schwierig, sich was gutes aufzubauen, da sollte man seine Chancen nutzen!

    word! Ich persönlich habe jetzt nicht viel mit ihr zu tun & werde ihr auch deswegen den Gedanken nicht austreiben; soll ihre Sache bleiben, aber ich glaube, sie kann sich gar nicht vorstellen, auf der Straße zu leben - kein Dach über dem Kopf zu haben.

    greets
     
  13. #13 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Wenn sie es wirklich ernst meint wird sie es auch machen.
    Nur ich bezweifle, dass sie das lang durchhält. Auf der Straße leben ist extrem hart (Kälte, kein Geld, ...)
    Sie wird wenn dann relativ auf die schiefe Bahn geraten, ich schmeiß mal nur das Wort Strich in die Runde...
    Kenne ein paar Leute die in ihrer Jugend genauso drauf waren und es jetzt richtig bereuen das sie nichts aus ihrem Leben gemacht haben. Deshalb hoffe ich für sie, dass sie sich noch anders entscheidet
     
  14. #14 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Ach, wenne nicht wirklich mit ihr Befreundet bist ,haste ja auch null Zugang zu ihr. Wirst selbst wenn du es wolltest, nicht wirklich ändern können. Das sollten eher ihre Freunde machen.

    Wenn du dir da wirklich Gedanken machst und vllt helfen willst, und auch noch nen paar Freunde von ihr kennst, würd ich vllt mal mit dennen reden und fragen, ob sies vllt wissen.

    Kann natürlich sein, dass Dir das zu unangenehm ist, aber ich dachte mir, wenne schon nen Thread aufmachst, scheint es dich ja zu beschäftigen...

    lg
     
  15. #15 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Ja, beschäftigen tut's mich schon, aber eher, weil ich ehrlich gesagt nicht darauf klar komm, wie man so denken kann & seine Zukunft verbauen kann! Wollte einfach mal wissen, was ihr davon denkt
     
  16. #16 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    oh ja

    Ich sehe da auch überhaupt keine sinn drin. Man selber hat davon auch nix und was bringt ein Protest bei dem hinterher keiner merkt das es einer ist. Wenn sie aus protest hinterher auf der Straße lebt denk ja keiner "mmh die hat was gegen die heutige Gesellschaft", sonder jeder denkt sich "was ne versagerin".

    Verstehen kann ich das eh nich was viele immer haben, mir is es doch egal ob ich ein "spießer" leben führe, hauptsache mir geht es gut und ich kann das leben genießen. Nur weil ich nich so sein will wie andere, verause ich mir mein Leben doch nich oder mache es mir unötigerweise schwer.

    Wenn dir nich allzu viel an ihr liegt würd ich se einfach in messer laufen lassen, die wird sich wahrschienlich eh nich von den schwachsinn abbringen lassen...
     
  17. #17 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    ist doch egal, ob man gegen die gesellschaft ist. man muss einfach für sich selbst sorgen können, d.h. man muss arbeiten gehen. gut bezahlte arbeit bekommen nur ausreichend qualifizierte menschen... ergo sind schule und studium wichtig.

    sie kann doch auch abseits der gesellschaft leben, irgendwo in der natur, ganz allein, ohne kontakt zu anderen - nur muss sie sich das selbst finanzieren können.

    deine freundin macht es sich da viel zu einfach... sie ist gegen die gesellschaft, würde es aber sicher in betracht ziehen, ihren lebensunterhalt von der gesellschaft finanziert zu bekommen.

    sag deiner freundin, dass sie teil von dieser gesellschaft ist - sie ist nicht besser als der rest.

    aber lass sie ruhig platte machen... wird schon sehen, was sie davon hat.
     
  18. #18 14. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Man kennt die Beweggründe der Dame nicht, aber es gibt mehr als genügend Gründe diese Gesellschaft abzulehnen.

    Problematisch sehe ich das sie nur an das hier und jetzt denkt, ich selbst bezeichne mich auch als "Rebell" aber trotzdem muss man ja zwangsläufig sein Leben auf die Reihe kriegen.

    Es ist weit aus weniger lustig auf der Straße zu leben als gemein hin angenommen wird. Im Sommer mag das kein Problem sein, aber man sehe sich die aktuellen Witterungsverhältnisse an.
     
  19. #19 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Ich würde mit einem Lehrer darüber reden oder Schulpsychologen, klar ist das nicht dein Bier und man sollte dort nicht eingreifen aber nett sein, hilfe anbieten und melden ist doch okay, oder nicht?

    Ich hätte keine Lust über etwas gewusst zu haben und dann in der Zeitung zu lesen das sich jemand umgebracht hat. Verfolgt einen ohne wirklich schuld daran zu sein, außer das man seinen Mund gehalten hat.
     
  20. #20 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Naja, ich kenne auch solche leute.... allerdings haben die letztendlich immer die kurve bekommen. Und aus jedem ist irgendwie irgendwo was geworden. Sicherlich keine Top-Anstellung alle Bosten Consulting etc. allerdings eine wohl gefestigtet Anstellung.

    Ich bin davon überzeugt, dass das letztendlich eine Phase in Ihrem Leben ist und Sie irgendwann aufwachen wirde. Wenn sie allerdings keine Unterstützung durch Ihr Zuhause erfährt wird dieser Prozess länger dauern. Somit kann man einfach nur mit möglichst vielen Schülern dadrüber reden und somit versuchen einen "Mainstream" gegen diese Einstellung zu etablieren Er sollte jedoch nicht zu allgemein sein, da Sie ja gegen die Gesellschaftlichen schranken rebelliert.

    Aber mal ehrlich, wir haben vll in der Gesellschaft eine feste Struktur wie es aussieht aber diese kann man umgehen oder verändern - man muss nur das nötige Kleingeld verdienen. Jeder ist seines Glückes Schmied


    gruß
     
  21. #21 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    naja frei würde ich das nicht nennen,es gibt ja noch nachbarn und leute die man auf der straße trifft die eben zu dieser gesellschaft gehören
     
  22. #22 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    ??????????????????????

    ?????????????????????????

    Wenn man euch so hört/ liest glaubt man fast es gäbe wirklich kein Leben ausser dem was Ihr als Gesellschaft bezeichent.
    Gut das ich weiß das es einiges Leben neben und ausserhalb der Gesellschaft gibt. Auf der Straße zu sitzen und sein Leben im Suff und als obdachloser zu verbringen ist nur der Rand dieser Gesellschaft. Nicht jeder der gegen das rebelliert was Ihr als non plus Ultra seht, landet nur am Rand. Die meisten Menschen schaffen es sich wirklich von der Gesellschaft abzunabeln. Und die liegen euch bestimmt nicht auf der Tasche. Zumal der größte Teil hier wohl noch zur Schule und Ihr mir auf der Tasche liegt^^...
    Ich selbst kenne viele Leute die in Wagen burgen leben und sich dort selbst versorgen, ohne staatliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Mit Ausnahme des zur Verfügung gestellten Lebensraumes, aber diesen nehmt Ihr ja schliesslich auch in Anspruch.
    Andere Bekannte und Freunde wiederrum haben Deutschland verlassen und Leben in anderen Ländern. Manche in anderen Gesellschaften und andere In Ihren eigenen.
    Ein gutes Beispiel ist ein Bekannter aus Namibia. Der hat dort Land erworben und nür für sich gearbeitet ( Steuern und staatliche Verpflichtungen gibt es dort kaum, zumindest nicht mit hier zu vergleichen ) mittlerweile bewirtschaftet er Land das größer ist als so manche Stadt hier in BRD.

    Es gint immer Wege sich dem hier zu entziehen, man muss es nur Ernst meinen. Die Leute an die IHr hierbei denkt sich lediglich Leute die sich selbst aufgegeben haben. Die die sich treu geblieben sind und nur die Gesellschaft aufgegeben haben, haben es meist geschafft und leben nun wesentlich freier als Ihr euch vorstellen könnt.
    Eine eigene Wohnung oder ein eigenes Auto ist nur ein klitzekleines Stück Freiheit. Und wie ich, hier ein Haus und eine Familie zu haben ist ebenso nur ein klitzekleines Stück... Das einhergeht mit viel Verantwortung.

    Denkt mal darüber richtig nach, bevor Ihr so über eine solche Lebenseinstellung herzieht.

    F.
     
  23. #23 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    Das Problem ist das man in unserem Kapitalistischen System -um annehmbar zu leben (im Winter warm) -nicht anders Leben kann als sich einzugliedern;eine Indivitudalität ist nur innerhalb der von Medien und Gesellschaft gesetzten Grenzen möglich ...........
     
  24. #24 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    was hat das mit kapitalistischem system zu tun, dass man selbst für seinen lebensunterhalt sorgen muss?

    egal, wie sich ein mensch entscheidet - er muss nahrung aufnhemen, braucht eine unterkunft usw.

    sollen etwa andere dafür aufkommen? ich verstehe deine kritk ehrlich gesagt nicht. von welcher individualität ist bei dir die rede? man kann nicht einfach den ernst des lebens ausgliedern und nur noch das im leben machen, was einem gefällt...
     
  25. #25 15. Dezember 2009
    AW: "Ich möchte keine Wohnung" - Widerstand gegen die Gesellschaft

    es gibt auch "penner" die sehrwohl gerne auf der "straße" leben.
    Die sind dann meisten aber nicht alkohol abhängig und dumm.
    Bei uns gibts einen der hat sich ne bude im wald gebaut (hat er mit dem förster abgeklärt) und dort einfach sein leben lebt. Essen hat er vom bauern bekommen, da er sich ja leider im wald nicht selbstbedienen darf.
     

  26. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: möchte keine Wohnung

  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.160
  2. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.852
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.350
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    465
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.050